Meldungen

Arcis-Vocalisten präsentieren zwei Orfeo-Opern in München

Am Donnerstag, 25. Mai, präsentieren die Arcis-Vocalisten um 19 Uhr Glucks „Orfeo“. Monteverdis „L’Orfeo“ erklingt am selben Ort, ebenfalls um 19 Uhr, am Sonntag, dem 28. Mai. In beiden Konzerten spielt das Barockorchester „L’Arpa festante“ auf alten Instrumenten. Es dirigiert der Leiter der...

Staatsoper Unter den Linden eröffnet am 3. Oktober 2017

Die Wiedereröffnung der Berliner Staatsoper wird am 3. Oktober 2017 mit einer Musiktheaterpremiere gefeiert. Das haben am heutigen Montag Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher, Kultursenator Klaus Lederer, Staatsopernintendant Jürgen Flimm, designierter Staatsopernintendant Matthias Schulz,...

Spannende Quartette beim Ickinger Frühling 2017

Haydn bildet einen Schwerpunkt des diesjährigen Internationalen Streichquartett-Festivals Ickinger Frühling am 6.-7. Mai 2017, zu dem drei hochrangige Quartette eingeladen wurden. Eröffnet wird das Festival am 6. Mai um 16 Uhr mit einem Gesprächskonzert mit dem Cuarteto Quiroga aus Madrid, das sich...

Teodor Currentzis wird Chefdirigent des SWR Symphonieorchesters

Mit Beginn der Spielzeit 2018/19 wird Teodor Currentzis (45) der erste Chefdirigent des neuen SWR Symphonieorchesters. Er zählt zu den vielseitigsten und interessantesten Dirigenten seiner Generation, dessen Repertoire mit Werken von der Barockzeit bis zur Avantgarde sämtliche Epochen umfasst....

Sopranistin Anna Voshege gewinnt Richard-Strauss-Wettbewerb 2017

Die Sopranistin Anna Voshege ist die Gewinnerin des diesjährigen Richard-Strauss-Gesangswettbewerb in München. Von 78 jungen Sängerinnen und Sängern wurden 16 zum Vorsingen eingeladen, sieben kamen ins Finale. Die 27jährige australisch-deutsche Sängerin überzeugte die Jury mit ihren...

Salam Syria - Festival in Elbphilharmonie widmet sich der Musikkultur Syriens

Bis zum Ausbruch des Bürgerkrieges gab es in Syrien – von jeher Schmelztiegel unterschiedlicher Religionen und Kulturen – eine lebendige und vielfältige Musikszene. Inzwischen haben über vier Millionen Menschen das Land auf der Flucht vor Terror und Zerstörung verlassen. Das...

Juilliard School mit Online-Kursen

Eine der berühmtesten Musikakademien der Welt, die New Yorker Juilliard School, bietet wieder Online-Kurse für ein weltweites Publikum an. Die Kurse, die in der Rubrik "Open Classroom" gebucht werden können und im Mai und Juni beginnen, stehen jedermann offen, sind aber kostenpflichtig....

Kurt Moll gestorben

Der große Sänger Kurt Moll ist im Alter von 78 Jahren am vergangenen Sonntag gestorben, wie seine Familie mitteilt. Geboren in Buir bei Köln studierte Moll an der Kölner Musikhochschule bevor er seine ersten Engagements in Aachen, Mainz und Wuppertal erhielt. Der internationale Durchbruch gelang...

Chick Corea zu Gast in München

Jazzlegende Chick Corea (75) - einer der bedeutendsten zeitgenössischen Jazz-Pianisten und Komponisten – kommt für einen seiner seltenen Soloabende nach München. Schon in seinen Zwanzigern spielte er in der Band der Jazz-Ikone Miles Davis und wirkte auf dessen Alben "Filles de...

Mehr Menschen in Konzerten als in Fußballstadien

Konzerte und klassische Live-Musik im Theater oder auf Musikfestivals haben vierzig Prozent mehr Besucher als die 1. Bundesliga im Fußballstadion. Das gab die Deutschen Orchestervereinigung (DOV) bekannt. „Ich bin überzeugt, dass wir gerade den Beginn einer Trendwende im Klassikbereich erleben“,...

Präsident des Dt. Bühnenvereins Khuon kritisiert Opernkritik in der "Zeit" als schwulenfeindlich

In einem offenen Brief kritisiert der Präsident des Deutschen Bühnenvereins, Ulrich Khuon, eine Kritik der Oper "Edward II" von Christine Lemke-Matwey in der "Zeit" als diskriminierend und schwulenfeindlich. Hier der Brief im Wortlaut: "Verblüfft und erschrocken lese ich...

Publikumsmagnet Elbphilharmonie: 1 Million Besucher auf der Plaza

Die Elbphilharmonie hat sich in weniger als vier Monaten zu einer der Sehenswürdigkeiten Deutschlands entwickelt. Alle Konzerte der laufenden Spielzeit sind ausverkauft, und auf der Plaza wurde heute die millionste Besucherin begrüßt. 111 Tage sind vergangen, seit am 5. November 2016 – gut zwei...

Das 360-Grad-Orchester - Münchner Philharmoniker präsentieren kommende Saison

Noch dezentraler wolle man agieren, noch mehr Publikum auch jenseits der Abonnenten ansprechen, die internationale Präsenz verstetigen. Das ist die Zielrichtung, die Intendant Paul Müller zusammen mit dem Chefidirigenten Valery Gergiev auch für die nächste und die weiteren Saisons ausgegeben haben....

Bayreuther Festspiele starten Online-Verkauf

Am 12. Februar 2017, 14 Uhr, starten die Bayreuther Festspiele ihren Verkauf von Eintrittskarten für die Bayreuther Festspiele 2017 im Online-Soforterwerbs-Verfahren. Wie schon 2016 werden auch in diesem Jahr für sämtliche Aufführungen der diesjährigen Festspiele Eintrittskarten online...

Musikfest Wien 2017 präsentiert Gesamtwerk von Pierre Boulez

Alle Jahre gibt es zum Abschluss der Wiener Musiksaison im Frühsommer ein Musikfest, das zum ersten Mal 1947 abgehalten wurde. Es findet alternierend im Musikverein und im Konzerthaus statt. In diesem Jahr wurde die Ankündigung getrübt durch die Mitteilung, dass die Wiener Festwochen ihre seit 1953...

Leipziger Bach-Archiv erwirbt Autograph einer Bach-Kantate

Das Leipziger Bach-Archiv hat eine wertvolle Original-Handschrift von Johann Sebastian Bach erworben. Das teilte das Archiv mit. Bei der Handschrift handelt es sich um die Partitur der Kantate "O Ewigkeit, du Donnerwort", mit der Bach am 11. Juni 1724 seinen zweiten Leipziger Jahrgang von...

Liebreich wird Leiter des Richard-Strauss-Festivals in Garmisch-Partenkirchen

Mit großer Mehrheit bekannte sich der Gemeinderat der Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen in der Sitzung vom 25. Januar klar zur Fortführung des Richard-Strauss-Festivals und zur Erhöhung des Etats. Dirigent Alexander Liebreich wurde zum künstlerischen Leiter des Festivals und Nachfolger von Ks....

Pierre-Laurent Aimard erhält Siemens Musikpreis 2017

Der internationale Ernst von Siemens Musikpreis geht 2017 an den französischen Pianisten Pierre-Laurent Aimard. Die Auszeichnung für ein Leben im Dienste der Musik ist mit 250.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung findet am 2. Juni 2017 im Münchner Prinzregententheater statt. Insgesamt vergibt die...

zum Archiv ->

Artikel aus dem Jahr 2010

Wiener Melange
(Wien, im Dezember 2010)  Musikalische Streiflichter aus Wien

Freiheit als Illusion
(München, 21. Dezember 2010) Jonas Kaufmann begeistert in Calixto Bieitos zunehmend spannenderem "Fidelio" am Münchner Nationaltheater, Daniele Gatti dirigiert

Wiener Weltschmerz trifft russische Seele
(München, 19. Dezember 2010) Valéry Afanassiev fasziniert mit Schubert in München

Herrscher und Hure
(Passau, 18. Dezember 2010) Eine großartige "Poppea" von Monteverdi unter Wolfgang Katschner in der Regie von Kobie van Rensburg in Passau

Allein in Mozarts Kosmos
(München, 14. Dezember 2010) David Fray begeistert mit Mozarts C-Dur-Klavierkonzert KV 503 in München und auf CD

Pop-Art-Wüstling
(Berlin, 10. 12. 2010) Krzysztof Warlikowski inszeniert, Ingo Metzmacher dirigiert Strawinskys Oper "The Rake's Progress" an der Berliner Staatsoper

Die Sprache der Blumen
(München, 9. Dezember 2010) Mariss Jansons dirigiert Mahlers Dritte bei den BR-Symphonikern

Projektionen und sonst nicht viel
(Mailand, 7. Dezember 2010) Guy Cassiers inszeniert, Daniel Barenboim dirigiert "Die Walküre" von Wagner zur Saisoneröffnung der Mailänder Scala
 
Kunst und Gemüse
(Augsburg, 4. Dezember 2010) Der Schauspielregisseur Jan Philipp Gloger inszeniert Mozarts "Figaro" furios am Theater Augsburg

Schrecklich schöne Musik am Rande des Abgrunds
(Wien, 3.-5. Dezember 2010) Reflexionen zu Valéry Gergievs Schostakowitsch-Zyklus mit dem Orchester des Mariinskj Theaters im Wiener Konzerthaus

Heroisch, zwingend, dramatisch
(Berlin, 1.-5. Dezember 2010) Es sollte das Klassikereignis des Jahres werden, und das wurde es: Christian Thielemann und die Wiener Philharmoniker präsentierten ihren Beethovenzyklus in Berlin

Bömisch-amerikanische Freundschaft
(München, 3. Dezember 2010) Der Jansons-Zögling Andris Nelsons dirigiert das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit Dvorak, Ives, Adams und Strawinsky

Kanonenrock
(Elmau, 19.-21. November 2010) Das 11. European Jazztival auf Schloss Elmau beleuchtete die Schweizer Jazzszene

Musealer Pan
(München, 22. November 2010)Terence Kohler vertanzt "Daphnis und Chloé" neu in München

Ermöglicherin und Bewahrerin
(München, im November 2010) Das Orff-Zentrum feierte den 80. Geburtstag von Liselotte Orff

Entwicklung der Notation
(Wien, im November 2010) "Wien Modern" unter neuer Leitung und mit Neuer Musik in mustergültiger Interpretation

Koloraturgeglitzer
(Innsbruck, 7. November 2010) Rossinis "La Cenerentola" in einer sehens- und hörenswerten Neuproduktion am Tiroler Landestheater Innsbruck

In den Trümmern der bürgerlichen Wohlanständigkeit
(Stuttgart, 30. Oktober 2010) Philipp Stölzls geniale Inszenierung der "Fledermaus" in Stuttgart

Die Verliese des Wassermanns
(München, 23. Oktober 2010) Eine sensationelle Neuinszenierung von Antonin Dvoraks Märchenoper "Rusalka" ist Regisseur Martin Kusej und Dirigent Tomas Hanus an der Bayerischen Staatsoper gelungen.

Der Welt nicht abhanden gekommen
(München, 22. Oktober 2010) Renée Fleming singt Mahler-Lieder, Christian Thielemann und die Münchner Philharmoniker begleiten

Aufgehender Stern am Dirigentenhimmel
(Berlin, 21. Oktober 2010) Yannick Nézet-Séguin debütierte sehr erfolgreich bei den Berliner Philharmonikern

Spannender Opernkrimi
(Wien, 17. Oktober 2010) Paul Hindemiths "Cardillac" als Einstandspremiere der neuen Wiener Staats­operndirektion

Holländer im 3D-Effekt
Der "Fliegende Holländer" als Landestheater-Produktion im Salzburger Festspielhaus.

Des Zaubers beraubt
(München, 19. Oktober 2010) Alexei Volodin enttäuschte in München mit Beethoven und Chopin

Die Hundertjährige
(München, 17. Oktober 2010) Mahlers Achte am Ort und mit dem Orchester der Uraufführung 1910

Lulu im Kasperletheater
(Kopenhagen 15. Oktober 2010) Bergs unvollendete Oper in Stefan Herheims Regie mit einer Neufassung des dritten Akts in Kopenhagen

Und mit seinem Geiste
(Rom, Anfang Oktober 2010)  Neues von der ewigen Opernbaustelle in Rom

Frei schwebend
(München, 12. Oktober 2010) Das Tetzlaff Quartett begeistert in München mit Schönberg

Zombies in der Oper
(Wien, 11. Oktober 2010) Harry Kupfer inszenierte Richard Strauss' "Ariadne auf Naxos" am Theater an der Wien

Glückliche Symbiose
(München, 5. Oktober 2010) David Zinman und das Tonhalle-Orchester Zürich mit Brahms in der Münchner Philharmonie

Liebe, Tod und Schlingensiefs Geist
(Berlin, 3. Oktober 2010) Mit der Uraufführung von Jens Joneleits Oper "Metanoia - Über das denken hinaus" eröffnet die Berliner Staatsoper ihre Saison im Ausweichquartier Schillertheater - publicityträchtig, aber wenig überzeugend

Mit Papstglocken
(München, 29. September 2010) Das Minguet Quartett spielt Peter Ruzickas Streichquartette live in München und auf CD

Schönheit und Einsamkeit
(München, 25. September 2010) Lisa Batiashvili und die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen eröffneten mit Beethoven, Bach und Schubert fulminant die Hörtnagel-Konzertsaison in München

Komm in meine Kajüte
(Zürich, 18. September 2010) Die Oper Zürich bringt Bizets selten gespielte Oper "Die Perlenfischer" neu heraus, Jens-Daniel Herzog inszenierte

Mit geballter Faust
(Wien, Mitte September 2010) Beethoven konzertant und Händels Oratorium "Semele" als Oper zur Saisoneröffnung im Theater an der Wien

Philharmonisches Einerlei
(München, 18. September 2010) Ehrendirigent Zubin Mehta eröffnete die Saison der Münchner Philharmoniker mit Verdi, Mozart und Mahler. Nächste Woche geht man gemeinsam auf Südamerika-Tournee - ohne Chef Thielemann

Wildes Wuchern
(Berlin, 4. September 2010) Das SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg unter Susanna Mälkki spielt Werke des jungen Pierre Boulez beim Musikfest Berlin

Mahlers elfte Symphonie
(Salzburg, 29. August 2010) Die Berliner Philharmoniker spielten zum Abschluss der Salzburger Festspiele ein Programm mit Werken von Wagner, Strauss, Schönberg, Webern und Berg

Nicht unbeschwert
(Salzburg, 15. August 2010) Rolando Villazón singt Schumanns "Dichterliebe" bei den Salzburger Festspielen und überzeugt, wenn auch nicht ganz

Il Sassone
(Montpellier, im Sommer 2010) "Piramo e Tisbe" von Johann Adolf Hasse mit Fabio Biondi und seinem Ensemble "Europa Galante" beim "Festival Radio France et Montpellier Languedoc-Roussillon"

Klang der Macht
(Salzburg, 15. August 2010) Mit Gérard Depardieu als Sprecher und Riccardo Muti am Pult der Wiener Philharmoniker war Sergej Prokofjews "Iwan der Schreckliche" bei den Salzburger Festspielen zu erleben.

Alle wollen Wolfgang Rihm
(Salzburg, 10. August 2010) Der zentrale Komponist der Salzburger Festspiele 2010 ist Wolfgang Rihm. In seinen Konzerten wird er gefeiert wie ein Künstler der Pop-Branche

Von der Abendsonne beschienen
(Salzburg, 10. August 2010) Anne-Sophie Mutter, die Wiener Philharmoniker und Riccardo Chailly mit Rihm und Bruckner bei den Salzburger Festspielen

Jeder gegen jeden und Gott gegen alle
(Innsbruck, 10. August 2010) Die Innsbrucker Festwochen der Alten Musik bringen Giovanni Battista Pergolesis Oper "L'Olimpiade" heraus

Im Strudel der Rachlust
Die vierte Opernpremiere der Salzburger Festspiele 2010 galt "Elektra" von Richard Strauss. In der diskreten Regie von Nikolaus Lehnhoff entladen grandiose Sängerinnen und Sänger die Wucht der Leidenschaften

Der Fluch eines Bildes
(Bregenz, 5. August 2010) Mieczyslaw Weinbergs "Das Portrait" bei den Bregenzer Festspielen als westeuropäische Erstaufführung

Startenor im Rattenkäfig
(Bayreuth, 3. August 2010) Die zweite Vorstellung des neuen "Lohengrin" in Bayreuth Spekulieren auf Jungfrauen-Aktien

Spekulieren auf Jungfrauen-Aktien
(Salzburg, 1. August 2010) Vera Nemirova inszeniert, Marc Albrecht dirigiert Salzburgs neue "Lulu", und der Maler Daniel Richter schuf die Bühnenbilder dazu

Musikalische Übermalungen
(Salzburg, 29. Juli 2010) Das ausufernde Orchester- und Perkussionsstück "Tutuguri" leitete den Konzertzyklus "Kontinent Rihm" bei den Salzburger Festspielen ein.

Im Reich des Rausches
(Salzburg, 27. Juli 2010) Wolfgang Rihms neue Oper "Dionysos" nach Friedrich Nietzsche wurde bei den Salzburger Festspielen uraufgeführt

Beispielhafte Programmatik
(München, 22. Juli 2010) Thomas Zehetmair als Solist und Dirigent beim Münchner Kammerorchester

Mahler zu Gast in Bamberg
(Bamberg, 17. - 19. Juli 2010) Die Bamberger Symphoniker unter Jonathan Nott ehren Gustav Mahler in ihrer akustisch runderneuerten Philharmonie

Erinnern heißt Erlösung
(Bregenz, 21. Juli 2010) In Bregenz erlebte Mieczyslaw Weinbergs Oper "Die Passagierin" eine zutiefst berührende szenische Uraufführung

Lustvoller Belcanto
(München, 21. Juli 2010) Pavol Breslik brilliert anstelle von Rolando Villazon im "Liebestrank" an der Bayerischen Staatsoper

Übel zugerichtetes Eheopfer
(München, 20. Juli 2010) Barrie Kosky inszeniert "Die schweigsame Frau" von Richard Strauss bei den Münchner Opernfestspielen, am Pult ist Kent Nagano

Breitbeinige Norma
(Dortmund, im Juli 2010) Nein! Ja! Warum nicht? Cecilia Bartoli debütiert als Norma in Dortmund

Zum Klang wird hier der Raum
(München, 14. Juli 2010) Im Münchner Orff-Zentrum erkundete der griechische Komponist Minas Borboudakis elektronisch erweiterte Klangräume in eigenen Werken sowie bei Cage, Riley und Kokoras

Sprudelnde Energie
(München, 9. Juli 2010) Das Fauré Quartett mit Klavierquartetten von Robert Schumann und Johannes Brahms in Schloss Nymphenburg

Verschiedene Arten Abschied
(München, 7. Juli 2010)  Am Geburtstag von Gustav Mahler sang Christian Gerhaher ein Gedenkkonzert mit Liedern des Komponisten im Bayerischen Rundfunk

Händel in Idealbesetzung
(La Coruna, im Juni 2010) Händels fast vergessene Oper "Giove in Argo" beim Festival in La Coruna

Nordische Kühle und Münchner Sonne
(München, 5. Juli 2010) Dirigent Eivind Gullberg Jensen und Cellist Alban Gerhardt bei den Münchner Philharmonikern

Magische Momente
Donizettis "Lucrezia Borgia" in der Münchner Produktion von Christof Loy auf DVD

Zweiter Aufguss als Festspielpremiere
(München, 28. Juni 1010) Mit einer "Tosca" in Starbesetzung mit Karita Mattila, Jonas Kaufmann und Fabio Luisi am Pult eröffnet die Bayerische Staatsoper ihre Opernfestspiele - nur der Regieaufguss Luc Bondys war nicht unbedingt festspielwürdig

Japanisches Kino der 50er Jahre
(Spoleto im Juni 2010) Die Oper "Gogo No Eiko" von Hans Werner Henze beim Festival dei due Mondi in Spoleto

Tristan rappt
(München, 23. Juni 2010) Christoph Schlingensiefs "Operndorf Afrika" macht Station in München

Irdische Längen
(München, 22. Juni 2010) Das Münchner Orff-Zentrum stellte Morton Feldmans ausuferndes Streichquartett Nr. 1 zur Diskussion - als Münchner Erstaufführung

Ein Ballett-Krimi
(München, 22. Juni 2010) Therence Kohler bringt am Bayerischen Staatsballett sein Stück "Série Noire" heraus

Keine Idee in Mahagonny
(München, 18. Juni 2010) Thomas Schulte-Michels und Andreas Kowalewitz scheitern mit Vorsatz an Brecht/Weills "Mahagonny" am Münchner Gärtnerplatztheater

Tannhäusers Nacht
(Wien, 16. Juni 2010) Claus Guth gab mit Wagners "Tannhäuser" seinen Einstand an der Wiener Staatsoper. Der zukünftige GMD Franz Welser-Möst hatte die musikalische Leitung

Herodes als Vergewaltiger
(Valencia, 10. Juni 2010) Francisco Negrin und Zubin Mehta bringen in Valencia eine vor allem szenisch recht drastische "Salome" heraus

Rock-Lady und Opernstar
(Warschau, 9. Juni 2010) Gastspiel des Stadttheaters Danzig mit "Ariadne auf Naxos" in Warschau anlässlich des 60jährigen Theaterbestehens

Der Untergang der Bild-Frau
(Wien, 11. Juni 2010) Peter Steins "Lulu"-Inszenierung bei den Wiener Festwochen

Keine Konzessionen
(München, 8. Juni 2010) Das Tecchler Trio und Klarinettist Sebastian Manz mit einem Geburtstagskonzert für Robert Schumann beim Bayerischen Rundfunk in München

Macht, Gewalt und Verlogenheit
(München, 7. Juni 2010) In Starbesetzung und mit Altmeister Hans Neuenfels als Regisseur brachte die Bayerische Staatsoper Simon Mayrs Oper "Medea in Corinto" als faszinierendes und spannungsgeladenes Politdrama auf die Bühne

Gegen die Angst
(Bergen, 27.-28. Mai 2010) Das Bergen-Festival in Norwegen zeigt neue Formen zeitgenössischen Musiktheaters und vieles mehr

Singen für die Wahrheit
(München, 25. Mai 2010) Jonas Kaufmann gab zusammen mit dem Münchner Rundfunkorchester einen Arienabend in der Philharmonie im Gasteig

Zwei Ohren auf Zeitreise
(
Regensburg, 25. Mai 2010) Eindrücke von den Tagen Alter Musik Regensburg 2010

Seit 24 Jahren ein Erfolg!
(Rom, 18. Mai 2010) Seit 1986 wird Puccinis "Butterfly" mit dem Duo Stefano Vizioli und Aldo Rossi immer wieder aufgeführt. Vor allem in Italien. Jetzt war sie an der Oper in Rom zu sehen

Eigenwillig
(München, 17. Mai 2010) Herbert Schuch warf bei seinem Konzert im Münchner Prinzregententheater einige Fragen auf

Geschundene Seelen
(Wien, 15. Mai 2010) Alban Bergs "Wozzeck" bei den Wiener Festwochen

Macht und Dummheit
(Berlin, 16. Mai 2010) Simon Rattle dirigierte erstmals eine Neuinszenierung an der Berliner Staatsoper: Emmanuel Chabriers groteske Opéra buffe "L'étoile". Während Chabrier in Frankreich höchste Wertschätzung genießt - Ravel und Debussy z.B. waren voll des Lobs über seine Werke - ist er in Deutschland nur sehr wenig bekannt. Ob diese Produktion daran etwas ändert?

Niedersteigender Engel
(München, 16. Mai 2010) Waltraud Meier und Patrice Chereau zeigten in München eine wahrhaft bewegende szenische Version von Wagners Wesendonck-Liedern

Kreuzritters Liebesklage
(Berlin, 15. Mai 2010) Claudio Abbado, Jonas Kaufmann, Christianne Stotijn und die Berliner Philharmoniker mit Männerchor boten in der Berliner Philharmonie ein ebenso ausgefallenes wie bemerkenswertes Programm

Kein Austragshäusl
(München, 11. Mai 2010) Lorin Maazel dirigiert Bruckners Achte bei den Münchner Philharmonikern - ein vorgezogener Einstand als zukünftiger Chefdirigent

Wie aufbrechende Lava
(Stuttgart, 9. Mai 2010) Der künftige Stuttgarter Intendant Jossi Wieler und sein Dramaturg Sergio Morabito inszenierten an der Stuttgarter Staatsoper eine bewegende "Katja Kabanova" von Leos Janáček - die musikalische Leitung hatte Michael Schønwandt

Klangorgien im Urwald
(München, 8. und 9. Mai 2010) Die beiden letzten Uraufführungen der diesjährigen Münchner Biennale widmeten sich dem Amazonas und einer surrealen chinesischen Geschichte

Zauberhafte Zauberflöte
(München, 7. Mai 2010) Letzte Premiere von Henrik Nánási mit Mozarts "Zauberflöte" am Gärterplatztheater in der Regie von Rosamund Gilmore

Wir basteln uns eine Oper
(München, 6. Mai 2010) Fünf Kurzopern bei der Münchner Biennale

Hervorragende Partnertauglichkeit
(München, 5. Mai 2010)Viviane Hagner, Daniel Müller-Schott und Jonathan Gilad fanden sich im Münchner Herkulessaal zum Hagner Trio zusammen

In Oktavengewittern
(München, 1. Mai 2010)  Alice Sara Ott spielte in München zusammen mit Daniel Harding und seinem Schwedischen Radio-Sinfonieorchester Tschaikowskys erstes Klavierkonzert

Rilke auf den Kopf gestellt
(München, 28. April 2010) "Die weiße Fürstin" von Márton Illés wird bei der Münchner Biennale uraufgeführt und hinterläßt eher Ratlosigkeit

Gesänge des Bösen
(München, 27. April 2010) Mit der Uraufführung der Oper Maldoror wurde die 12. Münchner Biennale für neues Musiktheater unter dem Motto "Der Blick des Anderen" im Prinzregententheater eröffnet

Als wär's ein Körper mit vier Armen
(München, 26. April 2010) Der Cellist Nicolas Altstaedt und der Pianist Francesco Piemontesi beeindruckten im Münchner Herkulessaal

Surreale Tanzgebilde mif Schimpfarie
(München, 25. April 2010) Das Bayerische Staatsballett brilliert mit William Forsythes frühem Ballett "Artifact" zum Auftakt der Ballettfestwochen

Der erste Schostakowitsch-Zyklus in Wien
(Wien, 16.-18. April 2010) Valéry Gergiev dirigierte an drei Abenden acht Symphonien des russischen Komponisten

Das Meer vor Augen
(München, 17. April 2010) Grigory Sokolovs Klavierabend im Münchner Herkulessaal

Amor fliegt wieder
(München, 16. April 2010) Daniel Harding dirigierte in München Orffs "Carmina Burana"

Riesenschnecken beim Liebesakt
(München, 16. April 2010) Hans Henning Paar zeigt am Münchner Gärtnerplatztheater seine Version von Shakespears "Sommernachtsraum" mit Jazzmusik und Discoambiente

Kniend vor dem Konzertmeister
(Berlin, 10. April 2010)  Simon Rattle dirigiert und Peter Sellars inszeniert Bachs Matthäuspassion mit den Berliner Philharmonikern, dem Berliner Rundfunkchor und exquisiten Solisten wie Mark Padmore und Magdalena Kozená

Auf Drogen in die Gralswelt
(Stuttgart, 28. März 2010) Calixto Bieito inszeniert "Parsifal" an der Staatsoper Stuttgart. Rettung durch die "Religion Kunst" soll sich da keiner versprechen.

Kultiviertheit und Eleganz
(Berlin, 29. März 2010) Anna Netrebkos Liederabend in der Philharmonie bei den Berliner Festtagen

Entscheidung in der Sozialstation
(München, 29. März 2010). Erstmals an der Bayerischen Staatsoper: "Dialogues des Carmélites" von Francis Poulenc. Regissuer Dmitri Tcherniakov führt vom Kloster ins Asyl, Kent Nagano wahrt vor allem die Ruhe.

Mti der Ruhe der Erfahrung
(München, 26. März 2010) Bachs Johannes-Passion im Münchner Herkulessaal mit Frans Brüggen und dem Orchestra of the 18th Century

Ohne Dornen? Gibt's nicht
(Basel, 25. März 2010) "Le Nozze di Figaro" am Theater Basel. Elmar Goerden inszeniert Mozart als stachelige Komödie

Resignative Schönheit
(München, 23. März 2010) Schubert, Schostakowitsch und Mozart mit dem Hagen Quartett im Münchner Herkulessaal

Bis an die Schmerzgrenze
(Luzern, 19./20. März 2010) Claudio Abbado und Gustavo Dudamel eröffnen mit dem "Sinfónica de la Juventud Venezolana Simón Bolívar" in zwei Konzerten das Lucerne Festival zu Ostern

Der Wind streicht über den Wüstensand
(Würzburg 16. März 2010) Wilfried Hillers Opern-Oratorium "Der Sohn des Zimmermanns - Szenen aus dem Neuen Testament" wurde im Würzburger Dom uraufgeführt

Ordnung und Chaos
(München, 15. März 2010) Pianist Till Fellner mit fünf Beethoven-Sonaten im Münchner Prinzregententheater

Ein wenig zu säulenheilig
(Wien, 14. März 2010) Dirigent Harry Bicket und Regisseur Thorsten Fischer bringen in Wien Glucks "Iphigénie en Tauride" neu heraus

Prometheus und die französische Revolution
(München, 13. März 2010) Maurizio Pollini spielt unter Christian Thielemanns Leitung bei den Münchner Philharmonikern Mozarts A-Dur Konzert, des Weiteren stand die "Eroica" auf dem Programm

Mit und ohne circumstances
(11. März 2010) Arabella Steinbacher als Solistin in Dvoráks Violinkonzert - der 82jährige Colin Davis dirigierte das Symphonieorchester des BR

Stromklavier
(München, 6. März 2010) Vladimir Spivakov als Dirigent und der Pianist Nikolai Tokarev begeistern mit dem National Philharmonic Orchestra of Russia

Klang-Theater
(München, 4. März 2010) Thielemann und Kremer führen in München Schumanns Violinkonzert D-Dur auf

Anschreien gegen die Weltordung der Männer
(Wien, 1. März 2010) An der Wiener Staatsoper erlebte Aribert Reimanns Oper "Medea" ihre sehr erfolgreiche Uraufführung, dirigiert von Michael Boder

Mensch Chopin
(München, 1. März 2010) Anna Gourari mit einer Chopin-Hommage beim Bayerischen Rundfunk in München

Passion mit Pausensekt
(München, 27. Februar 2010) Ton Koopman führt Bachs Johannespassion mit dem Chor und dem Symphonieorchester des BR auf

Die Frucade des Teufels
(München, 22. Februar 2010) Uraufführung der Oper "Die Tragödie des Teufels" von Peter Eötvös und Albert Ostermaier an der Bayerischen Staatsoper

Schöner scheitern durch Besitzgier
(Wien, 19. Februar 2010) Uraufführung von Johannes Kalitzkes Oper "Die Besessenen" im Theater an der Wien

