Münchner Philharmoniker vor Konzert ausgebuht

Noch vor Beginn einer Aufführung von Bruckners neunter Symphonie in der Münchner Philharmonie wurden die Musiker der Münchner Philharmoniker vom Publikum lautstark ausgebuht. Als GMD Christian Thielemann auf die Bühne kam, wandelte sich der Protest dagegen in lauten Beifall. Damit machte das Münchner Publikum unmißverständlich klar, wem seine Sympathien gehören und wen es für die gescheiterte Vertragsverlängerung mit dem GMD verantwortlich macht.
Eine Geste der Versöhnung gab Thielemann am Ende des umjubelten Konzerts, als er den Konzertmeister des Orchesters demonstrativ umarmte. (Konzertkritik folgt auf KlassikInfo.de)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.