Beiträge

Simone Boccanegra in Salzburg

Geschichtenerzählen vor belangloser Kulisse Andreas Kriegenburg inszeniert Verdis „Simone Boccanegra“ bei den Salzburger Festspielen, Valery Gergiev dirigiert Von Derek Weber (Salzburg, 15. August 2019) Schon die ersten Probenfotos…

Offenbachs Orphée bei den Salzburger Festspielen

Schlürf, plopp, peng Barrie Kosky inszeniert in Salzburg Offenbachs „Orphée aux enfers“ virtuos mit schriller Komik Von Christian Gohlke (Salzburg, 14. August 2019) Die großen Mythen der Antike sind das Thema der diesjährigen…

Enescus Oedipe bei den Salzburger Festspielen

Was ist der Mensch? „Oedipe“ von George Enescu bei den Salzburger Festspielen – inszeniert von Achim Freyer, dirigiert von Ingo Metzmacher Von Robert Jungwirth (Salzburg, 11. August 2019) Am Anfang ist Ödipus auch nur ein Baby…

Evgeny Kissin spielt Beethoven in Salzburg

Auf dem Weg zu Beethoven Evgeny Kissin, der Beethovenianer Von Derek Weber (Salzburg, 6. August 2019) Mit dem Auftauchen neuer Wunderkinder scheint sich in den letzten Jahren eine neue Konjunktur in Salzburg und anderen Festspielorten…

Rekonstruktion von Mozarts c-Moll-Messe – Aufführungen bei den Salzburger Festspielen und bei der Mozartwoche

Neufassung von Mozarts c-Moll-Messe wird in Salzburg vorgestellt (Salzburg, 5. August 2019) Die c-Moll-Messe KV 427 von Wolfgang Amadeus Mozart gibt bis heute Rätsel auf. Sie verdient nicht nur wegen ihrer Monumentalität und musikalischen…

Médée“ von Cherubini bei den Salzburger Festspielen

Die Frau an der Tankstelle Simon Stone und Thomas Hengelbrock enttäuschen in Salzburg mit einer modernistischen „Médée“ von Cherubini Von Christian Gohlke (Salzburg, 30. Juni 2019) Brahms hat ihn bewundert und Beethoven ihn verehrt.…

Sellars und Currentzis eröffnen Salzburger Festspiele mit Idomeneo

Quallenalarm an Kretas Küste „Più fumo che arrosto“, „Mehr Rauch als Braten“ würde ein Italiener wohl in Abwandlung eines Sprichworts zur Salzburger Festspielpremiere von Mozarts „Idomeneo“ in der Inszenierung von Peter Sellars…

Cecilia Bartoli ist Alcina in Salzburg

Zauberoper ohne Magie Die Salzburger Pfingstfestspiele ermüden trotz exzellenter Besetzung mit Georg Friedrich Händels „Alcina“ Von Christian Gohlke (Salzburg, am 9. Juni 2019) Ganz am Ende gab es dann doch noch einen bewegenden…

Cecilia Bartoli über das Programm der Pfingstfestspiele in Salzburg

 Mit Händel habe ich eine ganz besondere Liebesbeziehung „Voci celesti – Himmlische Stimmen“ - die Salzburger Festspiele Pfingsten widmen sich unter diesem Titel dem Andenken der großen Kastratenstimmen – mit Händels „Alcina“…

Currentzis und Petrenko dirigieren Beethoven in Salzburg

Sichtweisen auf Beethoven In Salzburg präsentieren Currentzis und Petrenko ihre Beethoven-Interpretationen Von Derek Weber (Salzburg, 26. August 2018) Man merkt: Es kommt näher, das Beethoven Jahr 2020. Der Vorlauf hat längst begonnen:…

Tristan-Préludes von Henze in Salzburg

Über Wagner hinaus Die Wiener Philharmoniker spielen in Salzburg Hans Werner Henzes „Tristan“-Préludes für Klavier, Tonbänder und Orchester mit Franz Welser-Möst am Pult und Igor Levit am Klavier Von Derek Weber (Salzburg, 25.…

Rattle mit dem LSO zu Gast in Salzburg

Mahler ohne Kompromisse Die Neunte Mahler bei den Salzburger Festspielen mit Simon Rattle und dem London Symphony Orchestra Von Derek Weber (Salzburg, 21. August 2018) Seit 2017 ist Simon Rattle Musikdirektor des London Symphony Orchestra.…