Meldungen

Arcis-Vocalisten präsentieren zwei Orfeo-Opern in München

Am Donnerstag, 25. Mai, präsentieren die Arcis-Vocalisten um 19 Uhr Glucks „Orfeo“. Monteverdis „L’Orfeo“ erklingt am selben Ort, ebenfalls um 19 Uhr, am Sonntag, dem 28. Mai. In beiden Konzerten spielt das Barockorchester „L’Arpa festante“ auf alten Instrumenten. Es dirigiert der Leiter der...

Staatsoper Unter den Linden eröffnet am 3. Oktober 2017

Die Wiedereröffnung der Berliner Staatsoper wird am 3. Oktober 2017 mit einer Musiktheaterpremiere gefeiert. Das haben am heutigen Montag Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher, Kultursenator Klaus Lederer, Staatsopernintendant Jürgen Flimm, designierter Staatsopernintendant Matthias Schulz,...

Spannende Quartette beim Ickinger Frühling 2017

Haydn bildet einen Schwerpunkt des diesjährigen Internationalen Streichquartett-Festivals Ickinger Frühling am 6.-7. Mai 2017, zu dem drei hochrangige Quartette eingeladen wurden. Eröffnet wird das Festival am 6. Mai um 16 Uhr mit einem Gesprächskonzert mit dem Cuarteto Quiroga aus Madrid, das sich...

Teodor Currentzis wird Chefdirigent des SWR Symphonieorchesters

Mit Beginn der Spielzeit 2018/19 wird Teodor Currentzis (45) der erste Chefdirigent des neuen SWR Symphonieorchesters. Er zählt zu den vielseitigsten und interessantesten Dirigenten seiner Generation, dessen Repertoire mit Werken von der Barockzeit bis zur Avantgarde sämtliche Epochen umfasst....

Sopranistin Anna Voshege gewinnt Richard-Strauss-Wettbewerb 2017

Die Sopranistin Anna Voshege ist die Gewinnerin des diesjährigen Richard-Strauss-Gesangswettbewerb in München. Von 78 jungen Sängerinnen und Sängern wurden 16 zum Vorsingen eingeladen, sieben kamen ins Finale. Die 27jährige australisch-deutsche Sängerin überzeugte die Jury mit ihren...

Salam Syria - Festival in Elbphilharmonie widmet sich der Musikkultur Syriens

Bis zum Ausbruch des Bürgerkrieges gab es in Syrien – von jeher Schmelztiegel unterschiedlicher Religionen und Kulturen – eine lebendige und vielfältige Musikszene. Inzwischen haben über vier Millionen Menschen das Land auf der Flucht vor Terror und Zerstörung verlassen. Das...

Juilliard School mit Online-Kursen

Eine der berühmtesten Musikakademien der Welt, die New Yorker Juilliard School, bietet wieder Online-Kurse für ein weltweites Publikum an. Die Kurse, die in der Rubrik "Open Classroom" gebucht werden können und im Mai und Juni beginnen, stehen jedermann offen, sind aber kostenpflichtig....

Kurt Moll gestorben

Der große Sänger Kurt Moll ist im Alter von 78 Jahren am vergangenen Sonntag gestorben, wie seine Familie mitteilt. Geboren in Buir bei Köln studierte Moll an der Kölner Musikhochschule bevor er seine ersten Engagements in Aachen, Mainz und Wuppertal erhielt. Der internationale Durchbruch gelang...

Chick Corea zu Gast in München

Jazzlegende Chick Corea (75) - einer der bedeutendsten zeitgenössischen Jazz-Pianisten und Komponisten – kommt für einen seiner seltenen Soloabende nach München. Schon in seinen Zwanzigern spielte er in der Band der Jazz-Ikone Miles Davis und wirkte auf dessen Alben "Filles de...

Mehr Menschen in Konzerten als in Fußballstadien

Konzerte und klassische Live-Musik im Theater oder auf Musikfestivals haben vierzig Prozent mehr Besucher als die 1. Bundesliga im Fußballstadion. Das gab die Deutschen Orchestervereinigung (DOV) bekannt. „Ich bin überzeugt, dass wir gerade den Beginn einer Trendwende im Klassikbereich erleben“,...

Präsident des Dt. Bühnenvereins Khuon kritisiert Opernkritik in der "Zeit" als schwulenfeindlich

In einem offenen Brief kritisiert der Präsident des Deutschen Bühnenvereins, Ulrich Khuon, eine Kritik der Oper "Edward II" von Christine Lemke-Matwey in der "Zeit" als diskriminierend und schwulenfeindlich. Hier der Brief im Wortlaut: "Verblüfft und erschrocken lese ich...

Publikumsmagnet Elbphilharmonie: 1 Million Besucher auf der Plaza

Die Elbphilharmonie hat sich in weniger als vier Monaten zu einer der Sehenswürdigkeiten Deutschlands entwickelt. Alle Konzerte der laufenden Spielzeit sind ausverkauft, und auf der Plaza wurde heute die millionste Besucherin begrüßt. 111 Tage sind vergangen, seit am 5. November 2016 – gut zwei...

Das 360-Grad-Orchester - Münchner Philharmoniker präsentieren kommende Saison

Noch dezentraler wolle man agieren, noch mehr Publikum auch jenseits der Abonnenten ansprechen, die internationale Präsenz verstetigen. Das ist die Zielrichtung, die Intendant Paul Müller zusammen mit dem Chefidirigenten Valery Gergiev auch für die nächste und die weiteren Saisons ausgegeben haben....

Bayreuther Festspiele starten Online-Verkauf

Am 12. Februar 2017, 14 Uhr, starten die Bayreuther Festspiele ihren Verkauf von Eintrittskarten für die Bayreuther Festspiele 2017 im Online-Soforterwerbs-Verfahren. Wie schon 2016 werden auch in diesem Jahr für sämtliche Aufführungen der diesjährigen Festspiele Eintrittskarten online...

Musikfest Wien 2017 präsentiert Gesamtwerk von Pierre Boulez

Alle Jahre gibt es zum Abschluss der Wiener Musiksaison im Frühsommer ein Musikfest, das zum ersten Mal 1947 abgehalten wurde. Es findet alternierend im Musikverein und im Konzerthaus statt. In diesem Jahr wurde die Ankündigung getrübt durch die Mitteilung, dass die Wiener Festwochen ihre seit 1953...

Leipziger Bach-Archiv erwirbt Autograph einer Bach-Kantate

Das Leipziger Bach-Archiv hat eine wertvolle Original-Handschrift von Johann Sebastian Bach erworben. Das teilte das Archiv mit. Bei der Handschrift handelt es sich um die Partitur der Kantate "O Ewigkeit, du Donnerwort", mit der Bach am 11. Juni 1724 seinen zweiten Leipziger Jahrgang von...

Liebreich wird Leiter des Richard-Strauss-Festivals in Garmisch-Partenkirchen

Mit großer Mehrheit bekannte sich der Gemeinderat der Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen in der Sitzung vom 25. Januar klar zur Fortführung des Richard-Strauss-Festivals und zur Erhöhung des Etats. Dirigent Alexander Liebreich wurde zum künstlerischen Leiter des Festivals und Nachfolger von Ks....

Pierre-Laurent Aimard erhält Siemens Musikpreis 2017

Der internationale Ernst von Siemens Musikpreis geht 2017 an den französischen Pianisten Pierre-Laurent Aimard. Die Auszeichnung für ein Leben im Dienste der Musik ist mit 250.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung findet am 2. Juni 2017 im Münchner Prinzregententheater statt. Insgesamt vergibt die...

zum Archiv ->

Artikel aus dem Jahr 2012

In der Barock-Disco
(Köln, 25. Dezember 2012) Simone Kermes offeriert mit dem Ensemble La Folia in Köln zirzensischen Barockgesang

Oper auf Sparkurs
(Valencia, im Dezember 2012) Riccardo Chailly dirigierte Puccinis "La Bohème" im Palau de les Arts in Valencia - Intendantin Helga Schmidt versucht trotz der Finanzkrise ein ansprechendes Programm auf die Beine zu stellen

Bayerisch-arabische Heilige Nacht
(München, 19. Dezember 2012) Das Münchner Orff Zentrum präsentierte Wilfried Hillers "Heilige Nacht" nach Ludwig Thoma und Bearbeitungen bayerischer Volksmusik

Oper auf Sparkurs
(Valencia, im Dezember 2012) Riccardo Chailly dirigierte Puccinis "La Bohème" im Palau de les Arts in Valencia - Intendantin Helga Schmidt versucht trotz der Finanzkrise ein ansprechendes Programm auf die Beine zu stellen

Barockes Dandytum
(Köln, 17. Dezember 2012) Das Ersteinspielungsteam von Leonardo Vincis Oper "Artaserse" gastierte in der Kölner Oper am Dom: fünf Countertenöre und das Concerto Köln

Mut und Lücken
(München, 17. Dezember 2012) Der 33-jährige Dirigent James Gaffigan traut sich in München bei den Philharmonikern an Bruckner heran, der noch jüngere Geiger Sergey Khachatryan an Berg

Das Raunen der Geschichte
(München, 16. Dezember 2012) Das Oratorium "Johanna auf dem Scheiterhaufen" von Arthur Honegger und Paul Claudel halbszenisch in München

Beifallsverweigerung
(München, 15. Dezember 2012) Mit einfachen theatralen Mitteln erzählt Árpád Schilling in München "Rigoletto" mit Patricia Petibon, Joseph Calleja und Franco Vassallo – und trifft damit beim Publikum auf entschiedene Ablehnung

Wanderer ohne Ruhe
(Köln, 12. Dezember 2012) Pianst Piotr Anderszewski überzeugt in Köln mit Bach, Schumann und Janáček

Selbstfindung in Zeiten des Krieges
(Wien,12. Dezember 2012) Paul Hindemiths "Mathis der Maler" im Theater an der Wien

Imressionistische Winterreise
(Remagen, 8. Dezember 2012) Schneetreiben draußen - Lichtgestöber drinnen und ein außergewöhnlicher Klavierabend mit Alexander Lonquich im Arp Museum Rolandseck

Das legendäre Tokyo String Quartet nimmt Abschied
(Ludwigshafen, Anfang Dezember 2012) Bei seiner Abschiedstournee faszinierte das Tokyo String Quartet sein Publikum in Ludwigshafen

Geliebter Schatten
(München, 10. Dezember 2012) Countertenor Bejun Mehta begeisterte im Münchner Prinzregententheater mit Kastratenarien von Georg Friedrich Händel

Impressionistische Winterreise
(Remagen, 8. Dezember 2012)Schneetreiben draußen - Lichtgestöber drinnen und ein außergewöhnlicher Klavierabend mit Alexander Lonquich im Arp Museum Rolandseck

Des einen Schwan, des andern Freud
(Mailand, 7. Dezember 2012) Wie die Mailänder Scala dank "Lohengrin" im 20. Jahrhundert ankam - Claus Guth inszenierte Wagners Schwanendrama, Daniel Barenboim dirigierte - und Annette Dasch sprang beherzt ein

Bewundernswerte Klanghomogenität und Leuchtkraft
(Köln, 5. Dezember 2012) Das Mahler Chamber Orchestra und die Chöre des Westdeutschen und Norddeutschen Rundfunks führten Felix Mendelssohn Bartholdys "Lobgesang" unter Leitung des kolumbianischen Dirigenten Andrés Orozc-Estrada in Köln auf

Zerbinetta und ihre Liebhaber
(Essen, 4. Dezember 2012) Michael Sturminger inszeniert Richard Strauss' "Ariadne auf Naxos". GMD Stefan Soltesz führt die Essener Philarmoniker zu Höchstleistungen

Optische und akustische Farben
(Salzburg, 30. November - 2. Dezember 2012) Die Salzburger "Dialoge"-Reihe begeisterte die Zuhörer mit ungewöhnlichen Konzertprojekten und fantastischen Musikern

Macht macht sexy und sexy macht mächtig
(Dortmund, 1. Dezember 2012) Das Dortmunder Theater inszeniert Claudio Monteverdis Sex-and Crime-Oper "L'incoronazione di Poppea". Regisseur Jens-Daniel Herzog führte Regie. Unter Fausto Nardi musizieren die Dortmunder Philharmoniker, verstärkt durch eine Continuo-Besetzung auf historischen Instrumenten

Vergleichende Irrelevanz
(Stuttgart, 1. Dezember 2012) Die selten gespielte absurde Oper "Der Schaum der Tage" von Edison Denisov hatte an der Oper Stuttgart eine sehr sorgfältig gemachte Premiere

