Meldungen

Sopranistin Anna Voshege gewinnt Richard-Strauss-Wettbewerb 2017

Die Sopranistin Anna Voshege ist die Gewinnerin des diesjährigen Richard-Strauss-Gesangswettbewerb in München. Von 78 jungen Sängerinnen und Sängern wurden 16 zum Vorsingen eingeladen, sieben kamen ins Finale. Die 27jährige australisch-deutsche Sängerin überzeugte die Jury mit ihren...

Salam Syria - Festival in Elbphilharmonie widmet sich der Musikkultur Syriens

Bis zum Ausbruch des Bürgerkrieges gab es in Syrien – von jeher Schmelztiegel unterschiedlicher Religionen und Kulturen – eine lebendige und vielfältige Musikszene. Inzwischen haben über vier Millionen Menschen das Land auf der Flucht vor Terror und Zerstörung verlassen. Das...

Juilliard School mit Online-Kursen

Eine der berühmtesten Musikakademien der Welt, die New Yorker Juilliard School, bietet wieder Online-Kurse für ein weltweites Publikum an. Die Kurse, die in der Rubrik "Open Classroom" gebucht werden können und im Mai und Juni beginnen, stehen jedermann offen, sind aber kostenpflichtig....

Kurt Moll gestorben

Der große Sänger Kurt Moll ist im Alter von 78 Jahren am vergangenen Sonntag gestorben, wie seine Familie mitteilt. Geboren in Buir bei Köln studierte Moll an der Kölner Musikhochschule bevor er seine ersten Engagements in Aachen, Mainz und Wuppertal erhielt. Der internationale Durchbruch gelang...

Chick Corea zu Gast in München

Jazzlegende Chick Corea (75) - einer der bedeutendsten zeitgenössischen Jazz-Pianisten und Komponisten – kommt für einen seiner seltenen Soloabende nach München. Schon in seinen Zwanzigern spielte er in der Band der Jazz-Ikone Miles Davis und wirkte auf dessen Alben "Filles de...

Mehr Menschen in Konzerten als in Fußballstadien

Konzerte und klassische Live-Musik im Theater oder auf Musikfestivals haben vierzig Prozent mehr Besucher als die 1. Bundesliga im Fußballstadion. Das gab die Deutschen Orchestervereinigung (DOV) bekannt. „Ich bin überzeugt, dass wir gerade den Beginn einer Trendwende im Klassikbereich erleben“,...

Präsident des Dt. Bühnenvereins Khuon kritisiert Opernkritik in der "Zeit" als schwulenfeindlich

In einem offenen Brief kritisiert der Präsident des Deutschen Bühnenvereins, Ulrich Khuon, eine Kritik der Oper "Edward II" von Christine Lemke-Matwey in der "Zeit" als diskriminierend und schwulenfeindlich. Hier der Brief im Wortlaut: "Verblüfft und erschrocken lese ich...

Publikumsmagnet Elbphilharmonie: 1 Million Besucher auf der Plaza

Die Elbphilharmonie hat sich in weniger als vier Monaten zu einer der Sehenswürdigkeiten Deutschlands entwickelt. Alle Konzerte der laufenden Spielzeit sind ausverkauft, und auf der Plaza wurde heute die millionste Besucherin begrüßt. 111 Tage sind vergangen, seit am 5. November 2016 – gut zwei...

Das 360-Grad-Orchester - Münchner Philharmoniker präsentieren kommende Saison

Noch dezentraler wolle man agieren, noch mehr Publikum auch jenseits der Abonnenten ansprechen, die internationale Präsenz verstetigen. Das ist die Zielrichtung, die Intendant Paul Müller zusammen mit dem Chefidirigenten Valery Gergiev auch für die nächste und die weiteren Saisons ausgegeben haben....

Bayreuther Festspiele starten Online-Verkauf

Am 12. Februar 2017, 14 Uhr, starten die Bayreuther Festspiele ihren Verkauf von Eintrittskarten für die Bayreuther Festspiele 2017 im Online-Soforterwerbs-Verfahren. Wie schon 2016 werden auch in diesem Jahr für sämtliche Aufführungen der diesjährigen Festspiele Eintrittskarten online...

Musikfest Wien 2017 präsentiert Gesamtwerk von Pierre Boulez

Alle Jahre gibt es zum Abschluss der Wiener Musiksaison im Frühsommer ein Musikfest, das zum ersten Mal 1947 abgehalten wurde. Es findet alternierend im Musikverein und im Konzerthaus statt. In diesem Jahr wurde die Ankündigung getrübt durch die Mitteilung, dass die Wiener Festwochen ihre seit 1953...

Leipziger Bach-Archiv erwirbt Autograph einer Bach-Kantate

Das Leipziger Bach-Archiv hat eine wertvolle Original-Handschrift von Johann Sebastian Bach erworben. Das teilte das Archiv mit. Bei der Handschrift handelt es sich um die Partitur der Kantate "O Ewigkeit, du Donnerwort", mit der Bach am 11. Juni 1724 seinen zweiten Leipziger Jahrgang von...

