Meldungen

Ivor Bolton wird neuer Chefdirigent des Orchesters Basel

Das Sinfonieorchester Basel hat Ivor Bolton zu seinem neuen Musikdirektor und Chefdirigenten gewählt: Von Beginn der Konzertsaison 2016/17 wird der britische Dirigent an der Spitze des Orchesters stehen. Der polnische Dirigent Michał Nesterowicz wird 1. Gastdirigent. Ivor Bolton erhält einen...

Na also: Thielemann bekommt doch noch einen neuen Chefposten

Nachdem er bei den Berliner Philharmonikern in der vergangenen Woche leer ausging, hat der Dirigent Christian Thielemann nun doch noch einen schönen neuen Chefposten erhalten: Er wurde jetzt zum Musikdirektor der Bayreuther Festspiele ernannt. Einen Musikdirektor gab es in Bayreuth noch nie,...

Bayreuth in Turbulenzen: Anja Kampe sagt Isolde ab

Nach der Umbesetzung der Partie des Siegfried im "Ring" und einem angeblichen "Hausverbot" für die Noch-Mitintendantin Eva Wagner-Pasquier während der Proben zum "Tristan" folgt jetzt ein weiterer Paukenschlag bei den Bayreuther Festspielen: Knapp vier Wochen vor der...

Lang Lang unterrichtet Nachwuchspianisten beim Allianz Junior Music Camp 2015

Vom 18. bis 24. November 2015 lädt die Lang Lang International Music Foundation (LLIMF) zum dritten Allianz Junior Music Camp in den Musikverein nach Wien ein. Dieses einwöchige, von der LLIMF entwickelte Förderprogramm richtet sich an Nachwuchspianisten, die die Möglichkeit bekommen, mit dem...

Macbeth in Heidenheim

Höhepunkt der Opernfestpiele Heidenheim in diesem Jahr ist die Open-Air-Opernproduktion von  Verdis Oper "Macbeth" vor der eindrucksvollen Kulisse der Burgruine Schloss Hellenstein, passend zum Festivalmotto MACHTSPIELE . "Das Streben nach Macht liegt in der Natur des Menschen...

Dmitri Hvorostovsky sagt alle Auftritte ab

Der russische Bariton Dmitri Hvorostovsky hat alle weiteren Auftritte abgesagt, nachdem bei ihm ein Gehirntumor diagnostiziert wurde. Das melden russische Medien. Der Sänger habe heute aus diesem Grund alle für diesen Sommer geplanten Auftritte abgesagt, darunter auch das für diesen Samstag in...

Bayerns Kunstminister Spaenle bietet Petrenko eine Vertragsverlängerung an der Staatsoper in München über das Jahr 2018 hinaus an

Nach dem Ruf aus Berlin von den Philharmonikern melden sich nun auch die Bayern zu Wort mit einer Offerte, die den scheidenden GMD der Bayerischen Staatsoper Kirill Petrenko doch noch in München halten soll. So hat Bayerns Kunstminister Ludwig Spaenle Petrenko eine Vertragsverlängerung über das...

Kirill Petrenko wird neuer Chefdirigent der Berliner Philharmoniker

Kirill Petrenko wurde gestern im Rahmen einer Orchesterversammlung mit großer Mehrheit von den Mitgliedern der Berliner Philharmoniker zum designierten neuen Chefdirigenten des Orchesters und Künstlerischen Leiter der Stiftung Berliner  Philharmoniker gewählt. Er folgt damit auf Sir Simon...

Die Gewinner des ersten Fellowship Noted Innovation stehen fest

Der Jugendworkshop "Young Music Lab" und der Künstlermanager Johanes Weidner sind die ersten Preiseträger des neu gegründeten Noted Innovation Fellowship. Das in Berlin ansässige "Young Music Lab" ist ein Jugendworkshop für Schüler zwischen 12 und 17 Jahren mit...

