Valery Gergiev bleibt Chefdirigent der Münchner Philharmoniker bis 2025

Der Münchner Stadtrat hat in seiner heutigen Sitzung entschieden, den Vertrag mit dem amtierenden Chefdirigenten der Münchner Philharmoniker Valery Gergiev um fünf Jahre zu verlängern. Damit bleibt Maestro Gergiev bis zum Ende der Saison 2024/2025 Chefdirigent des Orchesters der Stadt. Er hat diese Position bereits seit der Saison 2015/2016 inne.

Oberbürgermeister Dieter Reiter: „Die Vertragsverlängerung von Maestro Gergiev ist für uns ein Glücksfall. Mit ihm hat die Stadt München einen Chefdirigenten, um den uns viele andere Orchester und weltweite Klassikmetropolen beneiden. Seine Arbeit am Pult der Münchner Philharmoniker wird das Orchester nun langfristig prägen und den Ruf Münchens als Musikstadt weiterhin über die Stadtgrenzen hinaustragen.“

Valery Gergiev zur Vertragsverlängerung: „Ich danke dem Stadtrat und dem Orchester für das Vertrauen. Aus meiner Sicht ist es ein guter Weg, wenn wir unsere begonnene Arbeit fortführen. In der Zusammenarbeit mit den Münchner Philharmonikern hat mich von Anfang an die enorme Wandelbarkeit im Spiel und das technische Niveau des Orchesters begeistert. Die Arbeit an unseren gemeinsamen Projekten erfüllt mich mit großer Freude. Für uns und unser Publikum wird es noch viel zu entdecken geben.“

„Bereits drei Spielzeiten durften wir erleben, mit welchem Einsatz Valery Gergiev das musikalische Leben der Stadt München bereichert. Ob im Abonnement, in den Jugendkonzerten, bei ‚Klassik am Odeonsplatz‘ oder beim Festival ‚MPhil 360°‘ – er begeistert das Publikum. Ich bin überzeugt, dass die Musikmetropole München weiterhin von seinem Wirken profitieren wird“, so Kulturreferent Hans-Georg Küppers.

Werbung

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.