Groteske als einzig mögliche Antwort
(Amsterdam, 24. November 2012) Markus Stenz bringt als neuer Chef des Radio Filharmonisch Orkest im Concertgebouw Amsterdam Karl Amadeus Hartmanns Oper "Simplicius Simplicissimus" zur holländischen Erstaufführung

Schule der Liebenden
(Köln, 24. November 2012) Tatjana Gürbaca inszeniert Wolfgang Amadeus Mozarts "Così fan tutte" in Köln

In öffentlicher Mission
(Köln, 22. November 2012) Cecilia Bartoli zusammen mit dem Kammerorchester Basel und ihrem "Mission"-Projekt zu Gast in Köln

(Köln 22.11.2012) The Swingin' Symphonics
(München, 21. November 2012) Die koreanische Pianistin HJ Lim und die Münchner Symphoniker erweisen unter der musikalischen Leitung von Ken-David Masur der französisch-amerikanischen Freundschaft eine Reverenz

Andsnes' Beethoven
(Köln, 18. November 2012) Leif Ove Andsnes und das Mahler Chamber Orchestra mit Beethoven und Strawinsky 

Strauss' Abschied
(Köln, 16. November 2012) Die kanadische Sopranistin Measha Brueggergosman präsentierte Richard Strauss' "Vier letzte Lieder" in Begleitung des WDR Sinfonieorchesters unter der Leitung von Jukka-Pekka Saraste

Berliner Freiheit(en)
(Elmau, 13.-17. November 2012) Das 13. European Jazztival auf Schloss Elmau widmete sich der Jazz-Szene von Berlin

Klangfantasien und musikalische Extase
(Köln, 13. November 2012) Der Geiger Christian Tetzlaff und das Orchestre de Paris begeistern unter der Leitung von Paavo Järvi das Kölner Publikum

Reality Check
(München, 9. November 2012) Die Pianistin Valentina Lisitsa und die Münchner Symphoniker spielen Tschaikowsky

Kinderstuben-Weihfestspiel
(Aachen, 4. November 2012) Engelbert Humperdincks "Hänsel und Gretel" feierte im Theater Aachen einen Publikumserfolg

Bravourarien der etwas anderen Art
(München, 2. November 2012) Simon Rattle dirigiert ein außergewöhnliches Programm beim Symphonieorchester des BR

Klirrend kalt bis emotionslodernd
(Köln, 31. Oktober 2012) Zyklus in Köln: Pierre-Laurent Aimard spielt Debussy, Holliger und Schumann

Schwimmen und singen
(Lüttich, im Herbst 2012) Wiedereröffnung des Opernhauses Lüttich mit César Francks Jugendwerk "Stradella"

Neue KammerMusik-Reihe in Köln begibt sich auf "Spuren der Wiener Klassik"
(Köln, 27. Oktober 2012) KammerMusik für Köln - Musiker vom Kölner Gürzenichorchester und WDR Sinfonieorchester Köln starten unter diesem Titel eine neue Konzertserie im Belgischen Haus

Turm aus Klängen
(München, 27. Oktober 2012) Uraufführung der klang-, bild- und wortgewaltigen "Babylon"-Oper von Jörg Widmann und Peter Sloterdijk am Münchner Nationaltheater 

Gefrorene Zeit
(Köln, 21. Oktober 2012) Pierre-Laurent Aimard, Tamara Stefanovich und die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen mit Beethoven, Mozart und Ligeti

Zur Kreuzigung?
(Berlin, 20./21. Oktober 2012) Die Deutsche Oper Berlin feiert ihr 100-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumskonzert, einer Henze-Uraufführung und der Neuinszenierung von Wagners "Parsifal"

Im Dialog mit der Musik
(München, 20. Oktober 2012) Das Orchestre des Champs-Élysées unter Philippe Herreweghe begeistert mit der Geigerin Isabelle Faust in der Philharmonie in München

Der Teppichleger
(Köln, 18. Oktober 2012) Olga Scheps und die Staatskapelle Moskau unter Valery Poliansky zu Gast in Köln 

Occupy Macbeth
(Lyon, 14. Oktober 2012) Die Opéra de Lyon eröffnete die Saison 2012/13 mit Verdis "Macbeth" im Setting der gierigen Finanzwelt

Perücken aus Badeschaum
(München, 11. Oktober 2012) Der neue Intendant des Münchner Gärtnerplatztheaters, Josef E. Köpplinger, inszeniert zum Auftakt seiner ersten Spielzeit Benatzkys "Weißes Rössl"

Puccini, der Fortschrittliche
(Wien, 10. Oktober 2012) Das "Tritticho" im Theater an der Wien

Buxtehude remixed
(Köln, 9. Oktober 2012) Der Pianist Francesco Tristano spielte in Köln Bach und Buxtehude und mischte ein wenig Live-Elektronik dazu

Wir haben es geahnt: Der Mensch ist ein Abgrund
(München, 8. Oktober 2012) Die Münchner Kammerspiele überblenden Büchners "Woyzeck" mit der Musik von Alban Bergs "Wozzeck"

Wie Nosferatu
(Essen, 6. Oktober 2012) Claude Debussys symbolistische Oper "Pelléas et Mélisande" am Aalto Musiktheater in Essen - ein düsterer Alptraum mit lichten Einblicken

Nüchterner Boris
(Dortmund, 30.September 2012) Mussorgskys "Boris Godunow" in Dortmund

Vom Wogen des Meeres und des Fruchtwassers im Mutterleib
(Köln, 30. September 2012) Jun Märkl und das Gürzenich-Orchester Köln kombinieren Debussy mit Werken japanischer Komponisten

Licht oder fahl
(Köln, 26. September 2012) Christine Schäfer singt begleitet von Eric Schneider Schuberts Winterreise in Köln

Wie Fürstin Gracia
(Paris, 23. September 2012) Richard Strauss' Oper "Capriccio" an der Opéra Garnier in Paris

Triebhafte Erotik
(Bonn, 23. September 2012) Die Oper Bonn wagt sich mit großem Erfolg an Hindemiths legendäres "Triptychon"

Psychologischer Realismus
(Zürich,  23. September 2012) "Jenufa" in der Regie von Dmitri Tcherniakov eröffnet die Intendanz von Andreas Homoki in Zürich, Fabio Luisi dirigiert

Welche Musik gehört nach Neuschwanstein?
(Hohenschwangau, 22. September 2012) Die Schlosskonzerte Neuschwanstein fanden in diesem Jahr zum 43. Mal statt. Karten dafür zu bekommen ist nicht leicht, doch musikalisch-programmatisch gäbe es einiges zu verbessern

Elektra im Schlabberlook
(Düsseldorf, 22.September 2012) Richard Strauss´ "Elektra" an der Deutschen Oper am Rhein

Offenheit versus Abgrenzung
(Berlin, im September 2012) Eindrücke vom Musikfest Berlin 2012

Antikes Ruhrgebiet
(Köln, 18. September 2012) Giuseppe Verdis "La Forza del destino" eröffnet die Opernsaison in Köln

Prometeus starrt
(Duisburg, 16. September 2012) 170 Meter Hallentiefe! - die Kraftzentrale im ehemaligen Duisburger Thyssen-Stahlwerk, heute Landschaftspark Duisburg-Nord, ist ein räumlicher Superlativ auf der Ruhrtriennale. Im Rahmen der Ruhrtriennale ist dort jetzt Orffs "Prometheus" zu sehen.