Liebreich wird Leiter des Richard-Strauss-Festivals in Garmisch-Partenkirchen

Mit großer Mehrheit bekannte sich der Gemeinderat der Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen in der Sitzung vom 25. Januar klar zur Fortführung des Richard-Strauss-Festivals und zur Erhöhung des Etats. Dirigent Alexander Liebreich wurde zum künstlerischen Leiter des Festivals und Nachfolger von Ks....

Pierre-Laurent Aimard erhält Siemens Musikpreis 2017

Der internationale Ernst von Siemens Musikpreis geht 2017 an den französischen Pianisten Pierre-Laurent Aimard. Die Auszeichnung für ein Leben im Dienste der Musik ist mit 250.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung findet am 2. Juni 2017 im Münchner Prinzregententheater statt. Insgesamt vergibt die...

Komponisten protestieren gegen Arte wegen Streichung der Rihm-Uraufführung aus dem Konzert der Eröffnung der Elbphilarmonie

In einem offenen Brief der Bayerischen Akademie der Schönen Künste protestieren zahlreiche Musiker, Komponisten und andere Personen des Kulturlebens dagegen, dass das Werk „Reminiszenz“ von Wolfgang Rihm, das dieser für die Eröffnung der Hamburger Elbphilharmonie komponiert hat, bei der...

Umfrage zu den wichtigsten Komponisten des 21. Jahrhunderts - Georg Friedrich Haas am häufigsten genannt

Das italienische Magazin Classic Voice hat mehr als 100 Experten aus ganz Europa zu den wichtigsten Kompositionen des 21. Jahrhunderts befragt. Bei der Umfrage unter Dirigenten, Journalisten, Programmmachern und Musikwissenschaftlern wurden die Werke von Georg Friedrich Haas am häufigsten genannt,...

Eröffnung der Elbphillharmonie live auf Arte

Die Elbphilharmonie wird am 11. Januar als hochmodernes Konzerthaus in der Hamburger HafenCity eröffnet. Das NDR Elbphilharmonie Orchester und sein Chefdirigent Thomas Hengelbrock gestalten am Mittwoch, den 11. Januar 2017 ab 18.30 Uhr das erste Konzert im großen Saal des architektonischen...

Eröffnung der Elbphilharmonie - Übertragungen im Fernsehen, Radio und Internet

Am 11. und 12. Januar 2017 wird die Elbphilharmonie Hamburg eröffnet. Zu den Eröffnungskonzerten werden neben zahlreichen Gästen aus Kultur und Politik 1000 Gewinner einer internationalen Kartenverlosung erwartet. Wer nicht im Saal sitzt, kann die Veranstaltung im Fernsehen, Radio oder online live...

zum Archiv ->

Artikel aus dem Jahr 2008

Die Hummel bringt den Wandel
(München, 20. Dezember 2008) Die selten gespielte Oper "Das Märchen vom Zaren Saltan" von Nikolai Rimsky-Korsakow am Münchner Gärtnerplatztheater

Ein Weltstar kehrt heim
(Dresden, 17. Dezember 2008) René Pape ist Boris Godunow an der Dresdner Semperoper

So nieder kann der Rhein sein
(Wien, im Dezember 2008) "Die lustigen Nibelungen" von Oscar Straus in der Wiener Volksoper: Eine Operettenpremiere mit Regie-Ebbe

Nussknacker etwas nüchtern
(München, 15. Dezember 2008) Tschaikowskys "Der Nussknacker" mit dem Russischen Nationalballett in der Philharmonie im Gasteig in München

Klanglich horrifizierter Ehestreit
(Wien, 13. Dezember 2008) Ironie mit einem Touch veritabler Oper: Richard Strauss' "Intermezzo" im Theater an der Wien

Tanz den Caravaggio
(Berlin, im Dezember 2008) Mauro Bigonzettis Tanzstück "Caravaggio" wurde an der Berliner Staatsoper mit Vladimir Malakhov in der Titelpartie uraufgeführt

Der Baum und die Erkenntnis
(Valencia im Dezember 2008) In Valencia wird die Oper  "L'arbore di Diana" des spanischen Komponisten Vicente Martin i Soler ausgegraben und aufgeführt

Blöde Idee - üble Folgen
(München, 13. Dezember 2008) "Der arme Matrose" von Darius Milhaud auf der Bühne der Bayerischen Theaterkakademie

Wie die Engel
(München, 11. Dezember 2008) Der Windsbacher Knabenchor mit Bachs Weihnachtsoratorium in München

Liebe im Treibhaus
(Zürich, 10. Dezember 2008) Claus Guth inszeniert "Tristan und Isolde" in Zürich

Im Schatten des Glücks
(München, 9. Dezember 2008) Das Artemis Quartett mit Schubert und Widmann in München

Der eigentliche Star war im Hintergrund
(München, 4. Dezember 2008) Christine Schäfer, Matthias Goerne und Hillary Hahn widmen sich zusammen mit dem Münchener Kammerorchester einem Bach-Projekt

In den Flügel kriechen
(München, 4. Dezember 2008) Der junge russische Pianist Nikolai Tokarev begeisterte erneut das Münchner Publikum

Großes Fest mit kleinen Mitteln
(München, Dezember 2008) "Una Festa barocca": Das Ensemble "Lyriarte" brillierte mit Kammermusik der Veracinis, von Hasse und Bach in der Alten Pinakothek in München