Internationale Orgelwoche Nürnberg startet am 19. Juni mit Bachs Johannes-Passion

Am Freitag, 19. Juni, beginnt die ION – Internationale Orgelwoche Nürnberg mit der Johannes-Passion von J.S. Bach mit dem „Orchestra in Residence“ Concerto Köln und dem Chor des Bayerischen Rundfunks. Am Samstag, 20. Juni, erklingen Anton Bruckners 9. Sinfonie und sein Te Deum. Am Pult der...

Der amerikanische Pianist Andrew Tyson ist Gewinner des Concours Géza Anda 2015

Der 1. Preis des Concours Géza Anda 2015 wurde nach dem Schlusskonzert gestern Abend in Zürich mit dem renommierten Tonhalle-Orchester unter der Leitung von Karl-Heinz Steffens dem gebürtigen Amerikaner Andrew Tyson (geb. 1986, USA) verliehen. Er konnte sich an diesem Abend über insgesamt drei...

Matthias Schulz wird 2018 Jürgen Flimm als Intendant der Berliner Staatsoper beerben

Matthias Schulz wird 2018 Nachfolger von Jürgen Flimm als Intendant der Berliner Staatsoper. Der aus Bayern stammende Schulz, der Klavier und Volkswirtschaft in München und Salzburg studierte, leitet seit 2012 die Salzburger Stiftung Mozarteum mit ihrem sehr engagierten Konzertprogramm, davor war...

Kein Beethoven-Festspielhaus in Bonn

Das geplante Beethoven-Festspielhaus in Bonn steht vor dem Aus. Die Deutsche Post DHL, die das Projekt finanziell unterstützen wollte, gab jetzt ihren Ausstieg bekannt. Grund sei der „fehlende Schulterschluss“ mit der Stadt Bonn. Wörtlich sagte Frank Appel, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Post...

Diskussion über Medienförderung in der Schweiz

Als Ergebnis der Abstimmung über die Einführung einer Rundfunkabgabe in der Schweiz, die am Sonntag mit einem denkbar knappen Ergebnis pro Abgabe ausgegangen ist, wird in dem Land nun verstärkt über Aufgaben und Pflichten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks diskutiert. Ähnlich wie in Deutschland...

Semifinale des Geza-Anda-Wettbewerbs 2015 heute Abend in Zürich und per Live-Stream im Internet

Beim gerade in Zürich stattfindenden Klavierwettbewerb Geza Anda werden heute Abend die Semifinalisten bekannt gegeben. Ab sofort sind die letzten Runden auch über Live-Stream im Internet weltweit zu verfolgen: http://www.geza-anda.ch In der internationalen...

Daniel Harding wird Chef des Orchestre de Paris

Der britische Dirigent Daniel Harding soll ab im Herbst 2016 Musikalischer Leiter des Orchestre de Paris werden. Das meldet die Zeitung "The Times". Er folgt auf Paavo Järvi, der das Orchester seit 2010 leitet.
Daniel Harding, 1975 in Oxford geboren, hat sich nach Assistenzen bei...

Merkel gratuliert Nike Wagner zum 70. Geburtstag - eine Empfehlung für Bayreuth?

Persönlichkeiten aus dem In- und Ausland nahmen den 70. Geburtstag von Nike Wagner, Intendantin des Beethovenfestes Bonn, zum Anlass, ihr Glückwünsche zu überbringen. Darunter auch Bundeskanzlerin Angela Merkel, die schrieb: "Sie zählen zu den profiliertesten Persönlichkeiten des deutschen...

Christa Ludwig erhält Auszeichnung beim Richard Strauss Festival

Die Sängerin Christa Ludwig wird mit der Ehrenplakette Richard Strauss für ihre Verdienste um das Werk des Komponisten ausgezeichnet. Die Ehrenplakette wird vom Richard Strauss Festival in Garmisch-Partenkirchen in diesem Jahr erstmals vergeben. Die Verleihung findet am 20. Juni statt.

zum Archiv ->

Jürgen Flimms erste Salzburg-Saison

Als künstlerisches Ziel nannte Flimm bei der Eröffnung "Die Gegenwart spiegeln, die Welt spiegeln". Die Geschichten dazu müssten "nicht immer von heute sein - auch alte, neu gedacht, dienen solchem Zweck". In der ersten Saison unter Intendant Flimm, Schauspielchef Thomas Oberender und Konzertdirektor Markus Hinterhäuser sind zahlreiche Stücke zu sehen, die noch nie oder schon lange nicht mehr bei dem Festival gezeigt wurden. Neu ist auch, dass die Salzburger Festspiele ein Motto tragen: "Nachtseite der Vernunft" soll davon berichten, dass scheinbar mit Vernunft begründete Dinge im Leben der Menschen eine dunkle irrationale Seite haben.

