Archiv 2007

Artikel aus 2007

Bach im richtigen Maß
(München, 22. Dezember 2007) Ton Koopman führte mit Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks an drei Abenden die h-moll-Messe auf. [Konzertbesprechung lesen]
Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit
(Berlin, 15. Dezember 2007) Peter Mussbach inszeniert, Daniel Barenboim dirigiert „Don Giovanni“ an der Staatsoper in Berlin [Premierenkritik lesen]
Was auf die Ohren
(München, 14. Dezember 2007) Der schottische Komponist und Dirigent James MacMillan führt sich selbst sowie Gabrieli und Britten mit den Münchner Philharmonikern auf
[Kritik lesen]
Olympioniken mit goldenem Lendenschurz
(Schwetzigen, im Dezember 2007) Die deutsche Erstaufführung von Antonio Vivaldis „L’Olimpiade“ am Theater Schwetzingen [Opernkritik lesen]
Marc-André Hamelin spielt in München Haydn, Chopin, Weissenberg und Godowsky(München, 10. Dezember 2007) Marc-André Hamelin spielt in München Haydn, Chopin, Weissenberg und Godowsky [Kritik lesen] 
Kam, musizierte und siegte
(München, 10. Dezember 2007) Thomas Hengelbrock machte in der Philharmonie im Gasteig aus den Münchner Philharmonikern ein neues Orchester [Konzertkritik lesen]
Autist und Hysterikerin
(Mailand, 7. Dezember 2007) Liebe zwischen Hysterie und Todessehnsucht – Eröffnung der neuen Scala-Saison mit Tristan und Isolde [Premierenbesprechung lesen]
Komponiertes Interview
(München 6. Dezember) Das Münchener Kammerorchester unter Alexander Liebreich mit Gesualdo, Tüür, Zimmermann und Hartmann [Konzertkritik lesen]
Julia Fischer und Martin Helmchen mit einem Schubert-Programm im Herkulessaal (München, 4. Dezember 2007) Julia Fischer und Martin Helmchen mit einem Schubert-Programm im Münchner Herkulessaal [Konzertkritik lesen]
Das Jenseits ein Kindergeburtstag
(Berlin, 2. Dezember 2007) Die Neuinszenierung von Paul Dessaus und Bertolt Brechts Oper „Die Verurteilung des Lukullus“ an der Komischen Oper Berlin [Opernbesprechung lesen]
Verhagelter Walküren-Start
(Wien, 2. Dezember 2007) Die Wiener Staatsoper beginnt  mit der „Walküre“ in der Regie des Burgschauspielers Sven-Eric Bechtolf und unter der musikalischen Leitung von Franz Welser-Möst einen neuen „Ring“ – die Alternative zum Regietheater ist das nicht.
[Premierenkritik lesen
Aufruhr im Kanalrohr
(Zürich, 2. Dezember 2007) Am Opernhaus Zürich hatte Giancarlo del Monacos Neuinszenierung von Verdis „Il Trovatore“ Premiere. Die musikalische Leitung übernahm Adam Fischer. Einem Stimmfest stand eine beliebige Inszenierung gegenüber.