Im gleißenden Licht der Sterne
(München, 3. Dezember 2008) Jun Märkl dirigierte bei den Münchner Philharmonikern Messiaens "Turangalila"-Symphonie

"Peng" und "Bum"
(Luzern, 30. November 2008) Carl Zellers "Vogelhändler" als Comicstrip am Theater Luzern

Den Pianisten dirigieren
(Stuttgart, 30. November) Weil das Orchester streikte, gab man in Stuttgart die Premiere von Tschaikowskys "Eugen Onegin" nur mit Klavierbegleitung

Ins Fremde
(München, 29. November 2008) Die Münchner Reihe "Nachtmusik der Moderne" widmete ein Konzert dem japanischen Komponisten Toshio Hosokawa

Panoptikum der "GegenWelten"
(München, im November 2008) DANCE 2008 - Das Internationale Festival des zeitgenössischen Tanzes in München vom 25. Oktober bis zum 8. November glich in seiner elften Ausgabe einem Veranstaltungsmarathon mit vielen Durchhängern und wusste doch, durch eine Hand voll "Treffer" zu begeistern

Kammermusik in kaltem Grau
(München, 26. November 2008) Wenig Stimmung: Jörg und Carolin Widmann und Anna Gourari spielten Brahms, Schumann und andere im Herkulessaal der Münchner Residenz

Im Bestrafungslabyrinth
(Paris, 25. November 2008) Tut der Oper gut: "Fidelio" in Martin Mosebachs erweiterter Textfassung am Pariser Palais Garnier

Die Einsamkeit der Wüsten
(München, 23. November 2008) Münchner Erstaufführung von Olivier Messiaens "Des Canyons aux Etoiles" mit den Münchner Philharmonikern unter Kent Nagano

Sentimentale Reise in die Vergangenheit
(Warschau, 20.-23. November 2008) Warschau feierte den 75. Geburtstag des polnischen Komponisten Krzysztof Penderecki mit einem eigenen Festival

Liege- und Liebewiese
(Paris, 17. November 2008) Die katalanische Theatertruppe La Fura dels Baus hat für die Pariser Oper Mozarts "Zauberflöte" inszeniert, Thomas Hengelbrock dirigiert

Tristan im Wassertank
(Paris, 13. November 2008) "Tristan und Isolde" in der Inszenierung von Peter Sellars und Bill Viola an der Pariser Bastille-Oper

Klänge der Heimat
(München 11. November) Magdalena Kozená singt tschechische Lieder auf CD und im Münchner Prinzregententheater

Klare Kante
(München, 10. November 2008) Andreas Kriegenburg inszeniert Alban Bergs "Wozzeck" an der Bayerischen Staatsoper, Kent Nagano dirigiert

Jesus spielen. Oder mehr.
(Zürich, 9. November 2008) Bohuslav Martinůs Oper «The Greek Passion» zurück am Uraufführungsort Zürich

Charmeur aus Uruguay
(München, 9. November 2008) Bassbariton Erwin Schrott bei seinem ersten Deutschland-Konzert im Münchner Herkulessaal

Lass uns den Abschaum ausbeuten!
(Essen, 8. November 2008) Tilmann Knabe inszeniert "Rheingold" kapitalismuskritisch in Essen unter der musikalischen Leitung von Georg Soltesz

Die unergründlichen Ratschlüsse des Herrn
(München, 8. November 2008) In München fand die Uraufführung des 1931-1933 entstandenen Oratoriums "Joram" des deutsch-israelischen Komponisten Paul Ben-Haim statt

Dramatische Symphonie ohne Hauptdarsteller
(München, 7. November 2008) Riccardo Muti dirigiert in München "Roméo et Juliette" von Hector Berlioz

Askese ist etwas anderes
(München, 28. Oktober 2008) Unter Sir Roger Norrington spielte das Radio Sinfonieorchester Stuttgart des SWR in der Philharmonie im Gasteig ein reines Beethoven-Programm.

Zarter Schmelz und Brachialgewalt
(Suttgart, 26. Oktober 2008) Manfred Honeck dirigiert in Stuttgart eine fulminante, verstörende "Aida"

Parsifal aus dem Eis
(Valencia, 25. Oktober 2008) Werner Herzog inszenierte in Valencia Wagners letzte Oper, Lorin Maazel dirigierte

Kosmische Umarmungen
(Venedig, im Oktober 2008) Stockhausens "Michaels Reise um die Erde" aus "Donnerstag aus Licht" mit La Fura dels Baus bei der Biennale für zeitgenössische Musik in Venedig

Teatrum sacrum et profanum 
(München, 24. Oktober) Countertenor David Daniels und The English Concert mit Bach und Händel im Münchner Prinzregententheater und auf CD

Onegin & Lenski alias Ennis & Jack
(München, 23. Oktober 2008) Wiederaufnahme von Tschaikowskys "Eugen Onegin" mit neuer Besetzung in der Inszenierung à la "Brokeback Mountain" von Krzystof Warlikowski an der Bayerischen Staatsoper

Vom Feuerkopf zum Kraftwerk
(München, 23. Oktober 2008). Gustavo Dudamel überraschte bei seinem Konzert mit den Göteburger Symphonikern in der Philharmonie im Gasteig in München mit sehr disziplinierter Stabführung.