An den Wassern zu singen
(Rotterdam 7.-9. September 2012) In den drei Auftaktkonzerten des Rotterdam Philharmonisch Orkest Gergiev Festival stand Valery Gergiev am Dirigentenpult und bewies einmal mehr, warum er als Dirigent Weltruhm genießt, das Rotterdam Philharmonisch Orkest zu den holländischen Spitzenorchester gezählt werden muss, die auch international eine Rolle spielen und warum das orchestereigene Festival immer nach ihm benannt ist.

Der Kriegsheld als Spielball der Götter
(Wien, 7. September 2012) Claudio Monteverdis "Il ritorno d`Ulisse in patria" im Theater an der Wien

Mit der U-Bahn nach Amsterdam
(Köln, Amsterdam, Anfang September 2012) Das Gürzenichorchester Köln hat am 2. September die Konzertsaison fulminant eröffnet: Mit Hélène Grimaud als Solistin in Johannes Brahms zweitem Klavierkonzert und Héctor Berlioz "Symphonie Fantastique". Zwei Tage davor gastierten die Musiker unter der Leitung von Markus Stenz im Concertgebouw Amsterdam.

Spiralnebel von Erosklang
(Köln, 6. September 2012) Die Sächsische Staatskapelle Dresden unter ihrem neuen Chefdirigenten auf Antrittsbesuch in Köln Christian Thielemann

Aus der Liederwerkstatt
(Schwarzenberg, 3.-5. September 2012) An drei aufeinanderfolgenden Tagen konnte man bei der Schubertiade Schubert-Lieder in sehr unterschiedlichen Interpretationen von Christiane Karg, Ian Bostridge und Mauro Peter hören

Der Beginn der Geräuschmusik
(Salzburg, Ende August 2012) Salzburg symphonisch - die letzten Konzerte bei den Salzburger Festspielen 2012: Cleveland, Gewandhaus, Concertgebouw und das Scala-Orchester 

Das Gefährt verglüht
(Beaune, im August 2012) Das Festival International d'Opera Baroque in Beaune im Burgund feierte in diesem Sommer 30-jähriges Jubiläum - mit der unbekannten Oper "Phaëton" von Jean-Baptiste Lully

Philharmonischer Glückfall in Salzburg
(Salzburg, 25. August 2012)Bernard Haitink und Murray Perahia setzen mit den Wiener Philharmonikern gegen Ende der Salzburger Festspiele noch einen Höhepunkt im Großen Festspielhaus

Wo Rossini noch Rossini ist
(Pesaro, Mitte August 2012) Das Rossini Opera Festival in Pesaro lässt die Belcanto-Herzen höher schlagen. In diesem Jahr gab es Aufführungen von "Ciro in Babilonia", "Mathilde di Shabran", "Il Signor Bruschino" und "Il viaggio a Reims".

Schmerzensschreie der geschundenen Kreatur
(Salzburg, 20. August 2012) Ingo Metzmacher dirigiert in Salzburg Bernd Alois Zimmermanns "Soldaten" mit aller nötigen Drastik. Die Inszenierung von Alvis Hermanis enttäuscht dagegen mit vordergründigem Realismus

Ein Schiff ohne Holländer
(Bochum, 17. August 2012) Mit John Cages "Europeras 1 & 2" hat die Ruhrtriennale 2012 in der Bochumer Jahrhunderthalle ihre Tore geöffnet. Eine Premiere mit Superlativen, denn das opulente Werk - Cages Opernwerk, das er mit 75 Jahren im Auftrag der Frankfurter Oper in Angriff nahm und das 1987 uraufgeführt wurde, macht nicht nur 26 Musiker und ein zehnköpfiges Sängerensemble zu Mitschöpfenden. Es entfesselt ein Feuerwerk an Inszenierungskunst. Virtuelle Bühnenbildsequenzen und eine rasante Kostüm- und Requisitenshow, die aus dem Fundus von 400 Jahren Operngeschichte schöpft.

Oper für alle
(Macerata, im August 2012) Neue Wege in alten Mauern: Das Macerata Opernfestival hat einen neuen Indendanten und versucht den Mangel mit Kreativität zu überspielen. In diesem Sommer gab man Traviata, Carmen und La Bohème.

Gift, Verwechslungen, zwei Scheintote und Zwillingselfen
(Innsbruck, 10. August 2012) Wenn Frauenrache allzu wild um sich schlägt, haben die Diener viel zu tun: Francesco Provencales frühbuffoneske Oper "La Stellidaura vendicante" bei den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik

Humanität, Freiheit und Natur
(Luzern, 8.-9. August 2012) Claudio Abbado eröffnet das Lucerne Festival mit Beethovens "Egmont", Mozarts Requiem - und Daniel Harding dirigiert romantische Nachtmusiken

Musikalische Sommerfrische
(Flims, Anfang August 2012) Die Waldhaus-Konzerte in Flims werden seit drei Jahren vom neuen Nürnberger GMD Markus Bosch geleitet und präsentieren zwei Wochen lang in spektakulärer Sommerfrische-Umgebung hochkarätige Musiker und Ensembles

Abenteuer für Abenteuer
(Salzburg, 4. August, 2012) Mariss Jansons begeistert mit den Wiener Philharmonikern das Salzburger Festspielpublikum - Nina Stemme singt Wagners Wesendonck-Lieder

Im Schatten der Würstelbude
(Salzburg, 1. August 2012) Geisterhand, Tumult und stilles Leiden in der Einweginszenierung von Puccinis "La Bohéme" bei den Salzburger Festspielen. Daniele Gatti dirigiert die Wiener Philharmonikern, Regie führt Damiano Michieletto und Anna Netrebko singt die kiffende Mimi, an der Seite von Piotr Beczala als Rodolfo.

Lust, Leid und intellektueller Gewinn
(Salzburg, Ende Juli 2012) Salzburgs neue "Ouverture spirituelle" - Konzerte mit Claudio Abbado, Valery Gergiev und Nikolaus Harnoncourt

Auf der Suche nach dem richtigen Leben jenseits des falschen
(Bayreuth, 31. Juli 2012) Die Neuinszenierung des "Fliegenden Holländers" von Jan Philipp Gloger überzeugt nicht ganz, ist aber musikalisch unter der Leitung von Christian Thielemann trotz der kurzfristigen Neubesetzung der Titelrolle ein Erlebnis

Der Faden der Ariadne
(Salzburg, 29. Juli 2012) Der Schauspielchef der Salzburger Festspiele, Sven-Eric Bechtolf, inszeniert und Daniel Harding dirigiert die Urfassung von Richard Strauss' "Ariadne auf Naxos" mit großartigem Ergebnis

Ein Ereignis
(Salzburg, 28. Juli 2012) Das Hagen Quartett und das Zürcher Ballett führen zusammen drei Choreographien von Heinz Spoerli bei den Salzburger Festspielen auf

Internat Frankenstein
(Salzburg, 27. Juli 2012) Nikolaus Harnoncourt und Jens-Daniel Herzog eröffnen mit einer irritierenden "Zauberflöte" die Opernreihe bei den Salzburger Festspielen 

Extraklasse
(München, 25. Juli 2012) Elina Garanca begeistert bei ihrem Münchner Liederabend mit Schumann, Berg und Strauss

Eine packend schöne Musik
(Ljubljana, 17. Juli 2012) Das Ljubljana Festival zeigt in diesem Jahr u.a. Marij Kogojs faszinierende Oper "Schwarze Masken" aus dem Jahr 1929

Nackt in Brennesseln
(Wildbad Kreuth - München, Mitte Juli 2012) Münchner Liederabende von Pavol Breslik, Simon Keenlyside und Joyce DiDonato

Gidons Geist und Altstaedts Cello
(Lockenhaus, im Juli 2012) Das Kammermusikfestival in Lockenhaus hält auch unter neuer Leitung, was es immer versprochen hat

Urmana ist Medea
(Valencia, im Juni 2012) Violeta Urmana sang eine faszinierende Medea von Cherubini beim "Festival del Mediterrani" in Valencia, Zubin Mehta dirigierte

Unreife Quitten
(München, 7. Juli 2012) Liederabend von Christian Gerhaher im Münchner Prinzregententheater

Komponieren als musikalisches Tagebuch
(Köln, 5. Juli 2012) Beim Romanischen Sommer Köln gibt es in diesem Jahr wieder viel zu entdecken - Eindrücke von den ersten Konzerten

La Gruberova
(München, 5. Juli 2012) Edita Gruberova singt in München Bellinis unbekannte Oper "La Straniera"

Sumpfblüte und Göttertrottel
(Stuttgart, 1. Juli 2012) Calixto Bieito inszeniert in Stuttgart Rameaus komische Oper "Platée" als tragische Posse

Die wilden Kerle wohnen in den Vorstandsetagen der Banken
(Toulouse) Jean-Philippe Rameau "Les Indes Galantes" sind am Théatre du Capitole in einer musikalisch und szenisch hinreißenden Inszenierung zu sehen. Christophe Rousset dirigiert "Les Talens Lyriques", die Regie stammt von Laura Scozzi.

Hier kollabiert das Bankensystem schon mal
(München, 30. Juni 2012) Münchens neuer Statisten-"Ring" von Nagano/Kriegenburg rundet sich in der "Götterdämmerung" doch noch einigermaßen erfolgreich, trotz ständiger Neu- und Umbesetzungen

Nicht wie immer
(Graz, 26. Juni 2012) Nikolaus Harnoncourt dirigiert Antonin Dvořáks "Stabat mater" bei der styriarte in Graz

Musikologisch
(Paris, im Juni 2012) Im Pariser Palais Garnier ist Rameaus erste Oper "Hippolyte et Aricie" zu bewundern

Dahin stürmend
(Köln, 24. Juni 2012) Mit der VII. Symphonie setzt Markus Stenz seinen Mahler-Zyklus mit dem Gürzenich-Orchester fort, dessen Leitung er 2014 abgeben wird

Brennpunkt erotischer Wünsche
(Duisburg, 22. Juni 2012) Karoline Gruber inszeniert Mozarts "Don Giovanni" in Duisburg fulminant als Spiel von Obsessionen und Konventionen

Der gegängelte Künstler
(Wien und Zürich, Mitte Juni 2012) Zeitstücke: "Wallenstein" und "Mathis der Maler", konzertant im Wiener Konzerthaus, szenisch in der Züricher Oper

Händel in Variationen
(Versailles, im Juni 2012) Beim Festival "Le Triomphe de Haendel" sind in Versailles fünf verschiedene Händel-Opern zu hören

Kein musikalischer Sündenfall
(Köln, 17. Juni 2012) Tanja Tetzlaff und Carolin Widmann spielen Rihm und Schumann mit der Kammerphilharmonie Bremen - zu Gast in Köln

Michael Jackson des Klaviers
(Berlin, 16. Juni 2012) Lang Lang zelebriert seinen 30. Geburtstag mit einem Konzertspektakel in der O2-World in Berlin

Erregend
(Köln, 14. Juni 2012) Krystian Zimerman und das Hagen-Quartett gaben ein fantastisches Konzert mit Janacek, Schumann und Gracyna Bacewicz in Köln

Assoziationen in der Manege
(Berlin, 8. Juni 2012) René Jacobs dirigiert, Achim Freyer inszeniert die Opernausgrabung "Rappresentatione di anima et di corpo" von Emilio de' Cavalieri

Seelenklänge und Klangwunder
(Köln, 8. Juni 2012) Das Orchestra of the Age of Enlightenment unter Simon Rattle zaubert Fauré und Debussy Musik in die Kölner Philharmonie - Pierre-Laurent Aimard spielt Ravels Klavierkonzert für die linke Hand auf einem Erard-Flügel

Pas de Deux mit Katze
(Herrenhausen, 1.-2. Juni 2012) Die Kunstfestspiele Herrenhausen eröffnen mit Cage und einer Pasolini-Adaption

Die Segnungen des Visuellen und die Gnade der zweiten Aufführung
(Wien, Ende Mai 2012) "La traviata" und "Quartett" bei den Wiener Festwochen

Ein bisschen provinziell
(Wien, 1. Juni 2012) Mozarts "Titus" in einer Neuinszenierung mit Elina Garanča, Juliane Banse und Michael Schade an der Wiener Staatsoper

Ein kulturelles Juwel
(Regensburg im Mai 2012) Die Regensburger Tage Alter Musik sind ein Highlight im Festival(vor)sommer - die Ausgabe 2012 brillierte mit einzigartigen Konzerten

Ohne Kurzschlüsse
(München, 1. Juni 2012) Truls Mørk spielte mit den Münchner Philharmonikern Schostakowitschs zweites Cellokonzert, Eivind Gullberg Jensen dirigierte außerdem eine elegante "Pathétique"

Viele Kleopatras
(Salzburg, 26.-27. Mai 2012) Massenet, Berlioz, Prokofieff und eine Uraufführung von Shchedrin bei den Salzburger Pfingstfestspielen

Ein Sängerfest
(Salzburg, 25. Mai 2012) Händels "Giulio Cesare" mit Spitzensängern und dem großartigen Il Giardino Armonico unter Giovanni Antonini in Salzburg - von der Regie veralbert

Roms Muti - Mutis Rom
(Rom, 25. Mai 2012) Verdis "Attila" unter Riccardo Muti im Teatro dell'Opera di Roma

Siegfried im Menschenpark
(München, 27. Mai 2012) Kent Nagano und Andreas Kriegenburg setzen ihren Münchner "Ring" mit "Siegfried" fort

Ein Wüstling kommt selten allein
(Düsseldorf, 23. Mai 2012) Strawinskys "Rake's Progress" in Düsseldorf

Englische Kraft und leise südliche Grandezza
(Wien, im Mai 2012) Gastspiel des London Symphony Orchestra unter Valery Gergiev und Begeg­nung mit den italienischen Liedermachern Gianmaria Testa und Paolo Conte im Wiener Konzerthaus

Musikalische Drogen zum Abschluss
(Aachen, 20. Mai 2012) Mit einem beeindruckenden "Tristan" verabschiedet sich der Aachener GMD Marcus Bosch - er wechselt als GMD an die Oper Nürnberg

Barrierefreie Unterhaltung
(München, 18. Mai 2012 Ulrich Peters inszenierte zum Abschied vom Gärtnerplatz-Theater Verdis "Falstaff" - im Prinzregententheater

Reise ins Innere
(München, 16. Mai 2012) Arnulf Herrmanns Musiktheater "Wasser" als aufregend gelungene letzte Premiere der Münchner Biennale  

...und ab geht die Post
(Köln, 15. Mai 2012) David Garrett mit dem Pianisten Julien Quentin und dem Gitarristen Marcus Wolf zu Gast in der Kölner Philharmonie

Kristallin
(München, 14. Mai 2012) Der Pianist Ingolf Wunder begeistert bei den Münchner Symphonikern mit dem ersten Chopin-Konzert

In der Drehmaschine
(Stuttgart, 12. Mai 2012) Andrea Moses inszeniert in Stuttgart einen verstörend brutalen "Wozzeck" von Alban Berg

Packende Flüstermusik
(Berlin 10. Mai 2012) Claudio Abbado dirigierte bei den Berliner Philharmonikern Schumann und Berg - Anne Sophie von Otter sang die "Altenberg-Lieder"

Zwei Stimmen - eine Seele
(Wien, 7. Mai 2012) Anna Netrebkos russischer Liederabend mit Daniel Bareboim zur Festwocheneröffnung im Wiener Musikverein

Kölner Oper segelt hart am Wind
(Köln, 4. Mai 2012) Dietrich Hilsdorf bringt an der gebeutelten Kölner Oper einen spannenden "Fliegenden Holländer" heraus

Ungelebte Liebe
(München, 3. Mai 2012) Die 13. Münchner Biennale für zeitgenössisches Musiktheater wird mit Sarah Nemtsovs "L'Absence" eröffnet

Schostakowitsch mediterran
(Rom, 27. April 2012) Riccardo Muti mit dem Chicago Symphony Orchestra zum ersten Mal in Italien

Blessuren in menschlichen Abgründen
(Gelsenkirchen, 29. April 2012) Am Musiktheater im Revier inszeniert Elisabeth Stöppler Antonin Dvoraks letzte Oper "Rusalka"

Kein Klassik-Püppchen
(München, 29. April 2012) Khatia Buniatishvili debütierte mit dem Grieg-Konzert fulminant bei den Münchner Philharmonikern, Paavo Järvi dirigierte

Eine Oper auf vielen Treppen und zwischen etlichen Stühlen
(Wien, 28. April 2012) Ambroise Thomas´ "Hamlet" im Theater an der Wien

Vorstufen
(München, 28. April 2012) Das Trio Zimmermann mit Beethoven-Trios zu Gast in München

Bach vor Bruckner
(Köln, 26. April, 2012) Dresdner Philharmoniker unter Michael Sanderling mit Bruckners Fünfter zu Gast in Köln

Anpassung, Protest und Transzendenz
(St. Petersburg, 18., 19. April) Zwei Festivals beschäftigten sich mit aktueller geistlicher und spiritueller Musik - in St. Petersburg und in Köln

Entspannung nach Aufgewühltheit
(Köln, 25. April, 2012) Wiener Philharmoniker unter Antonio Pappano mit Haydn, Widmann und Brahms zu Gast in Köln

Im Steinbruch
(Köln, 21. April, 2012) Jukka-Pekka Saraste dirigiert Brahms und Sibelius beim WDR Sinfonieorchester, Frank Peter Zimmermann spielt Strawinskys Violinkonzert

Keine Experimente
(Rom, 19. April 2012) Die sehens- und hörenswerte Neuproduktion von "Il barbiere di Siviglia" von Gioachino Rossini belegt den Genesungskurs der Oper Rom

Schubert auf Sylt
(Sylt, im April 2012) Das Sylt Art Festival mausert sich im fünften Jahr seines Bestehens zu einem Kunst-Highlight der Insel

Klinisch
(Köln, 19. April, 2012) Nikolai Tokarev und das Kölner Kammerorchester

Mit Defiziten
(Köln, 15. April, 2012) Der Kölner Liederabend von Georg Nigl, begleitet von Tzimon Barto

Nur keine Langeweile
(Neapel) "Il marito disperato" von Domenico Cimarosa im Teatro di Corte in Neapel

Schwieriges Liszt-Erbe
(Raiding, im März 2012) In Raiding im Burgenland wurde Franz Liszt geboren - auch nach dem Jubiläumsjahr 2011 will die Stadt sich als Liszt-Stadt profilieren, u.a. mit Auftritten von Stars wie Evgeny Kissin und Maurizio Pollini. Eindrücke vom ersten "Event" dieses Jahres.

Ein Albtraum an Gefühllosigkeit
(Berlin, 31. März 2012) Alban Bergs letzte Oper "Lulu" von 1936 mit dem unvollendeten 3. Akt ist aufführungsgeschichtlich ein obsessives Thema. Der Assistent Daniel Barenboims, der Komponist David Robert Coleman, hat die fehlenden Takte der Londonszene im 3. Akt für Berlin neu bearbeitet. Denn Regisseurin Andrea Breth wollte die turbulente und kabarettistische Pariser Szene streichen, und angeblich ließ das die Universaledition weder in der Cerha-, noch der Klokefassung zu. Die Berliner Fassung hat jetzt im Berliner Schillertheater, der derzeitigen Ausweichspielstätte der Staatsoper unter den Linden, eine bedrückende Neuinszenierung erlebt.

Henze von Leoncavallo ausgelöscht
(Wien, 31. März 2012)Wieder ein misslungener Versuch, "I pagliacci" nicht mit "Cavalleria rusticana" zu koppeln

Bukolische Ruinen
(Paris, im März 2012) Die Opera Comique in Paris zeigt "L'Egisto" von Francesco Cavalli in einer historisierenden Inszenierung 
 
Was einen Pianisten zum Musiker macht
(29. März 2012) Der Honens Klavierwettbewerb findet in diesem Jahr wieder statt - das Viertelfinale ab dem 3. April in Berlin. Der erste Preisträger des Jahres 2009, Georgy Tchaidze, bestritt das Auftaktkonzert

Hoffmann in Bollywood
(Wien, 19. März 2012) Unbefriedigende Premiere von Offenbachs Künstler-Oper am Theater an der Wien

Cage lebt
(Berlin, 17.-20. März 2012) 100 Jahre wäre der Klangrevolutionär John Cage in diesem Jahr geworden. Das avancierte MärzMusik-Festival in Berlin widmete dem Jubilar die diesjährige Ausgabe.

Eine moderne Desdemona
(Zürich, im März 2012) In diesen Tagen konnte man im Opernhaus Zürich Giacchino Rossinis "Otello - ossia il moro di Venezia" mit Cecilia Bartoli hören, ein ernstes Werk des Meisters, das nur selten aufgeführt wird. In Zürich war die Urfassung zu sehen, die 1816 in Neapel ihre Premiere hatte.
 
Go-Go-Politiker und Wutbürger
(Main, 17. März 2012) Lorenzo Fioroni bringt in Mainz Ligetis Opernfarce "Le grand Macabre" als Politsatire auf die Bühne

Bruchlos
(Köln, 15. März 2012) Katharina Thalbach inszeniert Verdis "Rigoletto" an der Oper Köln

Gralsritter im Wolkensturm
(Lyon, im März 2012) Richard Wagners Bühnenweihfestspiel "Parsifal" in der Regie von Franois Girard auf der Bühne des von Jean Nouvel spektakulär restaurierten Opernhauses von Lyon. Am folgenden Tag  die Uraufführung einer Auftragskomposition der Lyoner Oper im Théâtre de la Croix-Rousse: "Terre et cendres" - eine Kammertragödie, die in der Zeit des sowjetischen Einmarsches in Afghanistan spielt, komponiert vom französischen Avantgarde-Komponisten Jérôme Combier.

Explosivspiel
(Köln, 9. März 2012) Der Pianist Denis Matsuev mit Rachmaninows drittem Klavierkonzert zu Gast beim WSO unter Jukka-Pekka Saraste

Die einsame Quinte
(Münster, 6. März 2012) Im Rahmen des Festivals KlangZeit 2012 eine bemerkenswerte Uraufführung. Giorgio Battistellis "Pacha Mama" für großes Orchester wurde uraufgeführt, komponiert im Auftrag der Gesellschaft für Neue Musik Münster

Statisten-Theater
(München, 11. März 2011) Mit der "Walküre" schmieden Kent Nagano und Andreas Kriegenburg weiter am Münchner "Ring" - mit sehr ungleichem Erfolg

Ausgebremst
(München, 10. März 2012) Lang Lang bei den Münchner Philharmonikern unter Zubin Mehta

Ohne Bedeutungsbart
(Wien, Anfang März 2012) Schuberts Symphonien in Wien unter Marc Minkowski

Verführer und Verführter
(Dortmund, 3. März 2012) Jens Daniel Herzog inszeniert in Dortmund Mendelssohns Oratorium "Elias"

Musik wie guter Whiskey
(München, 5. März 2012) Das Pavel Haas Quartett mit Tschaikowsky, Debussy und Schubert im Münchner Herkulessaal

Die Bunga-Bunga-Freier
(Köln, im Februar 2012) Konrad Junghänel und Bernd Mottl bringen Monteverdis "Odysseus" mit jeder Menge Spielfreude in Köln auf die Bühne 

Greller Schein und finsterer Abgrund
(München, 3. März 2012) Premiere im Theater am Gärtnerplatz und zugleich Münchner Erstaufführung: Die Oper "Joseph Süß" von Detlev Glanert. Musikalische Leitung: Roger Epple; Inszenierung: Guy Montavon; Bühne und Kostüme: Peter Sykora

Grillparty in der Vorstadtsiedlung
(Essen, 2. März 2012) Michael Sturminger inszeniert Tschaikowskys "Eugen Onegin" in Essen

Moussierender Mozart
(Köln, 24. Februar 2012) Michael Barenboim mit dem Württembergischen Kammerorchester unter Ruben Gazarian in Köln

Barockes Schwitzbad der Gefühle
(Wien, 19. Februar 2012) Christoph Willibald Glucks "Telemaco" ist 1765 am Wiener Burgtheater anlässlich einer Habsburgerheirat (Josef II.) uraufgeführt worden und danach fast 140 Jahre in Vergessenheit geraten. 2003 wurde sie wiederentdeckt, voriges Jahr war sie in Schwetzingen zu sehen. Nun ist Odysseus´ Sohn Telemaco glücklich nach Wien zurückgekehrt. Gott sei Dank!

