Bruno Ganz muss Auftritte bei den Salzburger Festspielen absagen

Bruno Ganz muss aus gesundheitlichen Gründen seine Mitwirkung an der Neuproduktion von Mozarts „Zauberflöte“ bei den Salzburger Festspielen absagen. Der Schauspieler hatte bereits mit den Proben zu dieser Festspielpremiere begonnen, muss sich aber auf ärztlichen Rat sofort in Behandlung begeben. Bruno Ganz wörtlich: „Ich bedaure sehr, krankheitshalber aus der Produktion Zauberflöte gehen zu müssen und bin dem Kollegen Klaus Maria Brandauer sehr dankbar, dass dieser so kurzfristig einspringt.“
Den Salzburger Festspielen ist es gelungen, mit Klaus Maria Brandauer einen anderen Weltstar für die Rolle des Erzählers in der Zauberflöte zu gewinnen.
Mit Klaus Maria Brandauer kehrt ein erfahrener Festspieler auf die Festspielbühne zurück. Er debütierte 1970 in Salzburg, war von 1983 bis 1989 der vielbejubelte Jedermann und triumphierte 2010 in der Titelrolle von Ödipus auf Kolonos.

Werbung


0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.