Kirill Petrenko Foto: W. Hösl

Petrenko dirigiert Mahler

Mahler-Wunder Im Münchner Nationaltheater überwältigt Kirill Petrenko mit Mahlers Fünfter; Igor Levit überzeugt mit Rachmaninows Paganini-Variationen Von Klaus Kalchschmid (München, 5. Juni 2017) Den Höhepunkt hatte sich Igor Levit…

Salzburger Pfingstfestspiele

Cecilia Bartoli mit und ohne Bart im Zentrum Die Pfingstfestspiele in Salzburg drehten sich in diesem Jahr um das romantische Schottland in der Musik des 18. und 19. Jahrhunderts. Im Mittelpunkt stand eine zu Recht gefeierte szenische Aufführung…

Musica Viva

Engelsgesänge Bei der musica viva des BR im Herkulessaal überstrahlt „L‘Icȏne paradoxale“ von Gérard Grisey alles Von Klaus Kalchschmid (München, 2. Juni 2017) Was für ein grandioses Werk überwältigte bei der musica viva…
Arcis-Vocalisten Foto: Germar Heinicke

Monteverdi und Gluck

Der doppelte Orpheus Arcis-Vocalisten und L’arpa festante widmen sich mit großem Erfolg Monteverdis „L’Orfeo“ und Glucks „Orfeo ed Euridice“ Von Klaus Kalchschmid (München, 25., 28. Mai 2017) Im Mai vor 450 Jahren wurde…
Jerusalem Quartet Foto Felix Broede

András Schiff und das Jerusalem Quartet

Tremoloeruptionen András Schiff und das Jerusalem Quartet zu Gast in Köln Von Christoph Zimmermann (Köln, 22. Mai 2017) Dass Künstler, die gerne solistisch oder mit Orchester musizieren, sich in ein Kammermusikensemble einfügen,…
Foto: Festival Glyndebourne

Cavallis Hipermestra in Glyndebourne

Der Regisseur des Gemetzels Das 83. Glyndebourne-Festival bringt zum Start Francesco Cavallis "Hipermestra" auf die Bühne. Mit einem brillianten Orchestra of the Age of Enlightenment. Regisseur Graham Vick schlägt in der selten gespielten…
ein-sommernachtstraum-Foto-Wilfried-Hoesl

Sommernachtstraum

Augenzwinkernd virtuos John Neumeiers „Sommernachtstraum“ fulminant mit neuer Besetzung beim Bayerischen Staatsballett Von Robert Jungwirth (München, 26. Mai 2017) Wenn die Szene vom Hof des Herzogs Theseus ins Feenreich von Oberon…
Karen Vourch, Oana Salomon, Ensemble Foto: Hans Jörg Michel

Infinite Now

Die Fortdauer des Unerträglichen Chaya Czernowins „Infinite Now“ über Krieg und Kriegserfahrungen nach Remarque am Nationaltheater Mannheim bietet eine Grenzerfahrung in Raum, Zeit und Klang mit fabelhaften Darstellern und Musikern, denen…
Foto: Anne Kirchbach

Tannhäuser München

Amazonen- und Gardinenballette Romeo Castelluccis Münchner „Tannhäuser“-Inszenierung als statische Installation wirkt vor allem bemüht – aber auch Kirill Petrenko am Pult überzeugt mit einer arg trockenen Klanglichkeit nicht wirklich. Von…