Kerem Hasan gewinnt Young Conductors Award

25-jähriger Engländer ist Gewinner des Salzburger Dirigentenwettbewerbs 2017

Am Award Concert Weekend 2017 überzeugte der 25-jährige Kerem Hasan aus Großbritannien in der Stiftung Mozarteum die internationale Jury unter dem Vorsitz von Dennis Russell Davies in einem Konzert der Camerata Salzburg mit Solistin Anne-Fleur Werner.
„Nach einer interessanten Diskussion in der Jury steht nun der Gewinner fest. Es haben drei sehr talentierte junge Dirigenten am Nestlé and Salzburg Festival Young Conductors Award teilgenommen, die mit dem wundervollen Orchester, der Camerata Salzburg, musiziert haben. Wie in jedem Jahr suchen wir nach einem jungen Talent, das bereit ist für eine internationale Karriere. Dieses Talent haben wir in Kerem Hasan entdeckt. Er hat das nötige Selbstvertrauen, er weiß, was er will und er hat das nötige Talent, also die besten Voraussetzungen für eine internationale Karriere“, sagt Juryvorsitzender Dennis Russell Davies bei der Bekanntgabe des Preisträgers 2017.

„Es ist eine außerordentliche Ehre, mit zwei solch phänomenalen Kollegen an diesem Wettbewerb teilnehmen zu dürfen. Ich bin zum ersten Mal bei den Salzburger Festspielen, und ich bin heute sehr glücklich. Ich freue mich darauf, 2018 zurückzukehren und das Preisträgerkonzert zu dirigieren. Ich danke der Jury und dem Orchester Camerata Salzburg von Herzen“, sagt der diesjährige Preisträger Kerem Hasan.

Der „Nestlé and Salzburg Festival Young Conductors Award“ wird zum achten Mal verliehen. Insgesamt gab es 67 Bewerber. Der Preis ist mit € 15.000 dotiert und wird jährlich an einen jungen Dirigenten bis 35 Jahre verliehen. Darüber hinaus leitet der Preisträger im August 2018 ein Festspielkonzert in der Felsenreitschule.

Die Karrieren der Preisträger der letzten Jahre, Aziz Shokhakimov (2016), Lorenzo Viotti (2015), Maxime Pascal (2014), Ben Gernon (2013), Mirga Gražinytė-Tyla (2012), Ainārs Rubikis (2011) und David Afkham (2010) zeigen die internationale Relevanz dieser Auszeichnung.

Paul Bulcke, Präsident des Verwaltungsrats von Nestlé: „In seinem achten Jahr unterstützt der ‚Nestlé and Salzburg Festival Young Conductors Award‘ weiterhin die Karriere junger Dirigenten und Dirigentinnen, und hat wieder bei den Salzburger Festspielen junge Talente hervorgehoben. Herzlichen Glückwunsch an Kerem Hasan, den Preisträger 2017, für seine hervorragende Vorstellung. Wir wünschen allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen viel Erfolg für ihre weitere Karriere“.

Intendant Markus Hinterhäuser ist überzeugt dass „der ‚Nestlé and Salzburg Festival Young Conductors Award‘ aufs Neue zeigt, wie wesentlich es ist, jungen Talenten die Möglichkeit zur Präsentation ihres Könnens im Rahmen der Salzburger Festspiele zu geben. Auch diesmal war das gesamte Award Concert Weekend von extrem hoher Musikalität der drei Kandidaten gekennzeichnet.“

Der ‚Nestlé and Salzburg Festival Young Conductors Award‘ gehört zu den bedeutendsten Awards weltweit und erleichtert den jungen Dirigenten den Start in eine internationale Karriere. Es ist großartig zu sehen, wie die bisherigen Preisträger ihren Weg gehen. Und ich bin fest davon überzeugt, dass auch Kerem Hasan die Startrampe Festspiele nutzen wird“, ergänzt Helga Rabl-Stadler, Präsidentin der Salzburger Festspiele.

Biografie von Kerem Hasan
Der britische Dirigent Kerem Hasan, 1992 in London geboren, studierte Klavier
Und Dirigieren am Royal Conservatoire of Scotland und an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar. Zur Zeit studiert er an der Zürcher Hochschule der Künste bei Johannes Schlaefli.
Als Finalist des Donatella Flick Dirigier-Wettbewerbs 2016 dirigierte er Konzerte mit dem London Symphony Orchestra am Barbican Centre London und kehrte im März 2017 für eine neuerliche Zusammenarbeit mit dem Orchester dorthin zurück. Inzwischen wurde er überdies zum Associate Conductor der Welsh National Opera ernannt.
Zu seinen jüngsten Engagements zählen Konzerte mit der Oviedo Filarmonia, der Meiniger Hofkapelle und dem Musikkollegium Winterthur; außerdem wurde er eingeladen, Vladimir Jurowski beim London Philharmonic Orchestra und Bernard Haitink beim Bayerischen Radio Symphonie-Orchester zu assistieren.
Hasan debütierte mit der Royal Northern Sinfonia und hat das Tonhalle Orchester Zürich, das BBC Scottish Symphony Orchestra, das Royal Flemish Philharmonic und das Royal Scottish National Orchestra geleitet. Zuletzt war er Teilnehmer an Meisterklassen von Bernard Haitink, David Zinman und Esa-Pekka Salonen.
2016 wurde Kerem Hasan Mitglied des renommierten Dirigentenforums. Er ist dankbarer Empfänger von Stipendien der Solti Foundation und von Help Musicians UK. Im Sommer 2016 nahm Hasan an der Conducting Academy des Aspen Music Festivals teil, wo er bei Robert Spano studierte. In weiterer Folge wurde ihm der Robert J. Harth Conductor Prize zuerkannt; 2017 wird Hasan als Conducting Fellow nach Aspen zurückkehren.

6-7-2017

Werbung

naxosdirekt.de


musikfest-bremen.de


Münchner Philharmoniker



0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.