[Premierenkritik lesen]
Jenseits des Abgrunds
(München, 26. November 2007) Kent Nagano dirigiert die Uraufführung von „Abgrund“ des französischen Komponisten Philippe Manoury mit dem Bayerischen Staatsorchester sowie Schumanns Vierte [Konzertbesprechung lesen]
Suppenwürfel fürs Klavier
(Luzern, 24. November 2007). Maurizio Pollini, Abboud Ashkar, Siiri Schütz und Marino Formenti beim Luzerner Piano-Festival [Festivalbericht lesen]
Rafal Blechacz mit einem reinen Chopin-Programm im Münchner Herkulessaal
(München, 23. November 2007) Rafal Blechacz mit einem reinen Chopin-Programm in Münchner Herkulessaal [Konzertkritik lesen]
Die Bestie grunzt
(München, 21. November 2007) Die Münchner Philharmoniker unter Semyon Bychkov spielen Detlev Glanerts „Theatrum Bestiarium“ [Besprechung lesen]
Mit der Guarneri Kreislers
(München 18. November) Nikolaj Znaider spielt bei seinem ersten Münchner Duo-Abend Beethoven, Schumann und Brahms [Besprechung lesen]
Im Auge der Saftpresse
(München, 17. November 2007) Der armenische Reduktionist Tigran Mansurian bei der „Nachmusik der Moderne“ [Besprechung lesen]
Seltener als Mahler
(München, 18. November 2007) Trevor Pinnocks „European Brandenburg Ensemble“ begeisterte im Münchner Herkulessaal mit Bachs Brandenburgischen Konzerten
[Besprechung lesen]
Auskomponierte Eifersucht
(Augsburg, 9.11.2007) Kevin John Edusei debütiert als neuer erster Kapellmeister in Augsburg mit Glucks „Orfeo ed Euridice“ [Premierenkritik lesen]

Haute Couture im Krieg
(Prag, 4. November) Neuinszenierung von Bellinis „Norma“ als Besatzer-Drama der 40er Jahre am Prager Nationaltheater [Besprechung lesen
Das Drama zermalmt seine Darsteller 
(Basel, 3. November 2007) Othmar Schoecks Oper „Penthesilea“ in der Inszenierung von Hans Neuenfels am Theater Basel [Rezension lesen]
Und ewig klingt die Erde
(Berlin, 3. November 2007) Die Berliner Philharmoniker unter Simon Rattle mit Thomas Adès‘ „Tevót“ und Gustav Mahlers „Lied von der Erde“ in Berlin [Konzertbesprechung lesen]
Die Unverwechselbarkeit des Augenblicks
(Elmau, Ende Oktober 2007) Das 8. European Jazztival 2007 auf Schloss Elmau widmet sich dem Thema Kammermusik-Jazz [Auftaktbericht lesen]
Polonaise der Cowboys
(München, 31. Oktober 2007) Krzysztof Warlikowski inszeniert an der Bayerischen Staatsoper „Eugen Onegin“ von Peter Tschaikowsky. Dirigent ist Kent Nagano [Premierenkritik lesen]
Strauss, Strauss und Strauss
(München, 25. Oktober 2007) Christian Thielemann und die Münchner Philharmoniker mit einem reinen Strauss-Programm [Besprechung lesen]
Gemischtes Doppel
(München, 23. Oktober) Das Klavier-Duo Ott mit den Schlagzeugern Peter Sadlo und Klaus Schwärzler im Herkulessaal [Besprechung lesen]
Tod in der Turnhalle
(Zürich, 21. Oktober 2007) Jens-Daniel Herzog und Ingo Metzmacher verzaubern mit Engelbert Humperdincks „Königskindern“ in Zürich [Premierenkritik lesen]
Wie vom Schlag gerührt
(München, 20. Oktober). Symphonierorchester und Chor des Bayerischen Rundfunks unter Riccardo Muti mit einem eigenwilligen Programm im Herkulessaal der Münchner Residenz. [Rezension lesen]
Webernscher Tschaikowsky
(München, 17.10. 2007) Das Artemis Quartett mit Beethoven, Strawinsky und Tschaikowsky zu Gast im Münchner Herkulessaal [Besprechung lesen]
