Jahrespreise der deutschen Schallplattenkritik 2010

Für seine CD mit ausgewählten Liedern von Gustav Mahler wird der Bariton Christian Gerhaher mit einem Jahrespreis der deutschen Plattenkritik 2010 ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet im Rahmen eines Mahler-Konzerts am Donnerstag, 20. Januar 2010, in der Kölner Philharmonie statt. Beginn des Konzerts ist um 19.00 Uhr. Vorverkauf über KölnMusik Ticket online oder telefonisch unter 0221/ 20408-160.

Die Preisbegründung im Wortlaut:

Christian Gerhaher bestätigt mit dieser Aufnahme ausgewählter Lieder von Gustav Mahler seinen Ausnahmerang als Sänger, mit sehr guter Textverständlichkeit, einem klar fokussierten Sitz der Stimme sowie einer idealen Mischung aus dramatischer Aufrauhung und natürlichem Fluss. Bei Mahler liegt zwischen volksliedhafter Schlichtheit und zweifelnd-verzweifelter Abgründigkeit nur ein kleiner Schritt. Gerhaher und sein Klavierpartner Gerold Huber zeigen dies auf bestechende Weise, unter Verzicht auf vordergründige Effekte. Die Gleichzeitigkeit von Gesang und Interpretation erscheint bei Gerhaher als pure Selbstverständlichkeit, seine Darbietung fesselt den Hörer in Aussage und Klangschönheit.
Ausgezeichnet werden außerdem folgende Einspielungen:

Klavierwerke von Schönberg und Steuermann: Hommage á Steuermann
Eduard Steuermann (Klavier)
Erika Haase (Klavier)
Carmen Piazzini (Klavier)
Tacet/ Musikvertrieb Johannes Gebhardt 2 CDs 186VD 101311

Johann Sebastian Bach: Motetten
BWV 225-230
Bach Collegium Japan, Masaaki Suzuki (Ltg.),
BIS/ Klassik Center Kassel SACD-1841, 7318599918419

Antonín Dvorák: “Symphonische Dichtungen“
Czech Philharmonic Orchestra, Charles Mackerras (Ltg.)
Supraphon/Codæx CD 4012, 099925401221

Frédéric Chopin: Klavierkonzerte Nr. 1 e-moll op. 11 und Nr. 2 f-moll op. 21
Rafał Blechacz (Klavier)
Royal Concertgebouw Orchestra, Jerzy Semkow (Ltg.)
DG/ Universal CD 477 8088, 0028947780885

Robert Schumann: Sämtliche Klavierwerke und Kammermusik mit Klavier
Éric Le Sage (Klavier) u.a.,
Alpha/ Note 1 CD 098 u.a.,
9 Einzelfolgen

"Der Preis der deutschen Schallplattenkritik" e.V. ist ein unabhängiger Zusammenschluss aus bis zu 145 namhaften Musikkritikern, Journalisten und Musikexperten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Aufgabe des Preises ist es, die Öffentlichkeit auf herausragende Aufnahmen des Tonträger- und Bildtonträgerangebots aufmerksam zu machen. Weitere Informationen unter www.schallplattenkritik.de

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.