Schule des Hörens – Wochenendseminar am Starnberger See im Dezember

Wann ist die Interpretation eines Werks der klassischen Musik gelungen, wann weniger? Wie erkennt man Unterschiede verschiedener Interpretationen? Was sind die Kriterien für die Qualität einer Interpretation? Gibt es überhaupt objektive Kriterien oder ist alles nur subjektive Wahrnehmung? Ein Wochenendseminar im Haus Buchenried (VHS München) bei Berg am Starnberger See geht diesen Fragen vom 11.12. (18 Uhr) bis 13.12.2015 (13 Uhr) nach und bietet den Teilnehmern anhand klingender Beispiele aus der Musikgeschichte von Bach bis ins 20. Jahrhundert Handreichungen für ein bewussteres Hören von klassischer Musik.
Das Seminar richtet sich an alle Interessierten, eine besondere Vorbildung ist nicht nötig. Seminarleitung: Robert Jungwirth, Musikjournalist und Herausgeber von KlassikInfo.
Informationen und Anmeldung unter: