Meldungen

Seehofer will nun doch neuen Konzertsaal für München bauen

Einige Wochen nach dem in der Öffentlichkeit zum Teil heftig kritisierten Vorhaben der bayerischen Landesregierung und der Stadt München, die Gasteig-Philharmonie abzureißen und dort einen verbesserten Saal für die  Münchner Philharmoniker und das BR-Symphonieorchester zu schaffen, gibt es nun...

Leo McFall gewinnt Deutschen Dirigentenpreis

Der aus London stammende Dirigent Leo McFall hat gestern, 24. April 2015, den diesjährigen Deutschen Dirigentenpreis gewonnen. McFall, derzeit 1. Kapellmeister am Theater Meiningen und Assistenzdirigent des Gustav Mahler Jugendorchesters, überzeugte am Pult des Konzerthausorchesters Berlin mit der...

Internationale Mieczysław Weinberg Gesellschaft gründet

Um die Musik von Mieczysław Weinberg zu fördern und seinem Gesamtwerk Aufmerksamkeit zu verschaffen wurde jetzt die Internationale Weinberg Gesellschaft mit Sitz in Augsburg gegründet. Ziel der Einrichtung ist es, Musiker zu ermutigen, Weinberg-Kompositionen aufzuführen und einem breiteren Publikum...

Peter Konwitschny inszeniert Die Eroberung von Mexico anstelle von Luc Bondy

Der Regisseur Luc Bondy wird "aus dispositionellen und persönlichen Gründen" die Regie von Wolfgang Rihms Oper "Die Eroberung von Mexico" bei den kommenden Salzburger Festspielen nicht übernehmen. Mit ihm ist auch sein Team (Johannes Schütz, Bühnenbild und Moidele Bickel,...

Elisabeth Kulman nimmt Abschied von der Opernbühne

Auch wenn die Mezzosopranistin Elisabeth Kulman als Bühnensängerin überaus erfolgreich und begehrt ist und mit hohem schauspielerischen Talent begabt, möchte sie in Zukunft keine Opern mehr szenisch singen. Das gab die Österreicherin jetzt bekannt und bat ihre Agentur, ihre Verpflichtungen für...

Architekt Frank Gehry entwirft Bühnenbild für Berliner Staatsoper

Die Berliner Staatsoper und die Staatskapelle Berlin feiern im nächsten Jahr das 20-jährige Bestehen der von Daniel Barenboim gegründeten Festtage . Eine Neuinszenierung von Christoph Willibald Glucks Orfeo ed Euridice wird am 18. März die große Premiere sein – mit Daniel Barenboim (Musikalische...

Barenboim gedenkt in Konzert der Opfer der Flugzeugkatastrophe

Zu Beginn eines Konzert in der Berliner Philharmonie am 27. März gedachte Daniel Barenboim der Opfer des Flugzeugabsturzes vom vergangenen Dienstag. Die Wiener Philharmoniker spielten unter seiner Leitung für die Opfer und die Hinterbliebenen - eigens ins Programm aufgenommen - "Air" von...

Auf zum Südpol - die kommende Saison an der Bayerischen Staatsoper

Die Südpolexpedition von Scott und Amundsen ist Thema einer hochkarätig besetzten Uraufführung, die die Bayerische Staatsoper für die kommende Saison plant: „South Pole“ des tschechischen Komponisten Miroslav Srnka und des australischen Autors Tom Holloway. Leiten wird die Uraufführung kein...

Howard Arman wird neuer Leiter des BR-Chores

Howard Arman, derzeit Musikdirektor des Luzerner Theaters, wird ab der Konzertsaison 2016/17 die Leitung des Chors des Bayerischen Rundfunks übernehmen. Der Engländer  wird die Nachfolge von Peter Dijkstra antreten. Sein Vertrag läuft zunächst über drei Spielzeiten bis Ende der Saison 2018/19....

