Einträge von Robert Jungwirth

Musikfest Bremen

Licht und Klang (Bremen, 8.-10. September 2016) Zum Abschluss des Musikfests Bremen bringen Teodor Currentzis und seine MusicAeterna in zwei Konzerten mit Ausschnitten aus Rameau-Opern und Purcells "Indian Queen" die Bremer aus dem HäuschenVon Robert Jungwirth (Bremen, 8.-10. September 2016) Es waren regelrechte Teodor-Currentzis-Festspiele, mit denen das Bremer Musikfest unter stürmischem Jubel eines restlos begeisterten […]

Jordan-Gerhaher

Der Abschied kommt zweimal (Salzburg, 24. August 2016) Philippe Jordan, Christian Gerhaher und das Gustav Mahler Jugendorchester mit später Musik des Namenspatrons bei den Salzburger Festspielen Von Derek Weber (Salzburg, 24. August 2016) Über Mahlers Neunte, über seine Angst vor dem Überschreiten der symphonischen Neuner-Grenze und über sein Verhältnis zum Tod lässt sich trefflich disputieren. […]

Internationaler Musikwettbewerb der ARD beginnt heute

Zum 65. Mal treffen sich vom 29. August bis zum 16. September 2016 Nachwuchskünstler aus allen Teilen der Welt in München zum Internationalen Musikwettbewerb der ARD. In diesem Jahr wird er in den Fächern Kontrabass, Horn, Harfe und Streichquartett ausgetragen. Alle Durchgänge sind öffentlich zugänglich. Insgesamt gab es 345 Bewerbungen aus 44 Ländern und vier […]

Debussy Opern

CD der Woche Debussy: La Chute de la Maison Usher/Le Diable dans le Beffroi (Solisten, Göttinger Symphonie Orchester: Christoph-Mathias Mueller (PAN 10342) Vertrieb: Note 1 Den Opernkomponisten Debussy kennt man fast einzig durch „Pelléas et Mélisande“. Doch es gibt es noch mehr, beispielsweise die beiden Edgar Allan Poe-Adaptionen „Der Untergang des Hauses Usher“ und „Der […]

Alceste Innsbruck

Dramatisch beschwingt Christoph Willibald Glucks " Alceste" als konzertante Aufführung unter René Jacobs bei den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik Von Derek Weber (Innsbruck, 23. August 2017) Christoph Willibald Gluck, der musikalisch so gnadenlos Unterschätzte, kam zu einem kurzen Besuch nach Innsbruck. Im Saal Tirol des Congress-Zentrums führte die durch eine Serie von szenischen Aufführungen […]

Chailly Salzburg

Italianità – was sonst Die Filarmonica della Scala unter Riccardo Chailly zu Gast bei den Salzburger Festspielen Von Derek Weber (Salzburg, 22. August 2017) Die Filarmonica della Scala ist eine unter Claudio Abbados Schirmherrschaft ins Leben gerufene Institution, quasi die symphonische Abteilung des Mailänder Opernhauses. Abbado gründete das Orchester wie es in bescheidener Zurückhaltung heißt […]

Jansons Salzburg

Keine Gegenrede Mozart und Bruckners Sechste mit den Wiener Philharmonikern unter Mariss Jansons und Emanuel Ax in Salzburg Von Derek Weber (Salzburg, 21. August 2017) Nicht nur das Lucerne Festival hat dank Riccardo Chailly und Bernard Haitink auch nach dem Tod Claudio Abbados ein symphonisches Standing, das Maßstäbe setzt. Auch die Salzburger Festspiele verfügen mit […]

Barenboim/Haitink Luzern

Luzern bleibt auch nach der Eröffnung ein Festival vom Feinsten Daniel Barenboim ist mit seinem East-Western Divan Orchestra zu Gast und Bernard Haitink am Pult des Chamber Ochestra of Europe. Beide Dirigenten feiern ihr 50jähriges Luzern-Debüt. Von Derek Weber (Luzern, 14. bis 16. August 2016) Dass das Lucerne Festival mit qualitätsvollen musikalischen Reizen geizt, kann […]

Pollini Luzern

Hinterfragung der Parade Maurizio Pollini beeindruckt mit Schönberg, Chopin und Debussy beim Lucerne Festival Von Derek Weber (Luzern, 17. August 2016) Was wären die großen Musikfestivals ohne  Maurizio Pollini! Luzern hat er eben absolviert. Nach Salzburg kommt er in der nächsten Woche. Natürlich nicht mit dem selben Programm. Der 74-jährige italienische Pianist ist ein unermüdlicher […]

Make no noise Bregenz

Wunde Seelen Miroslav Srnkas Kammeroper „Make no noise“ beeindruckt mit Mesha Brueggergosmann und Holger Falk bei den Bregenzer Festspielen Von Klaus Kalchschmid (Bregenz 16. August 2016) Es ist eine Ölplattform im buchstäblichen Sinne auf der nach allen Seiten offenen Bregenzer Werkstattbühne, die nur mit Bett, Tisch und Stuhl möbliert ist: knöcheltiefe, bräunlich schleimige Substanz hält […]

Salzburger Festspiele 2017: Aida mit Muti und Netrebko

Offiziell ist noch nichts, aber es kursieren bereits etliche Informationen über das Programm der Salzburger Festspiele 2017, die ersten Festspiele unter der Leitung des neuen Intendanten Markus Hinterhäuser. Demnach wird Riccardo Muti Verdis "Aida" dirigieren mit Anna Netrebko in der Titelrolle. Die Regie soll die persische Filmemregisseurin Shirin Neshat übernehmen. Außerdem seien geplant Bergs "Wozzeck" […]

Muti Salzburger Festspiele

In Schönheit und Andacht schwelgend Riccardo Muti und die Wiener Philharmoniker zelebrieren Strauss und Bruckner in Salzburg Von Christian Gohlke (Salzburg, 15. August 2016) Seit seinem Debüt 1971 – Herbert von Karajan persönlich lud ihn ein, Mozarts „Cosi fan tutte“ zu dirigieren – ist Riccardo Muti regelmäßig bei den Salzburger Festspielen zu Gast. In den […]