An der Grenze
(München, 18. Februar 2010) Zum 200. Geburtstag von Frédéric Chopin: Daniel Barenboim mit einem Soloauftritt in Münchens Philharmonie

Dona nobis pacem
(Dresden, 13. Februar 2010) Das Dresdner Gedenkkonzert mit Beethovens Missa Solemnis unter Christian Thielemann

Mit Luft nach oben
(München, 13. Februar 2010). Das neu gegründete Trio Einstein aus München gab in der Allerheiligen-Hofkirche seinen Einstand mit Trios von Beethoven

Musik wie eine Fata Morgana
(München, 11. Februar 2010) Bernard Haitink mit einer sensationellen Aufführung von Bruckners Fünfter mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Nach Moskau
(München, 9. Februar 2010) Peter Eötvös' "Drei Schwestern" als Produktion der Theaterakademie im Prinzregententheater

Machos auf Kunstrasen
(Valencia, 7. Februar 2010) An der Oper Valencia wurde jetzt die einstmals bejubelte, heute jedoch vergessene Oper "Una cosa rara" von Vicente Martin y Soler nach einem Libretto von Lorenzo da Ponte neu inszeniert

Die Sänger leisten Ungeheueres
(München, 7. Februar 2010) Die Baden-Badener "Elektra" mit den Münchner Philharmonikern unter Thielemann war jetzt konzertant in München zu erleben

Zwischen Mozart und Verdi
(Regensburg, 6. Februar 2010) Das Theater Regensburg bringt als dt. Erstaufführung Simon Mayrs Oper "Il ritorno d'Ulisse" auf die Bühne

Gestaltete und verwaltete Musik
Salzburg, 30. Januar 2010) Yannick Nézet-Séguin dirigierte zum ersten Mal die Wiener Philharmoniker mit Mozart und Kurtág in Salzburg


Flammende Musik
(Wien, im Januar 2010) Das 18. "Resonanzen"-Festival in Wien unterwarf sich dem Gesetz des Zunders! Flammen und Scheiterhaufen in den Begleittexten aber göttliche Harmonien im Konzert

Elektras Hexenkessel ohne Dröhnung
(Baden-Baden, 29. Januar 2010) Christian Thielemann und die Münchner Philharmoniker begleiten Herbert Wernickes Münchner "Elektra"-Inszenierung in Baden-Baden

Exotismus eines 17-Jährigen
(Darmstadt, 30. Januar 2010) Die Uraufführung von Carl Orffs Bühnenerstling "Gisei - Das Opfer" in Darmstadt

Neptun, weiß gekalkt
(Salzburg, 26. Januar 1010) Marc Minkowski und Olivier Py zeigen ihren "Idomeneo" aus Aix bei der Salzburger Mozartwoche

München - Palästina
(München, 24. Januar 2010) Das gelingt wohl nur Zubin Mehta: innerhalb einer Woche gleich zwei der Münchner Spitzenorchester zu dirigieren - nach den BR-Symphonikern kam das Staatsorchester dran. Auf dem Programm: Tschaikowsky, Ben-Haim und Avner Dorman.

Gesetze sind was für Untertanen
(Wien, 21. Januar 2010) Robert Carsen und Christopher Moulds bringen "L'Incoronazione di Poppea" von Claudio Monteverdi am Theater an der Wien heraus

Eine häusliche Symphonie
(München, 21. Januar 2010) Zubin Mehta kehrte nach 18 Jahren mit Strauss, Schubert und Webern zum Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks zurück

Diesseits und Jenseits
(München, 21. Januar 2010) Das Münchener Kammerorchester mit Alexander Lonquitch und Alexander Liebreich im Prinzregententheater

Der Einsame im Winter
(München, 16. Januar 2010) Hans Henning Paar choreographierte Schuberts "Winterreise" in Hans Zenders Nachkomposition am Münchner Gärtnerplatztheater

Spielst Du um Schönheit?
(Elmau, im Januar 2010) Eindrücke von der 55. Internationalen Kammermusikwoche auf Schloss Elmau

Prosperos Bücher
(Frankfurt, 10. Januar 2010) Thomas Adès' Shakespeare-Oper "The Tempest" als deutsche Erstaufführung an der Oper Frankfurt

Später Expressionismus
(Rom, 10. Januar 2010) Im Auditorium Parco della Musica in Rom wurde die Kantate "Opfergang" von Hans Werner Henze uraufgeführt

Mendelssohns selbsternannter Antipode
(München, 2. Januar 2010) Christian Thielemanns Sylvester- und Neujahrskonzert mit den Münchner Philharmonikern