Streit um Dutilleux in Frankreich

In Frankreich ist ein Streit über den 2013 gestorbenen Komponisten Henri Dutilleux entbrannt. Hintergrund sind Vorwürfe, Dutilleux habe mit dem Vichy-Regime kollaboriert. Aus diesem Grund wird seit einiger Zeit die Anbringung einer Gedenktafel an seinem Pariser Wohnhaus blockiert. Dagegen haben nun...

Thomas Hengelbrock erhält Karajan-Musikpreis 2015

Der Herbert von Karajan Musikpreis 2015/2016 wird dem Dirigenten Thomas Hengelbrock verliehen. Im Rahmen einer Aufführung des Oratoriums „Elias“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy am Samstag, 30. Januar 2016 findet die Preisverleihung statt. Das mit der Auszeichnung verbundene Preisgeld von 50.000...

64. Orgelwoche Nürnberg unter dem Thema Freiheit

Die ION, die Internationale Orgelwoche Nürnberg – Musica Sacra, findet in ihrer 64. Ausgabe mit dem Thema „Freiheit“ vom 19. bis zum 28. Juni 2015 statt. Alle Veranstaltungen sind speziell für bzw. mit der ION konzipiert. Zu den herausragenden Klangkörpern des Internationalen Nürnberger...

Daniele Rustioni wird Chefdirigent an der Oper Lyon

Der 32-jährige italienische Dirigent Daniele Rustioni wird im September 2017 Chefdirigent an der Oper Lyon und damit Nachfolger von Kazushi Ono. Nach seinem Studium in Mailand wurde Rustioni 2009 in London am Royal Opera House Covent Garden Assistent des Chefdirigenten Antonio Pappano, eine...

Andreas Scholl erhält Rheingau Musik Preis

Der deutsche Countertenor Andreas Scholl wird mit dem Rheingau Musik Preis 2015 wird ausgezeichnet. Die durch das Rheingau Musik Festival initiierte und mit 10.000,- Euro dotierte Auszeichnung wird in diesem Jahr zum 22. Mal vergeben. Das Preisgeld stellt das Hessische Ministerium für Wissenschaft...

City of Birmingham Symphony Orchestra zum letzten Mal mit seinem Chef Andris Nelsons auf Europatournee

Vom 19. Mai bis 7. Juni 2015 besteht zum letzten Mal die Gelegenheit, das City of Birmingham Symphony Orchestra (CBSO) unter der Leitung von Music Director Andris Nelsons auf Europatournee zu erleben. Die Amtszeit des Letten endet nach sieben Jahren im kommenden Juli.
Stephen Maddock, Chief...

Rattle übernimmt 2017 Leitung des London Symphony Orchestra

Was schon als Gerücht über längere Zeit die Runde machte, wurde nun bestätigt: Simon Rattle wird neuer Chefdirigent des London Symphony Orchestra (LSO). Bereits im September 2017 werde er sein Amt antreten, da ist er noch Leiter der Berliner Philharmoniker, die er 2018 verlassen wird. Rattle wird...

Theatergemeinde München plädiert für neuen Konzertsaal in München

In einem öffentlichen Brief an Horst Seehofer und Dieter Reiter drückt die Münchner Theatergemeinde ihre Sorgen über die Pläne, die Gasteig-Philharmonie aufwendig umzubauen, aus. Sie befürchtet einen großen Schaden für das Münchner Kulturleben und plädiert dafür, statt des Umbaus einen...

KlassikInfo-Workshop „Schule des Hörens“

KlassikInfo bietet am 8. März 2015 von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr einen Tages-Workshop zum Thema „Schule des Hörens“ an. Das Gehör der Teilnehmer soll sensibilisiert werden, um unterschiedliche Interpretationen von Werken klassischer Musik besser wahrnehmen und eigenständig bewerten zu...

zum Archiv ->

Aktuelle Konzert- und Opernbesprechungen 2015

Der Wald des Lebens
(Bozen, 16. April 2015) Matteo Franceschinis "Food Opera" "Foresta" wurde in Bozen uraufgeführt; Sternekoch Alessandro Gilmozzi kochte dazu

Anleihen bei der türkischen Musik
(Köln, 16. April 2015) Das Orpheus Chamber Orchestra brillierte mit der Kammersymphonie des türkischen Komponisten und Pianisten Fazil Say; außerdem waren beim Konzert in Köln Werke von Haydn, Mozart und Wagner zu hören

Getanzte Programmiersprache
(München, 18. April 2015) Zum Auftakt der Ballett-Festwoche widmete das Bayerische Staatsballett Richard Siegal ein eigenwilliges Portrait; im Anschluss gab es eine Tanznacht im Nationaltheater

Architekturen verkörperlichter Leidenschaften
(Berlin, 18. April 2015) An der Deutschen Oper Berlin erweitert Sasha Waltz das sinfonische Drama „Roméo et Juliette“ von Hector Berlioz zum Tanztheater

Auf Hochglanz poliert
(München, 17. April 2015) Mariss Jansons dirigiert beim Symphonieorchester des BR Strawinskys "Petruschka"-Suite, und Frank Peter Zimmermann spielt das Brahms-Violinkonzert

Poppe-Vokabular
(Köln, 12. April 2015) Tabea Zimmermann und das Ensemble Resonanz beeindruckten mit Enno Poppes „Filz“; umrahmt von Mozarts Klarinettenkonzert in der Besetzung für Orchester und Viola sowie Schuberts 5. Sinfonie

Lauter Witzchen, keine Pointe
(München, 12. April 2015) Das Opernstudio der Bayerischen Staatsoper brachte im Münchner Cuvilliés-Theater Rossinis „Le Comte Ory“ auf die Bühne, und Filmregisseur Marcus H. Rosenmüller gab sein Debüt als Opernregisseur

Römische Verhältnisse
(Toulon, 7. April 2015) Rinaldo Alessandrini dirigiert Händels "Giulio Cesare" an der Oper Toulon

Oper im klerikalen Gewand
(München, 6. April 2015) Marco Comin führte mit Solisten und dem Orchester des Gärtnerplatztheaters Händels frühes Oratorium „La Resurrezione“ in München auf

Tanz zu Ehren Marias
(Krakau, Ostern 2015) Das Festival „Misteria Paschalia“ in Krakau versammelt Stars der historischen Aufführungspraxis. Zu hören waren unter anderem drei Passionen von drei Komponisten

Fahrstuhl zum Schafott
(Wien, 1. April 2015) Es kriselt an der Wiener Staatsoper: Die Neuinszenierung von Richard Strauss‘ "Elektra" enttäuscht mit Ausnahme der Sänger auf ganzer Linie, die Wiederaufnahme von Schostakowitschs „Lady Macbeth“ überzeugt auch nur musikalisch

Der Marathon-Mann
(Berlin, 27.-29. März 2015) Daniel Barenboim dirigiert in Berlin eine mehrtägige Hommage à Pierre Boulez zu dessen 90. Geburtstag

Parsifal als religiöser Eiferer
(Berlin, 28. März 2015) Dmitri Tcherniakov zeigt an der Berliner Staatsoper einen fundamentalistischen „Parsifal“, zu dem Daniel Barenboim alle klanglichen Register der Staatskapelle zieht

Emotional umklammert
(Köln, 27. März 2015) Die Kölner Oper bietet zur Osterzeit zwei Passionsopern ganz eigener Art von Luigi Dallapiccola und Bernd Alois Zimmermann: Il prigioniero und Ekklesiastische Aktion

Fundamentale Musik unserer Zeit
(Salzburg, München, 21. und 22. März 2015) Die Salzburg Biennale lud ein zum Eintauchen in überraschende Klangwelten, unter anderem mit Werken von Lachenmann, Aphergis und Ligeti

Seelenbekenntnisse
(Köln, 20. März 2015) Jukka-Pekka Saraste, das WDR Sinfonieorchester und das Minguet Quartett beeindrucken in der Kölner Philharmonie mit Tschaikowsky, Brahms und Schönberg

Ein Ereignis
(München, 23. März 2015) John Eliot Gardiner führt mit seinem Monteverdi-Choir und den English Baroque Soloists Bachs h-Moll-Messe in München auf

Künstliche Paradiese
(Lyon, 17.-19. März 2015) Die Oper Lyon präsentierte in einem kleinen Festival unter dem Titel „Geheimnisvolle Gärten“ Neuproduktionen von Schrekers „Die Gezeichneten“ und Glucks „Orfeo“ sowie Michel van der Aas Video-Oper „Sunken Garden“

Feuergeist
(Köln, 19. März 2015) Robin Ticciati dirigiert Beethoven, Schubert und Lindberg bei einem Konzert des Scottish Chamber Orchestra in Köln elektrisierend

Tschaikowsky zum Mittanzen
(München, 17. März 2015) Teo Gheorghiu debütierte glanzvoll mit den Münchner Symphonikern im dritten Klavierkonzert von Rachmaninow, daneben erklang ein brillanter Tschaikowsky

Agitprop und Amüsemang
(Berlin, 16. März 2015) Das Festival "Mythos Berlin" im Berliner Konzerthaus widmet sich den Zwanzigerjahren

Heimtückisch wienerisch
(Wien, 14. März 2015) HK Grubers Opernversion von Horváths "Geschichten aus dem Wiener Wald" am Theater an der Wien

Tiefenlotungen in seelischen Abgründen
(Dortmund, 8. März 2015) Jens-Daniel Herzog inszeniert und Gabriel Feltz dirigiert einen aufregenden bis aufwühlenden „Don Giovanni“ in Dortmund

Exotik und Ekstase
(Berlin, 1. März 2015) Der Rundfunkchor und das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter Marek Janowski überzeugten mit einem originellen Programm in der Berliner Philharmonie

Nachttopf und Pissoir
(Berlin, 1. März 2015) An der Komischen Oper Berlin zwingt Regisseur Calixto Bieito zwei gänzlich verschiedene Einakter zusammen: Puccinis „Gianni Schicchi“ und Bartóks „Blaubart“

Von Engeln und Bluminen
(Wien, 28. Februar 2015) Thomas Hengelbrock, Patricia Kopatchinskaja und das NDR Sinfonieorchester im Wiener Konzerthaus

Musik über Musik
(München, 26. Februar 2015) Dan Ettinger gab sein Debüt bei den Münchner Philharmonikern – mit gemischtem Erfolg

Schönklang und Beliebigkeit
(München, 24. Februar 2015) Daniele Gatti und die Wiener Philharmoniker spielen die Brahms-Symphonien in München

Frivole Macht-Spiele
(München, 22. Februar 2015) „Gefährliche Liebschaften“ als fulminante Musical-Uraufführung des Münchner Gärtnerplatztheaters

Don Giovanni im Westentaschenformat
(München, 21. Februar 2015) Erfolgreiche Münchner Erstaufführung von Vicente Martín y Solers „L’arbore di Diana“ der Bayerischen Theaterakademie im Münchner Prinzregententheater – Paolo Carignani dirigiert

Dackel statt Revolution
(Wien, 18. Februar 2015) Giovanni Paisiellos "Barbiere di Sevilla" im Theater an der Wien

Konturiert
(Köln, 18. Februar 2015) Maurizio Pollini mit Werken von Schumann und Chopin in der Kölner Philharmonie

Wenn Mönche sündigen
(Berlin, 15. Februar 2015) Der RIAS Kammerchor mit Alfred Schnittkes „Zwölf Bußverse für gemischten Chor“ im Berliner Radialsystem

Liebeskrieg vor Playmobilkulisse
(Stuttgart, 15. Februar 2015) Jossi Wieler hat an der Stuttgarter Staatsoper Niccolo Jommellis Oper „Il Vologeso“ ausgegraben

Karnevalistischer Weltuntergang
(Essen, 14. Februar 2015) Mariame Clément inszeniert Ligetis Opernfarce "Le Grand Macabre" am Essener Aalto-Theater ein wenig zu harmlos

Keine musikalische Dauererregung
(München, 7. Februar 2015) Die Akademie für Alte Musik Berlin präsentierte, mit dem Cellisten Jean-Guihen Queyras, in ihrer Konzertreihe im Münchner Prinzregententheater ein reines Vivaldi-Programm

Begeisternd
(München, 1. Februar 2015) Der Via-Nova-Chor unterstreicht in seinem jüngsten Konzert seine herausragende Qualität und Stellung im Münchner Musikleben

Glückstag für Mozart
(Salzburg, 29. Januar 2015) Nach Kristian Bezuidenhouts Sonaten-Nachmittag spielte Isabelle Faust zusammen mit dem italienischen Barockorchester „Il Giardino Armonico“ bei der Salzburger Mozartwoche 2015 an einem Abend alle Violinkonzerte Mozarts

Unangestrengt elegant
(München, 30. Januar 2015) Mariss Jansons und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks begeistern mit Werken der Wiener Klassik

Münchens staunenswertes Orchester
(München, 28. Januar 2015) Die Münchner Symphoniker überzeugen unter ihrem neuen Chef Kevin John Edusei unter dem Motto B-A-C-H

Berauschender Klangstoff
(Salzburg, 29. Januar 2015) Bei der Salzburger Mozartwoche 2015 spielte Kristian Bezuidenhout auf dem Hammerklavier Mozarts Sonaten so, wie sie vom Komponisten wohl gedacht waren

Auferstanden aus Ruinen
(Rom, Ende Januar 2015) Die Oper in Rom beweist mit einer neuen Produktion des „Werther“ von Jules Massenet ihren Überlebenswillen und ihre Qualität

Pferde und Zug-Pferde
(Salzburg, Ende Januar 2015) Ein Streifzug durch die Salzburger Mozartwoche: Franz Schuberts "Alfonso und Estrella" als konzertante Aufführung; Bartabas Pferde-Improvisation, das Hagen-Quartett, die Wiener Philharmoniker unter Nikolaus Harnoncourt, die Capella Andrea Barca und Fazil Say

Bis einem der Atem stehenbleibt
(München, 26. Januar 2015) Diana Damrau und Pavol Breslik triumphieren in „Lucia di Lammermoor“ an der Bayerischen Staatsoper

Allzu rätselhaft
(Genf, 25. Januar 2015) Christoph Willibald Glucks „Iphigénie en Tauride“ in Genf

Beethoven goes clubbing
(München, 24. Januar 2015) Die Münchner Philharmoniker spielten im Münchner Postpalast ein Konzert in Clubambiente mit anschließender Party – ein Modell, das ausbaufähig zu sein scheint.

Menschen im Aggressions-Delirium
(Lyon, 23. Januar 2015) An der Oper Lyon hatte Martin Kušejs Inszenierung von Mozarts „Idomeneo“ Premiere

Ein romantischer Krimi
(Wien, 22. Januar 2015) Bellinis selten gespielte Oper "La straniera" musikalisch und szenisch exzellent am Theater an der Wien

Pferde tanzen Mozart
(Salzburg, 22. Januar 2015) Die Eröffnung der Mozart-Woche wird in der Felsenreitschule mit einem Pferdeballett gefeiert

Musik als Brücke
(München, 18. Januar 2015) In München veranstaltete ein privater Verein ein bewegendes Konzert mit christlicher, muslimischer und jüdischer Musik mit über 100 Mitwirkenden in der fast ausverkauften Gasteig-Philharmonie. Ein hoffnungsvolles Zeichen der gegenseitigen Verständigung und Wertschätzung in unruhiger Zeit.

Buntscheckig, aber exzellent
(Chicago, im Januar 2015) Das Chicago Symphony Orchestra, Paul Lewis und Vasily Petrenko