Königliche Hof-Musik im Kaisersaal
(München, 13. Oktober) Auftakt der fünften Residenzwoche mit Werken von Evaristo Felice dall’Abaco und Tomaso Albinoni im Kaisersaal [Besprechung lesen]
Mit dem Cembalo über den Styx
(München, 11.Oktober) Andrey Boreyko dirigiert die Münchner Philharmoniker mit Brahms, Bartók, Veress und Kantcheli [Rezension lesen]
Licht in düsterer Zeit
(München, 11. Oktober 2007) Das Münchner Kammerorchester mit Werken von im „Dritten Reich“ verfemten Komponisten [Rezension lesen]
Belcanto-Stückchen auf der Geige
(München, 11. Oktober 2007) Ingolf Turban spielte mit seinem Orchester „I Virtuosi di Paganini“ im Prinzregententheater Virtuosenstücke von Tartini, Paganini und Nachfolgern. [Rezension lesen
Mit dem Dudelsack nach Hollywood
(Augsburg, 3. Oktober 2007) Die neue Augsburger Intendantin Juliane Votteler präsentiert als erste Opern-Premiere Jaromir Weinbergers „Schwanda oder der Dudelsackpfeifer“ [Premierenkritik lesen]
Glanz auch ohne Übersinnlichkeit
(München, 27. September 2007) Mariss Jansons dirigiert das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit Haydns Sinfonie Nr. 104 und Bruckners Siebter. [Kritik lesen]
Grenzenlose Lust auf Klassik
Abschlusskonzerte des ARD-Wettbewerbs: Preisträger mit dem Münchner Kammerorchester(München, 21.9.2007). Beim zweiten Abschlusskonzert spielten Preisträger des 56. ARD-Wettbewerbs zusammen mit dem Münchner Kammerorchester im Prinzregententheater. Die jungen Preisträger und das Orchester bereiteten der Musizierlust ein Feuerwerk und der Klassik eine eine Sternstunde. [Bericht lesen]
Abschied und Verheißung
(München 25. September) Kent Nagano und das Bayerische Staatsorchester mit Werken von B. A. Zimmermann und Beethoven [Konzertbesprechung lesen]
Keine Jubelmusik in bedrängter Zeit
(München, 19. September 2007) Die Münchner Philharmoniker spielen unter Ion Marin Hindemith und Prokofjew [Kritik lesen]
Deutungshoheit in Sachen Sibelius
(Lahti, 6.-9. September 2007) Das Sibelius-Festival im finnischen Lahti fand jetzt zum 8. Mal statt. [Festivalbericht lesen]
Gegenentwurf zu einer in Barbarei und Kriegswirren versinkenden Zeit
(Edinburgh, August 2007) „Capriccio“ von Richard Strauss beim Edinburgh-Festival als Coproduktion mit der Oper Köln [Besprechung lesen]
Die drei Sophias
(Luzern, 30.-31. August 2007) Uraufführung des zweiten Violinkonzerts von Sofia Gubaidulina mit Anne-Sophie Mutter beim Gastspiel der Berliner Philharmoniker in Luzern [Kritik lesen]
Bleichgesichter am Pool
(München, 25. August 2007) Die Kammeroper München zeigt Rossinis „Die Liebesprobe“ im Hubertussaal von Schloss Nymphenburg [Premierenkritik lesen]
Xantippe vor Fototapete
(Innsbruck 12. August) Nigel Lowery und René Jacobs mit Telemanns komischer Oper „Der geduldige Sokrates“ bei den Innsbrucker Festwochen [Premierenkritik lesen]
Trauer und glückliches Triumphieren
(Rüdesheim 23. August 2007) Der Ausnahme-Counter Philippe Jaroussky singt bei seinem ersten Solo-Recital in Deutschland Marien-Motetten des 17. Jahrhunderts [Kritik lesen]
Gestus des Lauschens
(Salzburg, 23. August 2007) Das umbesetzte Artemis Quartett mit Webern und Schubert zu Gast bei den Salzburger Festspielen [Besprechung lesen]
Delirium mit Scelsi