Ariadne auf dem Kindergeburtstag
(Baden-Baden, 18. Februar 2012) Philippe Arlaud bietet in seiner Baden-Badener "Ariadne" einen Kessel Buntes, Christian Thielemann Wohllautfülle

Zickenkrieg auf und hinter der Bühne
(Karlsruhe, 17. Februar 2012) Die 35. Händel-Festspiele in Karlsruhe bringen mit die ins persönliche gewendete Historienoper "Alessandro" auf die Bühne - das ist sehens- und hörenwert

Empfehlung für mehr
(Köln, 12. Februar 2012) Die russisch-deutsche Pianistin Olga Scheps begeistert mit Ihrem Klavierabend in Köln

Oper als Paartherapie
(Lyon, 9.-11. Februar 2012) Die Oper in Lyon kombiniert in ihrem Festival "Puccini Plus" dessen "Il Trittico" mit Einakter-Opern von Schönberg, Hindemith und Zemlinsky - Eindrücke von zwei der insgesamt drei Opernabende

Wahlverwandtschaften
(Köln,10. Februar 2012) Reinhard Goebel dirigierte beim WSO Werke von Johann Wilhelm Wilms, Antoine Fodor und Carl Stamitz

Pas de deux mit Instrumenten
(München, 9. Februar 2012) Die jungen Musiker Nicola Benedetti und Leonard Elschenbroich begeistern bei den Münchner Symphonikern in Brahms' Doppelkonzert

Neuer Geist in ewigen Werken
(Brügge, 9. Februar 2012) Das belgische Originalklang-Ensemble Anima Eterna feiert seinen 25. Geburtstag und spielt Debussy in Brügge

Musik für die Insel
(Köln, 3. Februar 2012) Christian Elsner, Christian Gerhaher und das WDR Sinfonieorchester unter David Zinman mit Mahlers "Lied von der Erde" und Schrekers Kammersinfonie

Ein Klangwunder
(Köln, 2. Februar 2012) Frank Peter Zimmermann und das New York Philharmonic Orchestra unter Alan Gilbert zu Gast in Köln

100 junge Menschen und ein Ring
(München, 4. Februar 2012 Mit "Rheingold" beginnt der "Ring" von Kent Nagano und Andreas Kriegenburg musikalisch überzeugend, szenisch problematisch

Herausragende Solisten
(Salzburg, Februar 2012) Patricia Kopatchinskaja, Fazil Say,  René Jacobs und Jörg Widmann bei der Salzburger Mozartwoche

Turnen auf Kothurnen
(Düsseldorf, 28. Januar 2012) Die Deutsche Oper am Rhein in Düsseldorf brachte die Tragédie mise en musique "Castor et Pollux" von Jean-Philippe Rameau heraus

Die bedrohte Stadt
(Tel Aviv, Ende Januar 2012) Die Oper in Tel Aviv brachte Kurt Weills/Bertolt Brechts "Mahagonny" in einer Neuinszenierung heraus - als amerikanisches Musical

Der Halbgott des Gemetzels
(Berlin, 30. Januar 2012) Webers "Freischütz" in Calixto Bieitos Deutung als "psychologischer Thriller" an der Komischen Oper in Berlin 

Das Boulez-Wunder
(Salzburg, 28./29. Januar 2012) Der Beginn der Salzburger Mozart-Woche mit Auftritten von Pierre Boulez, Andras Schiff, Mitsuko Uchida und Pablo Heras-Casado  Rheintöchter als Ökoaktivistinnen

(Frankfurt, 29. Januar 2012) Zwei Jahre lang hat die junge bulgarische Regisseurin Vera Nemirova an der Oper Frankfurt Wagners "Ring" geschmiedet, den sie gemeinsam mit Generalmusikdirektor Sebastian Weigle herausbrachte - gestern Abend ging er mit der "Götterdämmerung" zu Ende.

Zauber der stillen Verzweiflung
(München, 28. Januar 2012) Daniel Behle betört mit Schuberts "Die schöne Müllerin" im Münchner Cuvilliès-Theater und auf CD

Tanz den Amadeus
(Salzburg, 27. Januar 2012) Die Choreographin Sasha Waltz und der Komponist Mark Andre kreierten zum Auftakt der Salzburger Mozartwoche ein "choreographisches Konzert" - mit mäßigem Erfolg

Der doppelte Fall von Mahagonny
(Wien, 27. Januar 2012) Wenig überzeugende Neuproduktion der Weill-Oper an der Wiener Staatsoper

Ein klassisches Universum
(Düsseldorf, 22. Januar 2012) Das französische Orchestre des Champs-Elysées und Giuliano Carmignola beenden eine kleine aber feine Deutschlandtournee in der Düsseldorfer Tonhalle

Weiße Klinik - rote Hölle
(Wien, 19. Januar 2012) Zwei kontrastreiche Einakter - Tschaikowskys "Iolanta" und Rachmaninows "Francesca da Rimini" - im Theater an der Wien

Nicht geraspelt, sondern gesungen
(Wien, im Januar 2012) Bach und Beethoven als Nicht-Entspannungsmusik - Grigorij Sokolovs und Valery Afanassievs außergewönliche Klavier­abende im Wiener Konzerthaus

Jeder Ton ein Gefühl
(Köln, 18. Januar 2012) Die Kölner Oper präsentierte eine fantastische konzertante "Norma" mit Edita Gruberova

Here and there and everywhere
(Köln, 17. Januar 2012)  Daniel Barenboim ist mit "seiner" Staatskapelle Berlin auf Gastspielreise

Musik wie ein Raumschiff
(Köln, 15. Januar 2012) Andrey Boreyko beeindruckt mit Schostakowitsch und Strauss bei den Düsseldorfer Symphonikern

Verschiedene Wege zum Licht
(München, 14. Januar 2012) Musik von Olivier Messiaen, Younghi Pagh-Paan und Eliott Carter bei der "Musica Viva" im Herkulessaal der Residenz

Der andere große Sachse
(Köln, 13.Januar 2012) Martin Stadtfeld überzeugt vor allem mit Wagner-Bearbeitungen in Köln

Schwerelose Virtuosität und Karate
(Elmau, im Januar 2012) Eindrücke von der Kammermusikwoche auf Schloss Elmau