Urteil gegen Fazil Say aufgehoben

Ein Berufungsgericht hat laut Medienberichten das Urteil gegen den Pianisten Fazil Say wegen religionskritischer Äußerungen aufgehoben. Say war 2013 wegen zwei islamkritischer Aussagen zu einer zehnmonatigen Freiheitsstrafe auf Bewähung verurteilt worden. Das Berufungsgericht urteilte nun, die Äußerungen fielen unter das Recht auf freie Meinungsäußerung. Im vergangenen Jahr noch hat die Stadt Antalya ihm zudem die Leitung des städtischen Musikfestival entzogen. Und im Oktober 2014  strich das türkische Kulturministerium Kompositionen Fazıl Says aus dem staatlichen Orchester-Jahresprogramm. Das Gericht der ersten Instanz muss das Berufungsurteil allerdings erst noch anerkennen.
28-10-2015

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.