Wotan als Doppelspitze
(Hamburg, 19. Oktober 2008) Claus Guth und Christian Schmidt setzen ihren Hamburger "Ring" mit einer spannenden "Walküre" unter der Leitung von Simone Young fort

Sahnewonne und die Komponente "Interpretation"
(Donaueschingen, 19. Oktober 2008) Die Donaueschinger Musiktage 2008: Mit Guerillakämpfern auf Wahrheitssuche, mit Studenten im Gemeinschaftsprojekt, mit der Konkurrenz auf der Bühne

Gezaubert wird im Traum
(Paris, im Oktober 2008) Jean Baptiste Lullys Oper "Armide" in der Regie von Robert Carsen am Theatre des Champs Elysees in Paris

Die Mantovanis des 18. Jahrhunderts
(München, 13. Oktober 2008) Zur Eröffnung der Residenzwoche: die Lieblingskomponisten Maximilian III. Josephs im Cuvilliés Theater

Starker Auftakt mit Beethoven
(München, 10. Oktober 2008) Das Münchener Kammerorchester eröffnete seine Saison 2008/2009 am Donnerstag im Prinzregententheater mit einem Programm, wie es seinem aktuellen Anspruch ansteht.

Richard Gere des Gesangs
(München, 9. Oktober 2008) Dmitri Hvorostovsky gibt zusammen mit Jewgenij Kissin in München einen umjubelten Liederabend

Ein zerrissener Abend
(Zürich, 5. Oktober 2008) Bernhard Haitink dirigiert "Fidelio" in Zürich - fulminant. Das hilft über Katharina Thalbachs handzahme Inszenierung

Bartóks Burg
(München, 2. Oktober 2008) Peter Eötvös dirigierte Bartók, Debussy, Varèse und sein "Trompetenkonzert" bei den Münchner Philharmonikern

Wahn, Wahn, Wahn in der Geisterbahn
(München, 2. Oktober 2008) Zu Beginn der Ära von Nikolaus Bachler an der Bayerischen Staatsoper inszenierte Martin Kusejs Verdis "Macbeth" - es dirigierte Nicola Luisotti

Stockhausen in Warschau
(Warschau, im September 2008) Beobachtungen beim wichtigsten Festival für Neue Musik in Polen, dem Warschauer Herbst

Lear und der Müll
(Frankfurt, 28. September 2008) Frankfurter Erstaufführung von Aribert Reimanns "Lear" - inszeniert von Keith Warner, dirigiert vom neuen GMD Sebastian Weigle

Im Intrigengarten
(München, 27. September 2008) Die Spieloper "Liebe und Eifersucht" des Universalgenies E.T.A. Hoffmann wurde 200 Jahre nach ihrer Entstehung jetzt am Münchner Gärtnerplatztheater uraufgeführt

Auftakt nach Maß
(München, 25. September 2008) Mit zwei Beethoven-Symphonien und einer Uraufführung von Jörg Widmann startete das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter seinem Chef Mariss Jansons in die neue Saison

Der Pianist war schneller
(München, 21. September 2008) Zur Saisoneröffnung präsentierten die Münchner Philharmoniker unter Ion Marin ein rumänisch-amerikanisch-italienisches Programm

Schizophrene Musik
(Bern, 19. September) Per Nörgards zweiaktige Wölfli-Oper "Der göttliche Tivoli" am Stadttheater Bern

Freiheit und Trauma
(Luzern, 14. September 2008) Joachim Schloemer inszeniert die "Entführung aus dem Serail" beim Lucerne Festival.  Ein traumatisches Szenario und eine Befreiung am Ende, die auch keine richtige ist.

Bergsicht und junge Talente
(Zermatt, 7. September) Musik auf 1600 Metern über dem Meer? Im schweizerischen Zermatt ist das möglich. Bald soll es beim dortigen Festival einen richtigen Reigen der Künste geben

Bruckner in schwarzweiß
(Berlin, 7. und 8. September 2008) Daniel Harding und das London Symphony Orchestra und Christoph Eschenbach und das Orchestre de Paris zu Gast beim Berliner Musikfes

Himmlische Klänge
(Berlin, 5. und 6. September 2008) Das Concertgebouw Orchester Amsterdam unter Mariss Jansons und die Göteborger Symphoniker unter Alexander Briger eröffnen das Berliner Musikfest

Von den Pyrenäen in die Welt
(Prades, im August 2008) Das "Festival Pablo Casals" fand zum 57. Mal im südfranzösischen Prades statt.

