Kirsten Harms verlängert nicht in Berlin

Einen Tag nach der erfolgreichen Premiere ihrer Inszenierung von "Die Frau
ohne Schatten" hat die Intendantin der Deutschen Oper Berlin, Kirsten Harms, heute erklärt, ihren Vertrag an der Berliner Bühne über das Jahr 2011 nicht verlängern zu wollen. Hintergrund seien die bereits laufende Suche nach einem Nachfolger, sagte Harms, die besondern zu Beginn ihrer Amtszeit mehrfach in der öffentlichen Kritik stand, zuletzt aber auch mit ungewöhnlichen Werken beachtliche Erfolge vorzuweisen hatte.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.