Meldungen

Das 360-Grad-Orchester - Münchner Philharmoniker präsentieren kommende Saison

Noch dezentraler wolle man agieren, noch mehr Publikum auch jenseits der Abonnenten ansprechen, die internationale Präsenz verstetigen. Das ist die Zielrichtung, die Intendant Paul Müller zusammen mit dem Chefidirigenten Valery Gergiev auch für die nächste und die weiteren Saisons ausgegeben haben....

Bayreuther Festspiele starten Online-Verkauf

Am 12. Februar 2017, 14 Uhr, starten die Bayreuther Festspiele ihren Verkauf von Eintrittskarten für die Bayreuther Festspiele 2017 im Online-Soforterwerbs-Verfahren. Wie schon 2016 werden auch in diesem Jahr für sämtliche Aufführungen der diesjährigen Festspiele Eintrittskarten online...

Musikfest Wien 2017 präsentiert Gesamtwerk von Pierre Boulez

Alle Jahre gibt es zum Abschluss der Wiener Musiksaison im Frühsommer ein Musikfest, das zum ersten Mal 1947 abgehalten wurde. Es findet alternierend im Musikverein und im Konzerthaus statt. In diesem Jahr wurde die Ankündigung getrübt durch die Mitteilung, dass die Wiener Festwochen ihre seit 1953...

Leipziger Bach-Archiv erwirbt Autograph einer Bach-Kantate

Das Leipziger Bach-Archiv hat eine wertvolle Original-Handschrift von Johann Sebastian Bach erworben. Das teilte das Archiv mit. Bei der Handschrift handelt es sich um die Partitur der Kantate "O Ewigkeit, du Donnerwort", mit der Bach am 11. Juni 1724 seinen zweiten Leipziger Jahrgang von...

Liebreich wird Leiter des Richard-Strauss-Festivals in Garmisch-Partenkirchen

Mit großer Mehrheit bekannte sich der Gemeinderat der Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen in der Sitzung vom 25. Januar klar zur Fortführung des Richard-Strauss-Festivals und zur Erhöhung des Etats. Dirigent Alexander Liebreich wurde zum künstlerischen Leiter des Festivals und Nachfolger von Ks....

Pierre-Laurent Aimard erhält Siemens Musikpreis 2017

Der internationale Ernst von Siemens Musikpreis geht 2017 an den französischen Pianisten Pierre-Laurent Aimard. Die Auszeichnung für ein Leben im Dienste der Musik ist mit 250.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung findet am 2. Juni 2017 im Münchner Prinzregententheater statt. Insgesamt vergibt die...

Komponisten protestieren gegen Arte wegen Streichung der Rihm-Uraufführung aus dem Konzert der Eröffnung der Elbphilarmonie

In einem offenen Brief der Bayerischen Akademie der Schönen Künste protestieren zahlreiche Musiker, Komponisten und andere Personen des Kulturlebens dagegen, dass das Werk „Reminiszenz“ von Wolfgang Rihm, das dieser für die Eröffnung der Hamburger Elbphilharmonie komponiert hat, bei der...

Umfrage zu den wichtigsten Komponisten des 21. Jahrhunderts - Georg Friedrich Haas am häufigsten genannt

Das italienische Magazin Classic Voice hat mehr als 100 Experten aus ganz Europa zu den wichtigsten Kompositionen des 21. Jahrhunderts befragt. Bei der Umfrage unter Dirigenten, Journalisten, Programmmachern und Musikwissenschaftlern wurden die Werke von Georg Friedrich Haas am häufigsten genannt,...

Eröffnung der Elbphillharmonie live auf Arte

Die Elbphilharmonie wird am 11. Januar als hochmodernes Konzerthaus in der Hamburger HafenCity eröffnet. Das NDR Elbphilharmonie Orchester und sein Chefdirigent Thomas Hengelbrock gestalten am Mittwoch, den 11. Januar 2017 ab 18.30 Uhr das erste Konzert im großen Saal des architektonischen...

Eröffnung der Elbphilharmonie - Übertragungen im Fernsehen, Radio und Internet

Am 11. und 12. Januar 2017 wird die Elbphilharmonie Hamburg eröffnet. Zu den Eröffnungskonzerten werden neben zahlreichen Gästen aus Kultur und Politik 1000 Gewinner einer internationalen Kartenverlosung erwartet. Wer nicht im Saal sitzt, kann die Veranstaltung im Fernsehen, Radio oder online live...

Villazón singt nicht mehr in South Pole

Rolando Villazón hat die Partie des Robert Falcon Scott in der Oper "South Pole" von Miroslav Srnka aus seinem Repertoire genommen. Das ließ der Tenor über die Bayerische Staatsoper mitteilen. Das Auftragswerk der Bayerischen Staatsoper hatte in Starbesetzung u.a. mit Thomas Hampson am...

Vertrag von Dominique Meyer an der Wiener Staatsoper wird nicht verlängert - Labelchef wird Nachfolger

Der Vertrag des Direktors der Wiener Staatsoper Dominique Meyer wird über 2020 nicht verlängert. Das gab das österreichische Kulturministerium bekannt. Meyer soll durch den Label-Manager und Journalisten Bogdan Roščić ersetzt werden. Eine Entscheidung, die in Österreich durchaus kontrovers...

Andrej Hermlin and his Swing Dance Orchestra zu Gast in München

Die Musik der amerikanischen Swinglegende Glenn Miller begeistert noch immer ein weltweites Publikum. Und wie bei den Comedian Harmonists gab und gibt es auch bei Millers Musik etliche Nachahmerformationen, die mal mehr mal weniger überzeugend den Klang des Originals kopieren. Eine klanglich und...

Hvorostovsky sagt Opernauftritte ab

Der russische Bariton Dmitri Hvorostovsky muss krankheitsbedingt seine Opernengagements in nächster Zukunft absagen. Das hat der Sänger über die Wiener Staatsoper bekannt gegeben, an der er häufig aufgetreten ist. Gleichgewichtsprobleme im Zusammenhang mit seiner Krankheit machten es ihm äußerst...

Anthony Bramall wird Chefdirigent des Münchner Gärtnerplatztheaters

Der englische Dirigent Anthony Bramall wird ab kommender Spielzeit neuer Chefdirigent des Münchner Gärtnerplatztheaters. Der aus London stammende Musiker, der gegenwärtig als stellvertretender GMD an der Oper Leipzig tätig ist, hat an der Guildhall School of Music and Drama zunächst Gesang...

Currentzis dirigiert räsonanz-Konzert in München

Im Rahmen der Konzertreihe der Ernst von Siemens Musikstiftung räsonanz – Stifterkonzerte kommen am 1. April 2017 Teodor Currentzis mit dem MusicAeterna Choir und dem Mahler Chamber Orchestra nach München. Der Chor aus Perm stellt sich damit zum ersten Mal in seiner Geschichte dem Münchner Publikum...

Erstmals Tage jüdischer Musik in Mecklenburg-Vorpommern

Ein fast vergessenes Kapitel der Geschichte und Gegenwart Mecklenburg-Vorpommerns wollen die Internationalen Tage jüdischer Musik aufschlagen: Vom 12. bis 14. Dezember 2016 lädt die erstmals stattfindende Veranstaltungsreihe ein, jüdisches Leben, Musik und Geschichte in MV an Originalschauplätzen –...

Wochenendseminar am Starnberger See: Komponisten in München

München war und ist eine der bedeutendsten Musikstädte der Welt. Hier lebten und wirkten musikalische Genies wie Wolfgang Amadeus Mozart, Richard Wagner oder Richard Strauss und prägten das musikalische Leben und den Ruf der Stadt. Nicht weniger als vier Wagner-Opern wurden in München uraufgeführt,...

zum Archiv ->

Archiv 2013

Delirien
(Köln, 30. Dezember 2013) Die Musiciens du Louvre unter Marc Minkowski mit Strauß-Walzer in Köln

Koloraturenseligkeit
(Köln, 25. Dezember 2013) Max Emanuel Cencic mit dem Concerto Köln in Köln

Kammermusikalisches Klangbild
(Köln, 22. Dezember 2013) Der Pianist Kristian Bezuidenhout brilliert mit dem Freiburger Barockorchester

Kreuze und Kriege
(München, 22. Dezember 2013) Martin Kusejs Neuinszenierung von "La Forza del Destino“ beschließt das Verdi-Jahr an der Bayerischen Staatsoper - szenisch nicht wirklich überzeugend, musikalisch bei den Sängern dafür umso mehr - nur Asher Fisch am Pult enttäuscht.

Ein Abend, der glücklich machte
(Köln, 18. Dezember 2013) Altistin Nathalie Stutzmann und Phllippe Jaroussky präsentierten dem Kölner Publikum Werke von Händel und Vivaldi

Strawinsky pur
(München, 19. Dezember 2013) Valery Gergiev empfiehlt sich mit dem ersten Teil seines Strawinsky-Zyklus' bei seinem zukünftigen Orchester, den Münchner Philharmonikern, als unumschränkte Autorität in Sachen slawischem Repertoire.

Ritualisierte Sprachoper
(München, 18. Dezember 2012) Im Münchner Orff-Zentrum trafen sich Mitglieder des Produktionsteams von Orffs „Prometheus“ bei der Ruhrtriennale 2012 zu einem Gespräch über das Werk.

Grusical der besonderen Art
(Lyon, 14. Dezember 2013) „Hoffmanns Erzählungen“ begeistern an der Oper Lyon

U25-Oper
(Köln, 11. Dezember 2013) Uraufführung der Oper "Musik" von Michael Langemann nach einem Text von Helene Hegemann in der Köln-Mühlheimer Fabrikhalle Palladium

Jauchzet und tanzet
(Hamburg, 10. Dezember 2013) John Neumeiers jüngste Ballett-Kreation „Weihnachtsoratorium I-VI“ hatte in Hamburg Premiere

Lost in der Transithalle
(Wien, 11. Dezember 2013) Claus Guth lässt Schuberts Oratoriumsfragment "Lazarus" in der Transithalle eines Flughafens spielen.

Ödipus aus dem Ei
(Frankfurt, 8. Dezember 2013) Hans Neuenfels inszenierte und Alexander Liebreich dirigierte an der Oper Frankfurt die Erstaufführung von George Enescus „Oedipe“ in einer gekürzten Version mit deutschem Text - mit mäßigem Erfolg.

Gemeißelte Orchesterpräzision
(Köln, 8. Dezember 2013) Geigerin Alina Pogostkina und das Gürzenich-Orchester spielten Werke des 20. Jahrhunderts unter der musikalischen Leitung von Daid Afkham in Köln.

Damrau erobert Mailänder Publikum
(Mailand, 7. Dezember 2013) Diana Damrau wurde bei der Scala-Saisoneröffnungs-Premiere als Violetta Valéry in Giuseppe Verdis "La Traviata" vom Publikum gefeiert.

Siegfried unter der Käseglocke
(München, 6. Dezember 2013) Lorin Maazels Geburtstagshommage an Benjamin Britten mit den Münchner Philharmonikern und Barbara Hannigan

Verteidigung des Humanismus
(München, 5. Dezember 2013) Münchner Konzert zum 50. Todestags von Karl Amadeus Hartmann mit Ingolf Turban und Eduard Brunner unter der Leitung von Andreas Hérm Baumgartner

Im Geiste Abbados
(Wien, 4. Dezember 2013) Maurizio Pollini und Bernhard Haitink zeigen zusammen mit dem "Orchestra Mozart" aus Bologna im Wiener Musikverein, wie spannend Beethoven ohne Kraftmeierei sein kann.

Sublimes Dirigat
(Rom, Dezember 2013) Riccardo Muti dirigierte an der römischen Staatsoper eine musikalisch hervorragende, aber inszenatorisch konservative "Ernani"-Produktion. Doch die Zukunft der römischen Oper ist ungewiss.

Abschied von einem Musik-Liebenden
(Salzburg, 1. Dezember 2013) Das letzte Konzert der Salzburger „Dialoge“ 2013 war dem Gedenken an den Musik-Manager und –Förderer Hans Landesmann gewidmet.

Geradezu elysisch
(Dortmund, 1.Dezember 2013) Regisseur Kay Voges feierte in Dortmund mit Wagners "Tannhäuser" sein umjubeltes Operndebüt

Besonnener Triumph mit Händel
(München, 29. November 2013)  Musikalische Weihnachtsaison in München eröffnet: Im Prinzregententheater erklang Händels „Messias mit der „Wiener Akademie“ unter der Leitung von Martin Haselböck.

Nachtschattenmusik
(Salzburg, 27. November 2013) Zum Auftakt des Salzburger Dialoge-Festivals unterhielten sich Charles Ives, Georg Friedrich Haas und Wolfgang Amadeus Mozart miteinander.

Einsame Außenseiter
(Düsseldorf, 21. bis 24. November 2013)
In Düsseldorf wird Brittens 100. Geburtstag mit "Billy Budd", "The Turn of the Screw" und "Peter Grimes" gefeiert.

Schmerzensgedicht
(München, 22. November 2013) Thomas Hengelbrock und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit Schubert und Beethoven

Gekachelte Ehehölle
(München, 21. November 2013) Richard Strauss' "Die Frau ohne Schatten" ist die erste Premiere der Bayerischen Staatsoper in der gerade begonnenen Saison und die erste Premiere Kirill Petrenkos im Amt des neuen Generalmusikdirektors.

Maskuline Eleganz
(Köln, 19. November 2013) Das Venice Baroque Orchestra gastierte in Köln und präsentierte Werke italienischer und deutscher Barockmusik. Solist des Abends war der Cellist Gautier Capuçon.

Beethovens etwas ruppiger Humor
(Köln, 17. November 2013) Das Cleveland Orchestra überzeugte unter der Leitung von Franz Welser-Möst auf seiner Tournee in Köln mit Werken von Beethoven und Schostakowitsch.

Opium
(Köln, 14. November 2013) Christiane Karg begeistere bei ihrem Liederabend unter dem Motto "Nostalgia - Sehnsucht - Fernweh" in Köln. Am Klavier begleitet wurde die Sopranistin von Gerold Huber.

Nachkriegswehen
(Wien, 13. November 2013) Mozarts "Idomeneo" Theater an der Wien - in entschärfter, aber nicht ganz fantasieloser Inszenierung von Damiano Michieletto. Am Pult stand René Jacobs.

Ich muss es einfach schreiben
(Wolfsburg, 12. November 2013) In der Autostadt Wolfsburg gab Jörg Widmann bei einem Gesprächskonzert Einblicke in seine Arbeitsweise als Komponist und seine Ästhetik

Der Fluch der ewigen Jugend
(Bratislava, 8. November 2013) An der slowakischen Nationaloper Bratislava wurde Ľubica Čekovskás Oper "Dorian Gray" nach Oscar Wilde erfolgreich uraufgeführt.

Unbedingte Wagner-Werk-Treue
(Genf, 7. November 2013) "Die Walküre" in einer Neuinszenierung von Dieter Dorn, Jürgen Rose und Ingo Metzmacher in Genf

(Alp-)Traum des saturierten Großbürgers
(Zürich, 3. November 2013) Jan Philipp Gloger inszeniert Gounods „Faust“ mit Pavol Breslik in der Titelpartie in Zürich

Was für Stimmen!
(Wien, 25. bis 27. Oktober 2013)  Fulminantes Berlioz-Gastspiel des Mariinsky Theaters mit Gergiev im Wiener Konzerthaus

Maximalwerk
(Berlin, 26. Oktober 2013) Die Berliner Philharmoniker und drei Chöre brillieren mit Schönbergs "Gurreliedern" unter der Leitung von Simon Rattle

Händels beste Oper
(München, 26. Oktober 2013) Das Gärtnerplatztheater in München zeigt bis 7. November im Cuvilliés-Theater eine hinreißende Produktion von Händels „Semele“ in englischer Originalsprache

Das Silfra-Projekt
(Köln, 24.Oktober 2013) Geigerin Hilary Hahn und Pianist Hauschka überraschten das Kölner Publikum mit einem Improvisationsprogramm.

Zurück zur Sinnlichkeit?
(Wien, 24. Oktober 2013) Werke von Eötvös und Sciarrino zur Eröffnung von "Wien Modern" 2013

Dämonisches Lachen
(München, 25. Oktober 2013) Gustavo Dudamel debütierte bei den Münchner Philharmonikern triumphal mit Mahlers 7. Symphonie.

Das Twitter-Konzert
(München, 22. Oktober 2013) George Benjamin dirigierte an der Bayerischen Staatsoper in München ein Konzert mit Messiaen, Ravel, Janacek und seinem Duett für Klavier und Orchester.

100 Jahre und kein bisschen leise
(Wien, 20. Oktober 2013) Das Wiener Konzerthaus, neben dem Musikverein die zweite nicht wegzudenkende Institution des Wiener Nicht-Opern-Musiklebens, feiert trotz Krise sein 100-jähriges Jubiläum mit einem Konzert mit den Wiener Philharmonikern unter Gustavo Dudamel.

Der Führer stirbt zuerst
(Wien, 17. Oktober 2013) Das Theater an der Wien bot Viktor Ullmanns in Theresienstadt entstandene Oper „Kaiser von Atlantis“ in einer konzertanten Aufführung.

Aufklären oder verklären
(München, 16. Oktober 2013) Die Münchner Symphoniker eröffneten die neue Saison mit einem reinen Beethoven-Programm unter der Leitung von Ken-David Masur.

Gottloses Krippenspiel
(Wien, 13. Oktober 2013) Uraufführung von Iain Bells Oper "A Harlot's Progress" am Theater an der Wien

Nonnen als Borderliner
(Lyon, 12. Oktober 2013) Filmregisseur Christophe Honoré inszeniert seine erste Oper: „Dialogues des Carmélites“ in Lyon.

Bibelstunde für Goldgräber
(Wien, 8. Oktober 2013) Neuinszenierung von Giacomo Puccinis "La fanciulla del West" als Gesamt-Ereignis an der Wiener Staatsoper

Nach Art moderner Diktatoren
(Berlin, 3. Oktober 2013) Die Berliner Staatsoper eröffnet mit Nikolai Rimsky-Korsakows „Zarenbraut“ die neue Spielzeit. Regisseur ist Dmitri Tcherniakov, am Pult steht Daniel Barenboim.

Körperbewegtes Singen
(Köln, 26. September 2013) Ian Bostridge singt Britten und Henze in Köln, Julius Drake und Xuefei Yang begleiten ihn.

Jenseits des Gewöhnlichen
(München, 28. September 2013) Pablo Heras-Casado begeistert mit Strawinsky, Mendelssohn und Mussorgsky bei den Münchner Philharmonikern.

Verspätete Uraufführung
(München, 25. September 2013) Bei einem Festkonzert zu Ehren des 50. Todestags des Komponisten Karl Amadeus Hartmann im Münchner Prinzregententheater wurde dessen Symphonie-Divertissement uraufgeführt

Auf den Leib komponiert
(Köln, 18. September 2013) Perkussionist Martin Grubinger begeisterte in Köln mit dem für ihn komponierten Konzert von Friedrich Cerha. Am Pult der Wiener Philharmoniker stand Lorin Maazel

Emotionsloser Moralismus
(Wien, 16. September 2013) Igor Strawinskys "The Rake´s Progress" wieder am Theater an der Wien

Anspruch und Unterhaltung
(Bad Gastein, Mitte September 2013) Das neues kleine Schubert-Festival in Bad Gastein hat gleich auf Anhieb für sich eingenommen

Wilson lässt die Puppe tanzen
(Bochum, 14. September 2013) Helmut Lachenmanns "Musik mit Bildern" „Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“ bei der Ruhrtriennale in der Jahrhunderthalle in Bochum

Erotisch getönter Klangreichtum
(Köln, 8. September 2013) Mit Werken von Mendelssohn, Berlioz und Schumann feierte das Kölner Gürzenich-Orchester unter der Leitung von James Gaffigan seinen 125. Geburstag. Solistin des Abends war Mezzosopranistin Vesselina Kasarova

Von Bach kann man immer lernen
(Stuttgart, 6. September 2013) Beim Musikfest Stuttgart erklangen zu erstem Mal seit 1875 Bearbeitungen von Bach-Kantaten durch Johannes Brahms

Ohne schwitzende Exaltation
(Köln, 2. September 2013) Hanns Eislers "Ernste Gesänge" mit Thomas Hampson und Bruckners Fünfte mit der Sächsischen Staatskapelle unter Christian Thielemann eröffneten die Kölner Konzertsaison

Das unterirdische Chaos
(Salzburg, 31. August 2013) Abschluß der Salzburger Festspiele: Mahler beeindruckend genau besehen und gehört vom Gewandhausorchesters Leipzig unter der Leitung Riccardo Chailly und ein dramaturgisch perfekter "Nabucco" mit dem Orchester der Oper Rom unter Riccardo Muti

Luzerner Sternstunde
(Luzern, 24. August 2013) Claudio Abbado und sein Lucerne Festival Orchestra mit Schubert und Bruckner zum 75. Geburtstag des Festivals

Als das Theater zu singen begann
(Innsbruck, im August 2013) Giulio Caccinis "L´Euridice" verzaubert bei den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik das Publikum

Religiosität gepaart mit Lieblosigkeit ist ein Irrweg
(Salzburg, 19. August 2013) Nikolaus Harnoncourt und das Orchestra La Scintilla führten in Salzburg Haydns wenig bekanntes Oratorium "Il ritorno di Tobia" auf – eine Entdeckung

Brünnhilde strahlt über allem
(Bayreuth, 19. August 2013) Originell Gelungenes neben mutwillig Verweigertem: Auch in der "Götterdämmerung" bleibt Castorfs "Ring" spannend - und Petrenko triumphiert 

Von Mao bis Wagner
(Bayreuth, 17. August 2013) "Siegfried" gerät Frank Castorf diffuser als die beiden vorangehenden Teile des "Rings". Petrenko bleibt seiner musikalischen Linie hingegen treu

Russische Ölarbeiter landen in Walhall
(Bayreuth, 15. August 2013) Auch in der "Walküre" geht es ums Öl. Petrenko und die Sänger laufen zur Höchstform auf

Komödie um schmierige Typen und Öl
(Bayreuth, 14. August 2013) Frank Castorf inszeniert und Kirill Petrenko dirigiert ein ganz phantastisches "Rheingold" in Bayreuth

Tell kehrt zu den Schweizern zurück
Für dieses Jahr hat sich das Rossini-Festival in Pesaro viel vorgenommen: Zwei Neuproduktionen - Rossinis letzte Oper "Guillaume Tell" - und "L´Italiana in Algeri", die vor exakt 200 Jahren in Venedig uraufgeführte Oper über ein arabisch-italienisches Absurdistan, und die Wiederaufnahme von Jean-Pierre Ponnelles Inszenierung von "L´occasione fa il ladro" von 1987

Chagall trifft Bach
(Mainz, 8. August 2013) Das Ensemble Café Zimmermann mit Solo-Konzerten von Johann Sebastian Bach und der h-Moll-Suite zu Gast beim Rheingau Musikfestival in Mainz

Tschaikowsky, der Moderne!
(Salzburg, Anfang August 2013) Einmal Mahler, Schostakowitsch und Tschaikowsky Erster Klasse, ohne Sicherheitsgurt -  Mariss Jansons und das Symphonieorchester des BR begeistern bei den Salzburger Festspielen

Parsifal trifft Mahler
(Salzburg, 3. August 2013) Was uns Mahlers schwierige Symphonien erzählen. Die Wiener Philharmoniker und das Simón Bolívar Orchestra im Vergleich bei den Salzburger Festspielen

Nürnberg ein Puppenheim
(Salzburg, 2. August 2013) Stefan Herheim verkleinert Wagners „Meistersinger“ in Salzburg zum Puppenspiel

Mehta haut mal wieder auf die Pauke
(Salzburg, 29. Juli 2013) Verdis letzte Oper "Falstaff" bei den Salzburger Festspielen enttäuscht musikalisch und überrascht szenisch

Melancholie des Liebens
(München, im Juli 2013) Christian Gerhaher krönt mit einem Schumann-Programm den Reigen der Liederabende bei den Münchner Opernfestspielen 

Jedes Konzert ein Volksfest
(Salzburg, Ende Juli 2013) Quer durchs Sistema-Repertoire und ein bisschen mehr - Die Salzburger Konzerte des Teresa Carreño Youth Orchestra und des Youth Orchestra of Caracas

Welt-Untergangs-Theater
(Salzburg, 26. Juli 2013) Harrison Birtwistles "Gawain" hat den europäischen Kontinent erreicht - Premiere bei den Salzburger Festspielen

Gut gebrüllt, ihr tausend Löwen!
(Salzburg, 24. Juli 2013) Wenn es einem ganz (un)heimelig um die Ohren braust. Mahlers Achte unter Gustavo Dudamel bei den Salzburger Festspielen

Grandioser Abschied
(München, 23. Juli 2013) Mit den beiden zeitgenössischen Opern "Babylon" von Jörg Widmann und "Written on skin" George Benjamin verabschiedet sich Kent Nagano als Generalmusikdirektor von der Bayerischen Staatsoper

Hier galt’s der Kunst
(Essen, 21. Juli 2013) Der Essener Intendant und GMD Stefan Soltesz gab mit Strauss‘ „Frau ohne Schatten“ seine Abschiedsvorstellung nach eineinhalb Jahrzenten an dem Haus, das er zu einem der besten Operntheater Deutschlands und Europas gemacht hat - ein Rückblick

Erotical correctness
(Stockholm, 20. Juli 2013) Arnold Östman dirigiert Mozarts "Le Nozze di Figaro" auf Schloss Ulriksdal bei Kerzenbeleuchtung

Mehr Tragödie als Komödie
(Bregenz, 18. Juli 2013) Uraufführung der Oper "Der Kaufmann von Venedig" bei den Bregenzer Festspielen

Drei bunte Drachen bewachen den See
(Bregenz, 17. Juli 2013) Mozarts "Zauberflöte" von allen Erklärungsproblemen befreit bei den Bregenzer Festspielen

Musikalische Kostümierung
(Elmau 9.-11. Juli 2013) Vokales beim Jazz Classica Festivals auf Schloss Elmau

Vokalsinfonisches Mammutwerk
(Köln, 7. Juli 2013) In der Kölner Philharmonie präsentierte das Gürzenich-Orchester unter der Leitung von Markus Stenz Werke von Joseph Jongen, Detlev Glanert un Anton Bruckner. Solisten des Abends war die lettische Organistin Iveta Apkalna und die Sänger Juliane Banse, Franziska Gottwald, Allan Clayton und Christoph Fischesser.

Lockenhaus bleibt lebendig
(Lockenhaus, im Juli 2013) Eindrücke vom zweiten Lockenhaus-Kammermusikfestival unter der Intendanz von Nicolas Altstaedt

Markenkern unangepasst
(München, 8. Juli 2013) Das Kronos Quartet ist 40. Zum Jubiläum reist es um die Welt und präsentierte sein aktuelles Tournee-Programm jetzt auch in München

Vokalsinfonisches Mammutwerk
(Köln, 7. Juli 2013) In der Kölner Philharmonie präsentierte das Gürzenich-Orchester unter der Gesamtleitung von Markus Stenz Werke von Joseph Jongen, Detelv Glanert und Anton Bruckner. Solisten des Abends waren die lettisch Organistin Iveta Apkalna und die Sänger Juliane Banse, Franziska Gottwald, Allan Clayton und Christoph Fischesser

Posaunen am Schlauch
(Köln, 7. Juli 2013) Mit Mystik der Hildegard von Bigen und apokalyptischen Posaunenlängen feiert der Romanische Sommer in Köln sein 25-jähriges Bestehen 

Attila ante portas
(Wien, 7. Juli 2013) Peter Konwitschny inszenierte Giuseppe Verdis frühe Oper im Theater an der Wien

Der Zerrissene
(Wien, im Juni 2013) Notizen zum Musikprogramm der Wiener Festwochen 2013

Höllenspektakel um Luzifer
(München, 26.-29. Juni 2013) Die musica viva des BR präsentierte Stockhausens „Samstag“ aus dem siebenteiligen Musiktheater-Zyklus „Licht“ in einer konzertanten Version an drei verschiedenen Orten in München

(Un-)logik eines Alptraums
(München, 27. Juni 2013) Anja Harteros und Jonas Kaufmann begeistern in Verdis „Trovatore“ zur Eröffnung der Münchner Opernfestspiele

Gründliche Entstaubung
(Graz, 22. Juni  2013) Jacques Offenbachs "Barbe-Bleu" mit dem Chamber Orchestra of Europe unter der Leitung von Nikolaus Harnoncourt bei der Grazer "styriarte" -ein Feuerwerk an wahrlich "leichter" Muse in halb-szenischer DarbietungRoter Mond über Cornwall

Vom Winde unterstützt
(Aldeburgh, 16.-19. Juni 2013) Das Britten-Festival am Wohnort des Komponisten in Aldeburgh präsentierte aus Anlass des 100. Geburtstag Brittens dessen Oper „Peter Grimes“ als Open-air-Veranstaltung am Strand – die Geschichte des Fischers Peter Grimes am Originalschauplatz

Roter Mond über Cornwall
(Wien, 18. Juni 2013) Peter Seiffert und Nina Stemme sind Tristan und Isolde an der Wiener Staatsoper - ansonsten nichts Neues in Cornwall

Versuch eines Psychodramas
(Berlin, 16.06.2013) Uraufführung der Oper "Aschemond oder The Fairy Queen" von Helmut Oehring an der Staatsoper Berlin

Malt Zeichen in die Luft
(München, 14. Juni 2013) Andris Nelsons und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks spielen Werke von Richard Wagner und Antonín Dvořák, und Angela Denoke singt

Dido und Aeneas in antiker Umgebung
(Rom, 13. Juni 2013) Barockes Opernspektakel in Rom. Chiara Muti inszenierte Henry Purcells "Dido und Aeneas" in den Caracalla-Thermen

Banker und Räuber
(Essen, 8. Juni 2013) In Essen feierte Giuseppe Verdis "I masnadieri" in einer hervorragenden Sängerbesetzung Premiere. Regie führte Dietrich Hilsdorf.

Ein Panther am Pult
(Köln, 4. Juni 2013) Das City of Birmingham Symphony Orchestra gastierte in der Kölner Philharmonie unter der Leitung von Andris Nelsons mit Beethoven, Mozart und Wagner. Solist des Abends war der Pianist Martin Helmchen.

Alles, was er macht, macht er gut
(Köln, 3. Juni 2013) Unter der Leitung des amerikanischen Pianisten und Dirigenten Murray Perahia widmete sich die Academy of St. Martin in the Fields Werken von Wolfgang Amadeus Mozart und begeisterte das Kölner Publikum

Utopie als Wille und Theatervorstellung
(Herrenhausen, 1.-2. Juni 2013) Die Kunstfestspiele Herrenhausen stehen in diesem Jahr unter dem paradoxen Titel „Heimat Utopie“ – Eindrücke von der Eröffnung

Das Gift der Macht
(München, 3. Juni 2013) Dmitri Tcherniakov inszeniert in München Verdis Simon Boccanegra als eindringliches Seelendrama eines verzweifelten Politikers – Bertrand de Billy am Pult des Bayerischen Staatsorchesters liefert dafür die nötigen Orchesterfarben

Es war sehr schön, es hat uns sehr gefreut
(München, 1. Juni 2013) Das Theater am Gärtnerplatz brachte im Münchner Prinzregententheater Friedrich Cerhas neue Oper „Onkel Präsident“ zur Uraufführung. Ein musikalischer Spaß in einer Stunde vierzig

Historisch oder nicht-historisch
(Köln, 30. Mai 2013) Das Mahler Chamber Orchestra gastierte unter der Leitung von Daniel Harding in der Kölner Philharmonie; Solist des Abends war Rafal Blechacz

Zweimal "Sacre" - 1913 und 2013
(Paris, 29. Mai 2013) Das Théâtre des Champs-Élysées feiert sein 100-jähriges Bestehen und den 100. Geburtstag von Strawinskys "Sacre" - mit der rekonkstruierten Nijinksy-Version und der neuen von Sasha Waltz

Denn sie wissen was sie tun
(Regensburg, Pfingsten 2013) Die Tage Alter Musik Regensburg waren wieder geprägt von Musikern, die sich mit ihrem Programm aufs Gründlichste beschäftigen

Der Reiz der Pause
(Berlin, 29. Mai 2013) Simon Rattle dirigiert Bruckners 7. Sinfonie und Boulez‘ „Notations“ in Berlin

Ginastera-Gauchos und Strawinskys wildes Heidentum
(Wien, Ende Mai 2013 Ein Streiflicht auf das "Musikfest" der Wiener Festwochen

Wurf und Gegenentwurf
(Wien, Mitte Mai 2013) Christoph Marthaler inszeniert Christoph Marthaler und Philipp Stölzl "Il Trovatore" bei den Wiener Festwochen

Liebe und Kunst in Zeiten des Krieges
(Berlin, 25. Mai 2013) Frank Martins Oratorium "Le vin herbé" szenisch an der Berliner Staatsoper

Klang-Chiffren
(München, 23. Mai 2013) Das Münchner Orff-Zentrum widmete einen ganzen Abend Liedern von Wilhelm Killmayer

Zerbinetta mit Zwangshandlungen
(Stuttgart, 20. Mai 2013) Jossi Wieler und Sergio Morabito inszenieren Strauss' "Ariadne auf Naxos" an der Stuttgarter Staatsoper, am Pult ist Michael Schønwandt

Ohne Dompteur
(Regensburg, Pfingsten 2013) Bei den Tagen Alter Musik Regensburg gaben sich über Pfingsten wieder hochkarätige Ensembles und Orchester die Klinken in die Hand - erster Teil

Spottlied auf Karrieristen
(Salzburg, 20. Mai 2013) Das Mariinsky-Orchester beendet sein Salzburger Pfingst-Gastspiel mit Gubaidulina und Schostakowitsch

Wie aus Druiden Widerstandskämpfer werden
(Salzburg, 19. Mai 2013) Vincenzo Bellinis "Norma" überzeugend neu bei den Salzburger Pfingstfestspielen

Helle und dunkle Romantik
(Berlin, 18. Mai 2013) Claudio Abbado und die Berliner Philharmoniker mit Mendelssohn und Berlioz

Der Original-"Sacre"
(Salzburg, 19. Mai 2013) Die Ballett-Compagnie und das Orchester des Mariinsky-Theaters St. Petersburg präsentierten unter Valery Gergiev bei den Pfingstfestspielen in Salzburg drei Ballette von Igor Strawinsky in den Uraufführungsversionen - darunter auch der "Sacre", der vor 100 Jahren uraufgeführt wurde und einen legendären Theaterskandal auslöste

Leichte Oper
(Linz, 15. Mai 2013) Uraufführung des Auftragswerks "Die Opernmaschine spielt die Geschichte vom Rotkäppchen, dem Jäger, der Großmutter, dem Wolf und dem Walfisch" von Peter Androsch in Linz

Zwischen Versenkung und Kunststückchen
(München, 15. Mai 2013) Der kanadische Pianist Jan Lisiecki zu Gast im Münchner Herkulessaal

Über acht Brücken musst du gehen
(Köln, 11. Mai 2013) Frank Peter Zimmermann und das Symphonieorchester des BR unter Esa-Pekka Salonen mit Lutoslawski, Hindemith und Xenakis beim Acht Brücken Festival in Köln

Die Wünsche der Frauen
(Köln, 9. Mai 2013) Drei Regisseurinnen inszenieren Giacomo Puccinis drei Einakter "Il Trittico"- eine Entscheidung noch aus der Intendanz von Uwe-Eric Laufenberg und eine spannende, die einen vierstündigen Abend trägt

Tannhäuser als Nazi
(Düsseldorf, 4. Mai 2013) Mit der fragwürdigen Inszenierung des „Tannhäuser“ durch den Opernneuling Burkhard  Kosminski hat die Deutsche Oper am Rhein einen veritablen Theaterskandal entfacht

Dauertosen
(Berlin, 1. Mai 2013) Daniel Harding und Philip Stölzl enttäuschen mit ihrer Version von Wagners „Holländer“ an der Berliner Staatsoper

Samson im Muskelkostüm
(Rom, im April 2013) Charles Dutoit dirigiert „Samson et Dalila“ von Camille Saint-Saëns am Teatro dell’Opera di Roma. Carlus Padrissa von La Fura dels Baus inszeniert

Theater der Klänge
(München, 26. April 2013) Bei der musica viva standen zwei Uraufführungen von Rebecca Saunders und Salvatore Sciarrino Helmut Lachenmanns groß dimensioniertem Klavierkonzert „Ausklang“ gegenüber. Jonathan Nott beeindruckte am Pult des Symphonieorchesters des BR, ebenso wie die Solisten Pierre-Laurent Aimard und Carolin Widmann

Wörter zu Sphärentönen
(Köln, 21. April 2013)Christian Gerhaher und Gerold Huber begeisterten das Publikum mit Werken von Robert Schumann und Heinz Holliger in Köln

Ein bißchen, Dekonstruktion, ein bißchen Selbstreferenzialität
(Berlin, 21. April 2013) Verdis "Rigoletto" an der Deutschen Oper Berlin. Pablo Heras-Casado hat als Dirigent mit Umbesetzungen zu kämpfen, und Jan Bosse als Regisseur liefert Dutzendware

Der Trieb regiert diffus
(Köln, 20. April 2013) Regisseur, Kostüm- und Bühnenbildner Patrick Kinmonth versetzt die Handlung von Franz Schrekers Oper "Die Gezeichneten" in eine heruntergekommene Autowerkstatt

Kampf dem Hollywood-Schmalz
(Köln, 19. April 2013)Das WDR Sinfonieorchester spielte unter der Leitung von Jukka-Pekka Saraste Werke von Beethoven, Schönberg und Korngold - Solistin war die norwegische Geigerin Vilde Frang

Götter aus der Cloud
(München, 21. April 2013) Terence Kohlers neues Ballett "Helden" zum Auftakt der Ballettwoche des Bayerischen Staatsballetts beschäftigt sich mit dem Computerzeitalter

Eine Supernova namens Beethoven
(München, 19. April 2013) Die Akademie für Alte Musik Berlin zeigte mit ihrem Programm „Berlin um 1800“ in München wie phänomenal Beethovens erste Sinfonie ist

Dvořáks Liebesseufzer
(München, 18. April 2013) Dvořáks Cellokonzert mit Maximilian Hornung und Mussorgskys Zyklus "Bilder einer Ausstellung" beim Konzert der Münchner Symphoniker unter der Leitung von Ken-David Masur

Gepflegter Lärm um nichts
(Wien, 17. April 2013)Kasper Holten inszeniert Hector Berlioz' "Béatrice et Bénédict" am Theater an der Wien als keimfreie Oberschichtskomödie

Wie Eichendorffs „Mondnacht“
(Köln, 14. April 2013) Das Freiburger Barockorchester begeistert mit Haydn und Mozart in Köln. Der Klarinettist Lorenzo Coppola spielt das Mozartkonzert auf einem historischen Instrument

Ohne Theaterblut
(Berlin, 7. April 2013) Simon Rattle dirigiert "Die Zauberflöte" konzertant in Berlin

Nietzscheschnurrbart, Wagnerleiche und tödlicher Formel-1-Unfall
(Köln, 31. März 2013) Und noch ein "Parsifal": Carlos Padrissa von Fura dels Baus inszeniert Richard Wagners Bühnenweihfestspiel als wüste Show in der Kölner Oper im blauen Dom - Markus Stenz begeistert am Pult des Gürzenich-Orchesters

Alles, was recht ist
(Lyon, 27.- 30. März 2013) Beim Festival "Justice-Injustice" der Oper Lyon sind drei Gefängnisopern zu sehen und eine über einen Eifersuchtsmord. Die Frage nach Recht und Gerechtigkeit soll über die vier Werke hinaus in öffentlichen Diskussionen gestellt werden.

Virtuoser Tastentüftler
(Köln, 25. März 2013) Der russische Pianist Grigory Sokolov gab in Köln einen Klavierabend mit Werken von Ludwig van Beethoven und Franz Schubert

Lauter Erlöser
(Salzburg, 23. März 2013) Mit Wagners christlichem Mysterienspiel "Parsifal" eröffneten Christian Thielemann und die Dresdner Staatskapelle die ersten von ihnen künstlerisch verantworteten Osterfestspiele in Salzburg

Perfektes Miteinander
(Heidelberg, 19. März 2013)  Gelungenes Eröffungskonzert der Kammermusik-Akademie des "Heidelberger Frühlings" mit Werken von Peter Tschaikowsky, Felix Mendelsohn Bartholdy und Jörg Widmann

Spannung vom ersten Ton an
(Wien, 17. März 2013) Eine der ganz großen und untypischen Opern des gesamten Opern­repertoires hatte am Sonntag im Theater an der Wien Premiere: Beethovens "Fidelio", aufgeführt unter der Stabführung Nikolaus Harnoncourts

Krankenhausreifes Gralsritual
(Essen, 17. März 2013) Bevor Richard Wagners Parsifal zum Erlöser aufsteigt, muss er in Essen erstmal in die Intensivstation. Joachim Schloemers Regiedebüt gerät aber trotz guter Ideen manchmal in Konflikt mit Text und Musik

Versöhnung im Tod
(München, 14. März 2013) Mariss Jansons, der Chor und das Symphonieorchester des BR plus Tölzer Knabenchor, sowie die Sänger Emily Magee, Mark Padmore und Christian Gerhaher gestalten Brittens War Requiem zu einem überwältigenden Plädoyer gegen Krieg und Zerstörung

Vorbild für Hitlers politischen Fanatismus
(Krefeld, 9. März 2013)Wagners "Rienzi" in einer überzeugenden Produktion am Theater Krefeld in der Regie von Matthias Oldag

Wotans Floß
(Genf, 9. März 2013) Dieter Dorn inszeniert Wagners Ring in "Genf" als Zeitreise in die 80er Jahre - Metzmacher dirigiert konturlos

Teestunde mit Wesendonck
(Düsseldorf, 8. März 2013) Helmut Oehrings Wagner-Reminiszenz "Sehnsuchtmeer" erlebte an der Düsseldorfer Oper in der Regie von Claus Guth seine Uraufführung 

Kraut und Rüben
(Berlin, 7. März 2013) Die Berliner Philharmoniker unter Andris Nelsons mit fragwürdigem Programmmix

Eiszeit in Venedig
(Rom, 6. März 2013) Unter dem Dirigat von Riccardo Muti präsentiert die römische Staatsoper eine überaus gelungene Produktion der selten gespielten Verdi-Oper "I due Foscari"

Literweise (Theater-)Blut
(München, 3. März 2013) Wiederentdeckung der grandiosen Oper "Adelasia ed Aleramo" von Johann Simon Mayr in München

Nackt und Video helfen nicht
(Berlin, 3. März 2013)Les passions humaines? Kaum. Guy Cassiers' und Daniel Barenboims unzulängliche „Götterdämmerung“ in Berlin

Er kam, schwang und siegte
Nelson Freire und das Gürzenich-Orchester spielen unter der Leitung von Lionel Bringuier Chopin in Köln
(Köln, 3. März 2013)

Musikalisches Portrait der Serenissima
 (München 2. März 2013) Max Emanuel Cencic glänzt bei seinem Arien-Abend im Cuvilliés-Theater und auf CD

Romantischer Urzeitstrom
(Köln, 23. Februar 2013) Bariton Christian Gerhaher und das WDR Sinfonieorchester unter der Leitung von Andris Nelsons präsentierten unter dem Programmtitel "Aus den Quellen der Romantik" Werke von Richard Wagner, Gustav Mahler und Franz Schubert 

Liebe statt Krieg
(Wien, 23. Februar 2013) Umwerfend komisch: Gioachino Rossinis Buffa "Le Comte Ory" am Theater an der Wien

Sensibel und nobel
(Köln, 21. Februar 2013)Frank Peter Zimmermann begeistert zusammen mit den Wiener Philharmonikern unter Franz Welser-Möst mit Alban Bergs Violinkonzert das Kölner Publikum 

Enorme Klangfantasie
(Köln, 19. Februar 2013) Der Pianist Rafal Blechacz spielte in Köln Bach, Beethoven und Szymanowski

Vorbildliche Kommunikation
(Köln, 15. Februar 2013) Das Freiburger Barockorchester unter René Jacobs triumphiert mit Händels Oratorium "Il Trionfo del Tempo e del Disinganno" in Köln

Tagesschau und Soap
(München, 13. Februar 2013) Calixto Bieito inszenierte an der Bayerischen Staatsoper Mussorgskys „Boris Godunow“ als russische Gegenwarts-Story

Schweißtreibende Cellovirtuosität
(Köln, 12. Februar 2013) Sol Gabetta gastierte zusammen mit dem Kammerorchester Basel unter der musikalischen Leitung von Mario Venzago in der Kölner Philharmonie 

Die Lust am (Auf-)Begehren
(Gelsenkirchen, 9. Februar 2013) Michael Schulz, Generalintendant und Regisseur am Theater im Revier, inszenierte Dmitri Schostakowitschs "Lady Macbeth von Mzensk" - die Premiere löste einhellige Begeisterung aus

Unruhe und frühe Genialität
(Zürich, 6. Februar 2013) Krystian Zimmerman und das Tonhalle-Orchester Zürich unter David Zinman brillierten mit Lutoslawskis Klavierkonzert - und danach gab es eine Entdeckung: Dvoraks zweite Symphonie

Klassische Ausgewogenheit
(München, 2. Februar 2012)  Herbert Blomstedt und das BR-Symphonieorchester mit Nielsen, Dvorak und  Mozart

Kirche und Tanzboden
(München, 31. Januar 2013) Valery Gergiev gibt seinen Einstand als zukünftiger Chefdirigent der Münchner Philharmoniker - mit einem lange vor seiner Ernennung geplanten Konzert mit Werken von Bruckner und Gubaidulina

Beängstigende Expressivität
(Warschau, im Januar 2013) Anlässlich des 100. Geburtstags von Witold Lutosławski begeistert Anne-Sophie Mutter mit seinen Kompositionen in Warschau

Die ganze Welt ist (Klamauk-)Bühne
(Düsseldorf, 27. Januar 2013) Stefan Herheims Berliner "Serse"-Inszenierung in Düsseldorf

Großer Mozart-Ritterschlag trotz Kaffeehaus-Vibrato
(Salzburg, 26. und 27. Januar 2013) Gustavo Dudamel mit den Wiener Philharmonikern und Andras Schiff mit der Cappella Andrea Barca bei der Mozartwoche in Salzburg

Bartok vergeistigt und Mahler rustikal
(Frankfurt, 27. Februar 2013) Mariss Jansons und das Concertgebouw-Orchester beginnen ihre Welttournee aus Anlass des 125-jährigen Bestehens des Orchesters in Frankfurts Alter Oper

Zu dünn
(Salzburg, 25. Januar 2013) Simon Rattle und das Orchestra of the Age of Enlightenment mit den drei letzten Mozart-Symphonien bei der Salzburger Mozartwoche

Mozart in historischem Gewand
(Salzburg, 24. Januar 2013) "Lucio Silla" als Regie-Verbeugung vor dem 18. Jahrhundert bei der Salzburger Mozartwoche - Marc Minkowski begeistert am Pult seiner Musiciens du Louvre

David Fray spielt Bach
(Köln, 22.Januar 2013) In der Kölner Philharmonie gab der junge französische Pianist David Fray ein Konzert ausschließlich mit Werken Johann Sebastian Bachs

Schweinegrunzen als Kapitalismuskritik
(Wien, im Januar 2013) Händels "Radamisto" am Theater an der Wien, Madernas "Satyricon" beim Klangforum und Puccinis "La Bohéme" an der Wiener Kammeroper

Eviva la guitarra!
(München, 22. Januar 2013) Kastagnettenklänge, Gitarrenakkorde, feurige Rhythmen und südländisches Temperament beim Konzert der Münchner Symphoniker in der Philharmonie im Gasteig

Der neapolitanische Malteser
(München, 21. Januar 2013) Der Tenor Joseph Calleja brilliert bei seinem Arienabend in München

Klangmirakel und musikalische Raffinessen
(München, 20. Januar 2013) Igor Levit triumphiert mit Debussy, Reger und Beethoven im Prinzregententheater

Hurra, das Wagner-Jahr ist da! - IV. Teil - Zum Raum wird hier die Dynamik
(Dortmund 20.01.2013) Ein erster Höhepunkt des jungen Wagner-Jahrs: Thomas Hengelbrock rückte im Dortmunder Konzerthaus Wagners "Parsifal" mit den Originalklangmusikern seines Balthasar-Neumann Ensembles zu Leibe - u.a. mit einem originalgetreuen Nachbau einer Bayreuther Donnerpauke und einer Alt-Oboe, die Wagner dem Englischhorn vorgezogen hat, allerdings ohne die legendären Ritterbratschen, die immer noch als unspielbare Erfindung gelten.

Kurzgeschichten in Musik
(Eindhoven, 18. und 19. Januar 2013) Das Storioni-Festival im holländischen Eindhoven begeistert mit einem interessanten Konzept und Programm. Gleich an den ersten beiden Tagen gab es drei Uraufführungen, die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Das Festival dauert noch bis zum 27. Januar.

Liebe gegen Leidenschaft
(Wuppertal, 14. Januar 2013) Christian von Götz inszenierte Wolfgang Fortners "Bluthochzeit" an den Wuppertaler Bühnen Aufforderung zum Zuhören

Aufforderung zum Zuhören
(München, 14. Januar 2012) Im Münchner Herkulessaal der Residenz begeisterte das Quatuor Ebène seine Zuhörer mit seiner ganz eigenen Spielkultur

Reiner Wagner-Hörgenuss
(Dresden, 13. Januar 2012) An der Semperoper eröffnete Christian Thielemann das Wagner-Jahr 2013 mit der Wiederaufnahme des "Lohengrin" von 1983! (ebenfalls ein Wagner-Jahr)

Fast neunzig und kein bisschen müde
(Wien, 12. Januar 2013 George Prêtre geht mit den Wiener Philharmonikern und Musik von Beethoven, Ravel und Strawinsky auf Europa-Tournee

Ornithologische Musik
(München, 11. Januar 2013) Mariss Jansons führt Messiaens „Turangalila“-Symphonie in München mit dem Symphonieorchester des BR auf

Figuren der Kunst
(München, 11. Januar 2013) Anna Prohaska singt mit dem Ensemble Arcangelo Arien von Purcell, Händel und Vivaldi im Münchner Prinzregententheater

Sensationelle Entdeckung
(Elmau, 6.-8. Januar 2013) Eindrücke vom Auftakt der Kammermusikwoche auf Schloss Elmau unter der programmatischen Leitung des Geigers Renaud Capucon

Hurra, das Wagner-Jahr ist da! - Teil II
(Wien, 5. Januar 2012) "Reingold", Franzosenflair und Wagnerbelcanto - Marc Minkowski eröffnet das Wagner-Jahr im Theater an der Wien mit "Wagner 1863" auf seine Art

Enttäuschend
(München, 2. Januar 2013) Beethovens 9. Sinfonie mit den Münchner Philharmonikern als Jahresend- und Jahresanfangskonzert schnurrte unter Lorin Maazels uninspirierter Leitung ab wie ein seelenloses Räderwerk

Sachwalter des eleganten französischen Stils
(Köln, 30. Dezember 2012) Marc Minkowski und seine Musiciens du Louvre Grenoble überzeugen mit Offenbach in Köln