Gewaltsame Jahrmarkts-Fröhlichkeit und loderndes Feuer
(Berlin, 29. August 2008) Die dritte Sinfonie von Brahms und die Zehnte von Schostakowitsch zur Saisoneröffnung der Berliner Philharmoniker mit Simon Rattle

Die Prinzessin und die sieben Bläser
(Salzburg, 25. August 2008) "Irmingard", die letzte Premiere der Salzburger Festspiele 2008: ein wahres Stück Musiktheater

Musikalisches Glück im Reitstall
(Wotersen, 23. August 2008) Frank Peter Zimmermann, Heinrich Schiff und Christian Zacharias mit Schubert-Trios beim Schleswig-Holstein Musikfestival

Mahler mit Springbrunnen
(London, 22. August 2008) Das Kölner Gürzenichorchester debütiert bei den BBC Proms in der Londoner Royal Albert Hall - und wird enthusiastisch gefeiert

Fensterplatz in Luzern
(Luzern, 18. August) Eröffnung des Lucerne Festivals mit Claudio Abbado sowie Werken von Joachim Schloemer, Verena Weiss und dem "Composer in Residence" George Benjamin

Jugendorchester entlang der Seidenstraße
(Berlin, August 2008) Eindrücke vom diesjährigen Festival young.euro.classic im Konzerthaus Berlin

Im Nymphen-Bordell
(Salzburg, 17. August 2008) Jossi Wieler und Sergio Morabito dringen in Salzburg in die Tiefenschichten von Dvoráks "Rusalka". Franz Welser-Möst dirigiert das Cleveland Orchestra

Die Fuge als Wille und Vorstellung
(Salzburg, 9. August 2008) András Schiff und Kirill Gerstein spielen Busoni bei den Salzburger Festspielen

Zentralgestirn Schubert
(Salzburg, 7. August 2008) Leif Ove Andsnes beschließt mit einem phantastischen Klavierabend im Mozarteum die "Schubert-Szenen" bei den Salzburger Festspielen

Frauenvertilgers Last
(Salzburg, 6. August 2008) Béla Bartóks Oper "Herzog Blaubarts Burg" in einer Neuinszenierung bei den Salzburger Festspielen

Regisseure zu Hirschen
(Bayreuth, 4. August 2008) Katharina Wagners "Meistersinger" auf dem Grünen Hügel in Bayreuth im zweiten Jahr

Tödliche Dornen
(Salzburg, 3. August 2008) Mit neuen Madrigalen und der Oper "Luci mie traditrici" ("Die tödliche Blume") begann bei den Salzburger Festspielen der Zyklus "Kontinent Sciarrino" mit Werken des zeitgenössischen italienischen Komponisten Salvatore Sciarrino

Intim ohne Gesellschaft
(Salzburg, 2. August 2008) Charles Gounods "Roméo et Juliette" als Premiere bei den Salzburger Festspielen

Die Mutter des Kaisers
(Montpellier, Ende Juli 2008) Die Oper Montpellier präsentiert zum ersten Mal seit ihrer Uraufführung den Opernerstling von Pergolesi "Sallustia"

Lebensfreude im Berner Oberland
(Saanen, im Juli 2008) Start des 52. Menuhin Festivals Gstaad mit Leif Ove Andsnes und dem Norwegischen Kammerorchester

Wüstling mit Bauchschuss
(Salzburg, 27. Juli 2008) Claus Guth inszeniert und Bertrand de Billy dirigiert den neuen Salzburger "Don Giovanni"

Prachtvoll sinnliches Teatrum Mundi
(Bayreuth, 25. Juli 2008) Stefan Herheims fantasievoll kluge und Daniele Gattis faszinierend langsame "Parsifal"-Deutung in Bayreuth

Theater auf, vor und hinter der Bühne
(München, 24. Juli 2008) "Ariadne auf Naxos" als wunderbar vielschichtiges Sänger-Theater bei den Münchner Opern-Festspielen im Prinzregententheater

Liebe, Lust und Freundschaft
(München, 22. Juli 2008) Jonas Kaufmanns anspruchsvoller, umjubelter Münchner Liederabend mit Schubert, Britten und Richard Strauss

Flammendes Bekenntnis
(München 16. Juli) Grandiose Aufführung von Janáčeks "Glagolitischer Messe" in München

Idomeneo zwischen Ballett und Aufklärung
(Graz, 11. Juli 2008) Nikolaus Harnoncourts dirigiert und inszeniert "Idomeneo" bei der Styriarte in Graz

Das Vernichtungsgeschäft der Torera
(Zürich, 2. Juli 2008) Franz Welser-Möst und Matthias Hartmann brachten eine amüsant-bedrohliche "Carmen" ins Zürcher Opernhaus

Exot mit Exoten
(München, 1. Juli 2008) Der Barockgeiger und Dirigent Andrew Manze leitete die Münchner Philharmoniker mit einem Programm der Außenseiter

Puppenspiel oder große Oper?
(München, 28. Juni 2008) Ferruccio Busonis "Doktor Faust" in einer wenig überzeugenden Neuinszenierung zur Eröffnung der Münchner Opernfestspiele

Sechs Freunde auf Abenteuerreise
(Ludwigsburg, 27. Juni 2008) Das Quatuor Ébène, Antoine Tamestit und Nicolas Altstaedt mit Strauss-, Brahms- und Schönberg-Sextetten

Tönender Urwald
(München, 26. Juni 2008) Michael Schade und Christian Gerhaher im "Lied von der Erde" mit dem Symphonieorchester des BR unter Daniel Harding

Ein Abbild des Vorbilds
(München, 25. Juni 2008) "Die Nacht" - ein Mozart-Pasticcio von Anna Viebrock nach Einar Schleef mit der Bayerischen Theaterakademie im Münchner Prinzregententheater

Flügel aus Wachs
(Baden-Baden, Mitte Juni 2008) Das Nederlands Dans Theater (NDT I) gastierte mit drei Choreografien von Jiri Kylián und Lighfoot León im Festspielhaus Baden-Baden

Von Stars und Sternchen
(Berlin, 23. Juni 2008) Rossinis "Turco in Italia" mit Christine Schäfer in der Hauptrolle bietet einen vergnüglichen Abend an der Berliner Staatsoper

Siegfried der Sternenkämpfer
(Valencia, im Juni 2008) La Fura dels Baus inszenieren in Valencia Wagners "Siegfried", Zubin Mehta dirigiert

Böige Geschäftswelt
(Zürich, 15. Juni 2008) Zur Zürcher Erstaufführung von Georg Friedrich Händels opera seria "Rinaldo" mit William Christie und in der Regie von Jens-Daniel Herzog

Licht-Zauber in Blau
(Innsbruck, 15. Juni 2008) Gounods "Roméo et Juliette" ergreift in Innsbruck betörend die Sinne

Liebe und Tod
(München, 15. Juni 2008) Mit Mozarts "Idomeneo" wurde das Münchner Cuvilliéstheater nach vierjähriger Renovierung feierlich wiedereröffnet

Weißglühend
(München, 12. Juni 2008) Christian Gerhaher und das Münchener Kammerorchester unter Heinz Holliger mit Bach, Zelenka und Veress im Münchner Prinzregententheater

Glotzen wie ein Schuhkarton
(Paris, 10. Juni 2008) Am Pariser Palais Garnier wurde Georg Friedrich Haas' und Jon Fosses Oper "Melancholia" uraufgeführt

Paris - München
(München, 9. Juni 2008) Sylvain Cambreling und die Philharmoniker mit Ravel, Tomasi, Dutilleux und der Uraufführung von "Angelus"

Strawinskys Witz
(München, 3. Juni 2008) András Schiff mit dem Budapest Festival Orchestra unter Iván Fischer zu Gast in München

Glanz und Elend der Jungmanager
(Frankfurt 1./2. Juni 2008) Zweimal Oper Frankfurt: Paolo Carignanis Abschied mit "Fidelio" nach neun Jahren in Frankfurt - Falk Richters Managerstück "Unter Eis" mit der Musik von Jörn Arnecke

Trostloser Kostümball mit hinreißender Musik
(Berlin, 1. Juni 2008) Händels Oratorium "Belshazzar" unter der Leitung von René Jacobs auf der Bühne der Berliner Staatsoper

Gipfeltreffen unter Gipfeln
(Garmisch-Partenkirchen, 31. Mai 2008) Daniele Gatti mit einem Wagner-Strauss-Programm beim Strauss-Festival

Blaubarts Blut
(München, 30. Mai 2008) "Herzog Blaubarts Burg" von Béla Bartók mit den Münchner Philharmonikern unter Hartmut Haenchen und Lioba Braun und Rudolf Rosen

Haydn grenzenlos
(München, 26. Mai 2008) Das Hagen Quartett zu Gast im Herkulessaal

Schneewitchen
(Paris, 24. Mai 2008) Vincenzo Bellinis "I capuleti e i Montecchi" mit Anna Netrebko in Paris

Schatten über der Pastorale
(München, 21. Mai 2008) Die Münchner Philharmoniker unter Christian Thielemann mit dem Violinkonzert und der Zweiten von Brahms

Das Theater findet im Kopf statt
(München, 20. Mai 2008) Hans Werner Henzes Oper "Die Bassariden" hatte im Münchner Nationaltheater Premiere. Musiziert wird ausgezeichnet, aber die Szenerie enttäuscht

Tod eines Geistesreisenden
(Wien, 17. Mai 2008) Frank Castorf inszeniert Wolfgang Rihms "Lenz" bei den Wiener Festwochen

Von der Tarantel gestochen, von Musik beseelt
(Salzburg, 14. Mai 2008) Die Vielfalt der Neapolitanischen Musik bei den den zweiten Salzburger Pfingstfestspielen unter der künstlerischen Leitung von Riccardo Muti.

Im Bekannten Neues entdecken
(Regensburg, 13. Mai 2008). Am Pfingstwochende war Regensburg wieder ein Hot Spot für alle Freunde der alten Musik. Zeit der "Tage Alter Musik"

Weltläufigkeit und Hüttengemütlichkeit
(Bergen in Mai 2008) Das Internationale Festival Bergen strahlt von innen nach außen. Ein "Salzburg des Nordens" ist es aber nicht - zum Glück

Opernheldin mit Echtheitszertifikat
(Basel, 9. Mai) Gerald Barrys Fassbinder-Oper "Die bitteren Tränen der Petra von Kant" am Theater Basel

Raserei im Märchenwald
(Berlin, 8. Mai 2008) Haydns "Orlando Paladino" an der Berliner Staatsoper

Schwache Stunden des Andreas Scholl
(Lausanne, 6. Mai 2008) In der Titelrolle von Händels "Giulio Cesare" zeigte sich Deutschlands Star-Kontratenor an der Opéra de Lausanne überfordert

Spiel zum Abschied leise Schubert
(München, 4. Mai 2008) Es war ein großer, bewegender Abschied: Alfred Brendel spielte zum letzten Mal im Münchner Herkulessaal

Menschen, Tiere, Sensationen
(Berlin, 2. Mai 2008) Christoph Schlingensief verknüpft die szenische Uraufführung "Jeanne d'Arc - Szenen aus dem Leben der Heiligen Johanna" an der Deutschen Oper Berlin mit seinem eigenen künstlerisch-mystischen Kosmos

Zu wenig Theater bei der Musiktheaterbiennale
(München, 2. Mai 2008) Die Münchener Biennale für zeitgenössisches Musiktheater bewegt sich immer mehr vom Theater weg - eine Bilanz

Aus zwei mach eines
(Frankfurt, 1. Mai 2008) Janaceks "Ausflüge des Herrn Broucek" exzellent in der Oper Frankfurt und auf CD

Fußballplatz der Mayas
(München, 30. April 2008) Jens Joneleits Alfred-Andersch-Adaption "Piero - Ende der Nacht" als letzte Musiktheater-Uraufführung bei der Münchener Biennale

Durch Musik zur Welt
(München, 29. April 2008) Die Münchner Philharmoniker heben im Rahmen der Biennale Werke von Joneleit und Hamel aus der Taufe

Verführungen und Abstürze
(München, 25. April) Ein breit angelegtes Konzertprogramm umrahmt die Musiktheaterproduktionen der diesjährigen Münchener Biennale

Klingendes Bestiarium
 (München, 23. April 2008) "Hellhörig" - die dritte Biennale-Uraufführung - spielt in einer futuristischen Manege

Lieber wieder auf die Insel
(München, 21. April 2008)  Die im zweiten Anlauf gelungene Uraufführung von Enno Poppes "Arbeit Nahrung Wohnung" bei der Münchener Biennale bot einen stimmigen und unterhaltsamen Musiktheater-Abend. Nur das Ende war zu lang

Hunding aus Japan
(Strasbourg, 21. April 2008) Wagners "Walküre", inszeniert von David McVicar, musikalisch geleitet von Marko Letonja in der Opéra du Rhin in Strasbourg

Kein Theater weit und breit
(München, 19. April 2008) Die zweite Uraufführung bei der Münchener Biennale 2008, "Architektur des Regens" von Klaus Lang, übte die totale Verweigerung gegenüber ihrem Publikum.

Würdigung von John Cranko
(München, 16. April 2008) Mit einer phänomenalen Gala erinnert die Münchner Ballettfestwoche an den großen Choreographen John Cranko

Reigen seliger Tänzer
(München, 12. April 2008)  Uraufführungen von Sandroni und Schläpfer beim Auftakt der Münchner Ballettfestwoche des Bayerischen Staatsballetts

Gegen den Strich oder gegen die Wand?
(München, 11. April 2008) Christian Thielemann und die Münchner Philharmoniker mit Strauss, Pfitzner und Beethoven

Überraschend unterhaltsam
(München, 11. April 2008) Der österreichische Komponist und Dirigent HK Gruber leitet das Symphonieorchester des BR.

Die Leiden des jungen Mahler
(München, 9. April 2008) Beethoven und Mahlers erste mit Luisi und der Dresdner Staatskapelle

Zwischen Bedrohung und Utopie
(Reggio Emilia, 6. April 2008)  Claudio Abbado dirigiert im Teatro Municipale Valli in Reggio Emilia erstmals Beethovens Fidelio

Das Drama des modernen Menschen
(Leipzig, 5. April 2008) Schönbergs Einakter "Von heute auf morgen", "Die glückliche Hand" und "Erwartung" an der Oper Leipzig

Klingender Appell gegen Gewalt
(München, 4. April 2008) Die Münchner Philharmoniker und der Philharmonische Chor unter James Conlon führen Brittens "War-Requiem" auf

Das Trauma des Krieges
(Stuttgart 3. April 2008) Manfred Honeck dirigiert einen eindringlichen "Idomeneo" an der Stuttgarter Staatsoper

Ballsaal und Schlachtfeld
(München, 3. April 2008) Das Münchner Kammerochester begeistert mit Lully, Biber, Schostakowitsch und Ustwolskaja

Armut ist erblich
(Paris, 29. März 2008) Christoph Marthaler inszeniert Alban Bergs "Wozzeck" als Sozialstudie in Paris, Sylvain Cambreling dirigiert

Tableaux vivantes
(Nancy im März 2008) Benjamin Lazar inszeniert in Nancy "Sant'Alessio" von Stefano Landi

Im Menschenzuchtpark
(Salzburg, 15. März 2008) Die Berliner Philharmoniker unter Simon Rattle eröffnen die Salzburger Osterfestspiele mit Wagners "Walküre"

Auf der Suche nach der besseren Welt
(München, 15. März) Große Oper in Münchens zweiter Oper: Das Gärtnerplatztheater bringt Verdis "I Masnadieri" zur Erstaufführung

Eviva Rolando!
(München, 14. März 2008) Rolando Villazóns umjubelter Arienabend in der Münchner Philharmonie und seine neue CD

Das Röcheln des Faust
(Basel, 10. März 2008) Philipp Stölzl inszeniert Charles Gounods "Faust" am Theater Basel

Eine wahre Diva
(München, 9. März 2008) Jessye Norman gibt einen umjubelten Liederabend in München

Wunder in der Wissenschaftsarena
(Paris, 4. März 2008) «Parsifal» in einer leicht katholischen Wunderversion in Paris

Der Tod und das Leben
(München, 3. März 2008) Eine Sternstunde mit dem Quatuor Ebène und Werken von Haydn, Brahms, Webern und Schubert

Der estnische Schostakowitsch
(München, 29. Februar 2008) Neeme Järvi dirigiert in München Tubin, Nielsen und Dvorak

Dies Bildnis ist bezaubernd schön
(München 24. Februar 2008) Der Tenor Jonas Kaufmann mit "Romantic Arias" im Herkulessaal und auf CD

Nachtvögel und Grunzgesang
(München, 14. Februar 2008) Mit "Körpersprachen" stellt Ballettchef des Gärtnerplatz-Theaters Paar drei neue Produktionen vor

Tante Cassandra und seine Schwester
(München, 13. Februar 2008) Die Münchner Kammeroper mit einer quietschbunten Version von Mozarts "La Finta semplice"

Es quadrupelt in der Kiste
(München, 11. Februar 2008) Pierre Laurent Aimard spielt die Kunst der Fuge von Johann Sebastian Bach

Ein Hauch von Spiritismus
(München, 9. Februar 2008) Dillon, Reimann, Pintscher und Widmann beim musica viva festival

Zartes Webe(r)n
(Salzburg, 2. Februar 2008) Mozart und Webern mit dem Quatuor Ebène und Elisabeth Leonskaja bei der Salzburger Mozart-Woche

Dreh dich nicht um!
(Basel, 1. Februar) Jan Bosse inszeniert am Theater Basel seine erste Oper. Es ist die offiziell erste Oper der Musikgeschichte überhaupt: Claudio Monteverdis "L'Orfeo"

Schönbergs Fingerübungen
(München, 31. Januar 2008) Das Münchner Kammerorchester und der Bariton Matthias Goerne interpretieren Bach und Eisler

Götter in den Wolken
(Paris, Ende Januar 2008) Benjamin Lazar inszeniert Lullys Oper "Cadmus et Hermione" in Paris als illusionistisches Barockspektakel

Mystik und Tüftelei
(Berlin, 18. bis 29. Januar 2008) Eindrücke vom Neue-Musik-Festival "Ultraschall" in Berlin

Allerweltsoper
(München, 28. Januar 2008) Die Bayerische Staatsoper präsentiert eine blamable Neuinszenierung von Verdis "Nabucco"

Der Ohrenöffner
(Salzburg, Januar 2008) Die Musiciens du Louvre Grenoble unter Marc Minkowski mit einem sensationellen Konzert bei der Salzburger Mozartwoche

Mit dem Schlauchboot in die Verdamnis
(Stuttgart, 25. Januar 2008) Calixto Bieito inszeniert in Stuttgart Wagners "Fliegenden Holländer" als Survival-Training

Stockhausen vorwärts und rückwärts
(München, 25. Januar 2008) Stockhausens "Mixtur" zur Eröffnung des musica viva festivals

Hexentreiben auf dem Kahlen Berg
(München, 25. Januar 2008) Der junge Pianist Nikolai Tokarev wird im Münchner Prinzregententheater bejubelt

Schlagzeug ohne Grenzen
(München, 25. Januar 2008) Die Münchner Philharmoniker haben in der Philharmonie im Gasteig den Schlagzeug-Virtuosen Martin Grubinger zu Gast

Wenn alle Masken fallen
(Berlin, 20. Januar 2008) Verdis "Un ballo in maschera" unter Philippe Jordan in der Inszenierung von Wieler/Morabito an der Berliner Lindenoper
[Premierenbesprechung lesen]

Klangskulpturen
(München, 18. Januar 2008) Das Münchner Ensemble piano possibile macht Lust auf Neue Musik

Die Zähne des Raubfischs
München, 12. Januar 2008)  Münchner Erstaufführung von "Die Schöne und das Biest" von Philip Glass am Gärtnerplatz-Theater [Premierenbesprechung lesen]

Sirene am Cello
(München, 11. Januar 2008) Sol Gabetta mit Schostakowitschs zweitem Cellokonzerte bei den Münchner Philharmonikern unter Marc Albrecht [Konzertbesprechung lesen]

Trauermusiken
(München, 10. Januar 2008) Das Münchener Kammerorchester und Thomas Zehetmair mit Haydn, Schubert, Hartmann, Krenek und Hindemith [Konzertbesprechung lesen]

Eifersuchtstragödie unter Jugendlichen
(Augsburg, 6. Januar 2008) Tatjana Gürbaca erzählt Mozarts "Die Entführung aus dem Serail" in Augsburg als Drama von heute [Premierenkritik lesen]