(Salzburg, 19. August 2007) „Sauser aus Italien. Eine Urheberei“: Christoph Marthalers Inszenierung von Musik von Giacinto Scelsi bei den Salzburger Festspielen [Premierenkritik lesen]
Im Innern der Klänge
(Salzburg, August 2007) Der Konzertzyklus „Kontinent Scelsi“ bei den Salzburger Festspielen öffnete Klangräume [Konzertbesprechung lesen]
Wüster Kindergeburtstag
Salzburg (10. August) Philipp Stölzl und Valéry Gergiev überfrachten „Benvenuto Cellini“ bei den Salzburger Festspielen [Premierenkritik lesen]
Regie bleibt bei ihren Opernleisten
(Macerata, August 2007) Machtspiele beim Opernfestival Macerata: „Maria Stuarda“, „Norma“ und „Macbeth“ [Festivalbericht lesen]
Original und originell
(Pesaro im August 2007) Il Turco in Italia und die gar nicht lustige Diebische Elster beim Rossini Opera Festival in Pesaro [Premierenkritik lesen]
Fünf Tenöre für Otello
(Pesaro, 8. August 2007) Das „Rossini Opera Festival“ eröffnet mit „Otello“ [Premierenkritik lesen]; weitere Opernaufführungen in Pesaro [Bericht lesen]
Max im finsteren Fantasy-Land
(Salzburg, 4. August 2007) Premiere in Salzburg: Falk Richter inszeniert Webers „Freischütz“ im Haus für Mozart [Premierenkritik lesen]
Aggression und Agonie
(Salzburg, 29. Juli) Andrea Breth inszeniert Tschaikowskys Oper „Eugen Onegin“ bei den Salzburger Festspielen als düsteres Spiel – Daniel Barenboim dirigiert pauschal [Premierenkritik lesen]
Liebe und Magie vor der Bretterwand
(Salzburg, 28. Juli 2007) Eröffnung des Opernprogramms bei den Salzburger Festspielen mit „Armida“ von Joseph Haydn [Premierenkritik lesen]
Vom Merker zum Berserker
(Bayreuth, 25. Juli) Eröffnung der Bayreuther Festspiele: Katharina Wagner deutet die „Meistersinger“ fantasievoll als Parabel über den Kunstbetrieb [Premierenkritik lesen]
Am Ende landet man doch vor dem Fernseher
(München, 21. Juli 2007) Christof Loy inszeniert Gioachino Rossinis „Il Turco in Italia“ an der Bayerischen Staatsoper [Premierenkritik lesen]
Toscas Auge
(Bregenz, 19. Juli 2007)  Puccinis „Tosca“ als Großspektakel auf der Bregenzer Seebühne [Premierenkritik lesen]
Die Münchner Philharmoniker spielen unter Christian Arming Bartók, Martinu und das Kontrabasskonzert von Eduar Tubin
(München, 15. Juli 2007) Die Münchner Philharmoniker unter Christian Arming spielen Bartók, Martinu und das Kontrabasskonzert von Eduard Tubin [Kritik lesen]
Chinesischer Troll in nordischen Wäldern
(München, 13. Juli 2007) Lang Lang, Paavo Järvi und die BR-Symphoniker mit Grieg, Sibelius und Tüür in der Münchner Philharmonie [Kritik lesen]
Die sagenhafte Tochter Pohjolas
(München, 7. Juli 2007) Die Münchner Philharmoniker unter Mark Elder spielen Grieg, Sibelius und Nielsen [Kritik lesen]
Das Land des falschen Lächelns ist überall
(Berlin, 1. Juli 2007) Peter Konwitschny globalisiert Franz Lehárs Operette „Das Land des  Lächelns“ an der Komischen Oper Berlin [Premierenkritik lesen]
Alice im bunten Bilderland
(München, 30. Juni 2007) Uraufführung von Unsuk Chins Oper „Alice in Wonderland“ zur Eröffnung der Münchner Opernfestspiele [Premierenkritik lesen]
Vom Rotkäppchen zum Spektralismus
(München, 28. Juni 2007) Das 9. Adevantgarde-Festival für Neue Musik in München gab sich experimentell und kinderfreundlich – ein Rückblick [Rezension lesen]
Brahms und Elgar im Stuttgart-Sound
(München, 25. Juni 2007) Brahms und Elgar im Stuttgart-Sound. Das Radio-Sinfonieorchester Stuttgart unter seinem Chefdirigenten Sir Roger Norrington, mit Hilary Hahn als Solistin, spielte im Münchner Gasteig Brahms‘ erste Sinfonie und das Violinkonzert vom Elgar mit seinem ganz eigenen Klangzauber. [Rezension lesen]
Nicht von dieser Bühnenwelt
(Stuttgart, 23. Juni 2007) Puccinis „La Fanciulla del West“ in Stuttgart. Keine heutige amerikanische Western-Show in Texas könnte wüster, wilder und bunter sein als das, was Calixto Bieito für den ersten Akt von Giacomo Puccinis „La Fanciulla del West“ in Stuttgart als Szenerie in einem Filmstudio auf die Beine stellt. [Premierenkritik lesen]
Neue Wege für die neue Kunst
(München, 22. Juni 2007) Betrand de Billy und Frank Peter Zimmermann mit Strauss, Busoni und Debussy zu Gast beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks [Konzertkritik lesen]
Aserbaidschan in Immling
(Gut Immling, 22. Juni 2007) Cornelia von Kerssenbrock und Julia Riegel präsentieren auf dem Opernbauernhof Gut Immling Verdis „Maskenball“ [Premierenkritik lesen]
Bittersüße Tragikomödie
(Zürich, 19. Juni 2007) Renée Flemings Debüt an der Zürcher Oper als Arabella, Dirigent: Franz Welser-Möst [Premierenkritik lesen]
Flatrate-Saufen für die Edelhure
(Paris, 16. Juni 2007) Christoph Marthaler inszeniert Verdis „La traviata“ an der Opera Garnier in Paris [Premierenkritik lesen]
Der Goldmacher kommt!
(Andechs, 17. Juni 2007) Die Parabel von der Verführbarkeit der Menschen „Astutuli“ beim Festival Orff in Andechs [Besprechung lesen]
Düstere finnische Saga
(München, 17. Juni 2007) „Kullervo“ zu Sibelius‘ 50. Todestag in der Philharmonie [Besprechung lesen]
Sinnhaft sinnlich
(Schloß Schleißheim, 10. Juni 2007) Das norwegische Vertavo Quartett und Sabine Meyer zu Gast in Schloß Schleißheim [Besprechung lesen]
Mal wieder Wagner und Strauss
(München, 2. Juni 2007) Wagner ist sein ureigenes Metier, kein Zweifel. Christian Thielemann gewährt dem Opern-Heros immer wieder auch in seinen Symphonie-Konzerten mit den Münchner Philharmonikern gern Raum. Für das Abo-Konzert am vergangenen Samstag im Gasteig koppelte er „Siegfried-Idyll“ und Vorspiel sowie Isoldes Liebestod aus „Tristan und Isolde“ mit Richard Strauss` Tondichtung „Don Juan“ und dessen „Vier letzten Liedern“. [weiter]
Im Keller lauert die giftige Spinne
(Berlin, 3. Juni 2007) „La clemenza di Tito“ an der Staatsoper unter den Linden in der Regie von Nigel Lowery [Besprechung lesen]
Analyse gefordert!
(Berlin, 27. Mai 2007) Alexander von Zemlinskys Oper „Der Traumgörge“ in Berlin. Zum zweiten Mal in dieser Spielzeit zeigte die Deutsche Oper Unbekanntes. Nach Alberto Franchettis „Germania“ stand nun Alexander von Zemlinskys „Traumgörge“ an, eine von der Zemlinsky-Renaissance bisher wenig beachtete frühe Oper des Wiener Komponisten. [weiter]
Wellness-Tage fürs Gehör
(Regensburg, 25.-28. Mai 2007) Die Tage Alter Musik in Regensburg frischen an einem Wochenende die Sinne wieder auf [Festvial-Bericht lesen]
Gefangen im Kaleidoskop
(München, 28. Mai 2007) Premiere von Verdis „Luisa Miller“ am Münchner Nationaltheater [Premieren-Kritik lesen]
Im Seifenopern-Museum
(Salzburg, 26. Mai 2007) Bei den Salzburger Pfingstfestspielen führte Riccardo Muti eine Oper von Domenico Cimarosa auf. Sie geriet oberflächlich wie eine Soap-Opera. [weiter]
Für den Geist, für den Körper
(München, 18. Mai 2007) Das Symphonierochester des Bayerischen Rundfunks unter Franz Welser-Möst mit Lutoslawski, Dalbavie, Dvorak und Ravel im Münchner Herkulessaal [weiter]
Die Grenzen des Klangs
(München, 16. Mai 2007) Die Münchner Philharmoniker spielten unter Markus Stenz Musik von Weber, Bruch, Zimmermann und Georg Friedrich Haas [weiter]
Reife Ruhe
(München, 15. Mai 2007) Ivan Moravec spielt Mozart, Franck, Debussy und Chopin im Herkulessaal [weiter]
Sekt und Folter
(München, 13. Mai 2007) Das Gärtnerplatz-Theater präsentiert Luigi Nonos Oper „Intolleranza“ als Münchner Erstaufführung [weiter]
Händel, drahtig muskulös
(München, 12. Mai 2007) Händels „Messias“ mit dem Münchner Bachchor und Bach Collegium in der Philharmonie im Gasteig [weiter]
Verletzende Eindringlichkeit
(München, 10. Mai 2007) Das Münchner Kammerorchester unter Alexander Liebreich mit Prokoffjew, Larcher und Brass [weiter]
Briefe in der Schamgegend
(Berlin, 9. Mai 2007) Jules Massenets „Manon“ mit Anna Netrebko und ohne Rolando Villazón an der Staatsoper Berlin [weiter]
Amouröse Aura in Rokoko-Unterwäsche
(München, 9. Mai 2007) Mozarts „Cosi fan tutte“ an der Bayerischen Theaterakademie [weiter]
Leid der frühen Jahre
(München, 4. Mai 2007) „Lamento“ von Siegfried Matthus von den Münchner Philharmoniker unter Christian Thielemann uraufgeführt [weiter]
Luft und Lust von anderen Planeten
(München, 3. Mai 2007) Das Artemis-Quartett und die Sopranistin Juliane Banse begeistern mit Brahms und Schönberg im Münchner Herkulessaal [weiter]
Die Liebe siegt
(Köln, 28. April 2007) Katharina Thalbach haucht der Kölner Oper mit Janáceks „Jenufa“ neues Leben ein [weiter]
Im Zeichen des Kreuzes
(Lissabon, April 2007) Im Theater Sao Carlos in Lissabon wurde „Montezuma“ von Antonio Vivaldi aufgeführt [weiter]

Irisierendes Leuchten und schneidende Schärfe
(München, 27. April 2007) Mariss Jansons und das Symphonieorchesters des BR mit Wagner, Strauss und Bartok [weiter]
Gehämmerte Fugen in Reih‘ und Glied
(München, 27. April) Christian Thielemann mit dem Deutschen Requiem von Johannes Brahms in München [weiter]
Die Schwarzweiß-Frage
(Berlin, 19. und 21. April) Zwei Abende mit dem Pianisten Pierre-Laurent Aimard in der Berliner Philharmonie [weiter]
Ovationen zum Abschied
(München, 22. April 2007) Letzte Premiere des Balletttheaters München mit Choreographien von Philip Taylor [weiter]
Geschwister- und andere Liebe
(
Berlin, 22. April 2007) Barrie Kosky inszeniert Glucks „Iphigenie auf Tauris“ an der Komischen Oper Berlin [weiter]
Licht ins Dunkel
(München, 20. April 2007) Das Münchner Kammerorchester mit Widmann, Boulez und Schönberg im Prinzregententheater [weiter]
Mahler, reorganisiert
(Berlin, 1.-12. April) Daniel Barenboim und Pierre Boulez dirigieren die Mahler-Sinfonien 1-9 in Berlin [weiter]
Im dialogischen Miteinander
München, 6. April 2007) Der Münchner Bach-Chor mit Bachs Matthäus-Passion in München [weiter]
Erlösung dem Erlöser
(München, 1. April 2007) Kent Nagano gibt mit „Parsifal“ sein Wagner-Debüt an der Bayerischen Staatsoper in München [weiter]
Die Gier nach Gold