Fünf Opern- und acht Schauspielpremieren stehen auf dem Programm der Salzburger Festspiele 2007. Flimm setzt dabei auf Werke, die bei den Festspielen noch nie oder seit langem nicht mehr zu sehen waren. Für die Inszenierungen wurden viele junge Regisseure verpflichtet. Der neue Intendant eröffnet mit Haydns "Armida", einer Rarität im heutigen Repertoire.  Die Inszenierung ist das Salzburg-Debüt von Christof Loy, der an Deutschlands Opernhäusern schon seit Jahren hoch im Kurs steht.

Salzburger Festspiel-Premiere feiert auch Tschaikowskys tragische Liebesgeschichte "Eugen Onegin" (29. Juli). Hierzu hat Flimm die für feinnervige, psychologisch genaue Bühnenarbeit bekannte Regisseurin Andrea Breth mit dem Dirigenten Daniel Barenboim zusammen gebracht.  Eine Rarität auf dem Salzburger Spielplan ist auch Webers "Freischütz" (3. August). Ihn wird, im neuen "Haus für Mozart", der deutsche Regisseur Falk Richter in Szene setzen. Der Musikvideo-Künstler Philipp Stölzl ist für Hector Berlioz' Künstleroper "Benvenuto Cellini" (10.August) über den Renaissance-Bildhauer verantwortlich. Der belgische Performance-Künstler und Choreograf Jan Fabre schließlich bringt in der Felsenreitschule mit "Requiem für eine Metamorphose" (26. August) eine Uraufführung an die Salzach.

Barenboim bringt Ost und West zusammen

Musik und Philosophie reichen sich in einer Reihe mit Barenboims "West-Eastern Divan Orchestra" die Hand: Gespräche mit Politikern und Künstlern begleiten die Konzerte und offenen Proben (16.-18. August) des Orchesterprojektes, in dem Barenboim Musikerinnen und Musiker aus Israel und den Palästinensergebieten zusammenbringt. Bei den traditionellen Festspiel-Liederabenden treten unter anderen Thomas Hampson, Christine Schäfer und Thomas Quasthoff auf.

Anti-Jedermann im Schauspiel

Im Schauspielprogramm setzt Schauspiel-Direktor Thomas Oberender zum Auftakt Thomas Bernhard auf den Spielplan, und zwar das Drama "Ein Fest für Boris", das Bernhard selbst als "Anti-Jedermann" beschrieben hatte. Das Werk eines französischen Klassikers nehmen sich die Autoren Feridun Zaimoglu und Günter Senkel vor: Regisseur Luk Perceval inszeniert den Abend unter dem Titel "Molière. Eine Passion" auf der Halleiner Perner Insel. Das Projekt verbindet die vier bekannten Dramen "Der Menschenfeind", "Don Juan", "Tartuffe" und "Der Geizige" zu einer Geschichte.

Festspielnächte auf dem Kapitelplatz

Für alle, die gerne nach Salzburg kommen aber keine Karten für die Festspiele erhalten haben, bietet Festspiel-Sponsor Siemens auch heuer wieder die beliebten "FestSpielNächte" auf dem Salzburger Kapitelplatz. Sie beginnen am 28. Juli und zeigen auf dem Großbildschirm bis 19. August zahlreiche Highlights wie "Eugen Onegin", "Benvenuto Cellini" und "Liebe meines Lebens - Amor, vida de mi vida" in live-Übertragungen aus den Festspielorten.

Info: www.salzburgfestival.at und www.siemens.at/festspielnaechte/