(Salzburg, 31. März 2007) „Das Rheingold“ bei den Salzburger Osterfestspielen mit Simon Rattle und den Berliner Philharmonikern [weiter]
Chemie und Klang
(München, 30. März 2007) Christian Thielemann und die Münchner Philharmoniker mit Beethoven, Mendelssohn und Brahms [weiter]
Barock in trockenen Tüchern
(Paris, März 2007) Georg Friedrich Händels „Ariodante“ am Pariser Théâtre des Champs Elysées [weiter
Musik im Sendeturm
(Berlin, März, 2007) Die sechste Ausgabe von „MaerzMusik“ (16.-25. März), das Festival für aktuelle Musik [mehr]
Kluge Dramaturgie
(München, März 2007) Das Trio Wanderer mit Brahms und Schumann zu Gast in München [weiter]
Im Bann des Unvermeidlichen
(München, 18. März 2007) Kent Naganos zweite Premiere an der Bayerischen Staatsoper in München: „Chowanschtschina“ von Modest Mussorgskij [weiter]
Liebeserklärung ans Gärtnerplatz-Theater
(München, 17. März 2007) „In mir klingt ein Lied“ – Claus Guth inszeniert eine „Operetten-Topographie“ am Münchner Gärtnerplatz-Theater [weiter]
Heroischer Gipfelsturm und parfümierter Salon
(München, 23. März 2007) Michael Tilson Thomas mit Liszt, Ligeti und Dvorak bei den Münchner Philharmonikern [mehr]
Katholische Gotteskrieger
(Essen, 10. März 2007) Dietrich Hilsdorf inszeniert in Essen Verdis „Forza del Destino“ [mehr]
Pubertieren mit Orchesterbegleitung
(
März 2007) Die Opernversion von Frank Wedekinds „Frühlings Erwachen“ – Uraufführung von Benoit Merniers Oper in Brüssel [mehr]
Bach mit Balthasar Neumann
(22. März 2007) Das Balthasar Neumann-Ensemble unter Thomas Hengelbrock mit Osterkantaten von Bach im Herkulessaal der Münchner Residenz [mehr] 
Wege zum Neuen Hören
(Salzburg, 20. März 2007) Tradition und Moderne treffen sich bei den „Dialogen“ in Salzburg. Konzerte mit Lachenmann, Nono, Bach, Mozart und Schubert. [mehr]
Kontrollierte Ekstase
(München, 14. März 2007) Jonathan Nott mit Ligeti, Dean und Strawinsky bei den Münchner Philharmonikern [mehr]
Aus Verzweiflung fröhlich
(München, 8. März 2007) Mahler mit Jansons in München: Die Siebte in der Philharmonie im Gasteig [mehr]
Apollinische Clarté
(München, 8. März 2007) Klavierabend von Maurizio Pollini in München [mehr]
Musikpoeterey
Wagner-Festspiele mit Christian Thielemann und den Münchner Philharmonikern Natürlich ist München die Wagner-Stadt nach Bayreuth. Und sie war die Wagner-Stadt vor Bayreuth. Hier verbrachte der sächsische Gesamtkunstwerker entscheidende Jahre seines Lebens, die diesem eine grundlegende Wendung gaben. [mehr]
Eine Ahnung von Ewigkeit
Mariss Jansons und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit Mahler und Beethoven. [mehr]
Musik für Margarethe von Österreich
Flämische Musik der Renaissance stand auf dem Programm eines Konzert im Bayerischen Nationalmuseum in München mit Dominique Visse, Countertenor
Friederike Heumann, Hille Perl, Brian Franklin, Irene Klein, Marthe Perl, Gamben
und Éric Bellocq Laute.
Im Strudel der Leidenschaften
Ab 1. März zeigt die Bayerische Theaterakademie das Musical „Hello Again“ von John La Chiusa im Akademietheater. Ein Premierenbericht [mehr]
Lichte Klanggemälde 
Christian Thielemann und die Münchner Philharmoniker mit Strauss und Schumann [mehr]
Mendelssohn in kraftvollem Licht
„Paulus“ von Mendelssohn mit dem BR-Chor [mehr]

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.